Outlook 2013-Absendername zeigt eigenen Namen?

1 Antwort

Screenshot mit Zensur persönlicher Infos wäre nice

Ordner "Eigene Dateien" verschwunden und doch da?

Vorweg: mir ist nicht bewußt, irgend etwas schlimmes getan zu haben, ich benutze Windows XP, SP3, eine Systemwiederherstellung hat nichts gebracht.

Der Systemordner Eigene Dateien befindet sich bei mir auf Laufwerk E, dh. er befand sich dort. Jetzt ist an dieser Stelle ein Papierkorbsymbol mit dem Namen. Unter eigenschaften finde ich als Größe etwa meine Dateien, der "Papierkorb ist aber leer. Lösche ich ein beliebiges element finde ich dieses in diesem Papierkorb und im Papierkorb auf dem Desktop. Auf dem Desktop und auf der Tastatur hab ich Verknüpfungen zu den eigenen Dateien. Wenn ich die anklicke, gelange ich in meinen Ordner eigene Dateien, dann ist wieder alles da. Es lässt sich auch alles öffnen, kopieren usw. Nur über den Explorer gelange ich nicht dort hin. Was kann das sein, lässt sich das wieder in Ordnung bringen??

...zur Frage

Fälschung einer Mail?

Hallo, ich kenne mich zu wenig mit Computern aus. Aber ich habe ein ziemliches Problem.

Mir wird unterstellt, das ich einen PDF-Anhang in einer Mail gefälscht habe.

Dazu erklärte mir jemand folgendes:

mir ist aufgefallen, das die Mail am 17 und 18. April gesendet wurde. Die Anlage "Arbeitsvertrag" wurde aber am 20. April erstellt.

Wenn hier also ein Täuschungsversuch des Absenders geplant war, so kann das nur so geschehen:

Man muß das Datum des PC auf das Datum 20.April stellen, erstellt eine Datei und speichert diese. Danach stellt man wieder das Datum auf den betreffenden Tag ein.

Beim Empfänger erscheint dies dann so, als habe er die Datei nachträglich geändert und eingefügt.

Nachdem die Mail auch in Kopie (Cc:) an Ralf ging, geht er davon aus, das es zwei Mails gibt. Einmal die Richtige (also mit dem richtigen Vertrag) und eine gefälschte. Bei beiden Versionen müssen aber zwingend innerhalb der gleichen Minute das Feld "Senden" angeklickt werden, dabei darf der PC jedoch keine Internetverbindung haben. Der PC kann sie also nicht senden. Danach wird die richtige Version in einen anderen Ordner verschoben und nur die gefälschte versendet. Sowohl der Absender als auch der Cc-Empfänger löschen diese gefälschte Version. Die richtige wird anschließend als Anhang in einer anderen Mail an den Cc-Empfänger versendet. Er kann sie öffnen und als Eingang ablegen. Somit gibt es zwei Mails mit genau dem selben Datum und gleicher Uhrzeit, jedoch verschiedenem Inhalt.

Bei mir kam also eine andere Version an als bei Ralf und auf dem gesendeten PC ist auch die richtige Version als "Gesendet" gespeichert, wenn die gefälschte Version gelöscht wurde.

Nachdem Ralf sich gut mit PC auskennt, kann es durchaus so sein, das dies so gemacht wurde. Jedoch wurde die Mail von Horst abgeschickt, er müßte also informiert gewesen sein. Inwieweit dies nachweisbar ist, wage ich zu bezweifeln. Evtl. mag ein Hinweis auf die Fälschung dies sein, das sie zuerst "versehentlich" am Vortag an die falsche (meine) Mailadresse gesendet wurde, die dem Absender jedoch bekannt war.

Kann mir jemand dazu eine Aussage machen, inwieweit dies so richtig ist? Ich benötige die Antwort, da sich ein Rechtsstreit anbahnt, wo man mir "Betrug" vorwirft.

Eine Anwort bitte auch in Kopie an mich senden: ulli.barth@gmx.net

...zur Frage

Frage zu E-mails die an eine nicht existierende Adresse geschickt werden?

Hi, ich habe einen Fehler bei einem Online-anbieter gemacht und meine E-Mail Adresse falsch angegeben bzw. falsch geändert. Es hat sich ein Schreibfehler reingeschlichen und zumindest konnte ich durch meinen E-Mail anbieter herausfinden das diese E-mailadresse die ich mit dem Schreibfehler dort angab gar nicht existiert. D.h somit müssten ja die mails,die an mich geschickt wurden gar nicht erst möglich gewesen sein zu senden, sprich das der Online-anbieter,der mir die mails zuschickte eine Meldung bekam das die Sendung fehlschlug. Meine frage wäre hiermit, was passiert in so einem Falle genau? Wird die E-Mail tatsächlich nicht abgesendet, oder landet sie "irgendwie ins leere?" und wenn jemand zufällig irgendwann sich einen account mit diesem namen anlegt kommt die da an?Über eine gute ausführliche Erklärung würde ich mich freuen.

Den Anbieter ob er eine Meldung bekam kann ich leider noch nicht fragen, da ich erst wieder in 72 stunden meine E-Mail Adresse ändern kann und somit nicht ins Kundencenter hereinkomme(und heute Feiertag ist)

...zur Frage

GMX - Persönliche Daten lassen sich nicht ändern!

Hallo, ich wurde letztens nach dem versenden einer E-Mail darauf aufmerksam gemacht, dass sich bei meinem Absender-Namen ein Schreibfehler befindet. Nun wollte ich diesen unter "Start/Mein Account/Persönliche Daten" auf GMX ändern, allerdings wenn ich das Captcha eingebe und bestätige, dann kommt eine rote Meldung, dass ich das (gleiche) Captcha noch einmal geben soll (meine Namensergänzung wird dabei automatisch zurückgesetzt) und bei dem neuem Eingeben passiert auch nichts und ich lande in einer Endlosschleife. Ich habe die Seite ein paar mal neu geladen, um einen neues Zahlencode/Captcha zu erhalten, aber es bringt nichts. Mein Passwort ist auch richtig. Ich muss dring wieder Mails schreiben und will nicht, dass weiterhin der Fehler gesehen wird ...

Was stimmt nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?