OneNote Deaktivieren

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

verstehe ich es richtig dein Ziel ist es etwas zu drucken, dafür wird aber immer stattdessen OneNote verwendet?

In diesem Falle hast du OneNote als sogenannten Standard-Drucker eingestellt. Es wirkt ähnlich wie die älteren PDF-Drucker, also Programme die einem über die Druckfunktion das erstellen von PDF ermöglichen.

Einfach unter "Geräte und Drucker" deinen richtigen "Drucker" als Standard-Drucker auswählen und schon ist das Problem Schnee von gestern.


Die beschriebene Aktion von von reschif ist eine DEINSTALLATION der Software "OneNote". Natürlich ist dies auch möglich, sowie man die Software gar nicht braucht.

Ich persönlich nutze die Software sehr häufig. Sei es für kurze Ausschnitte (Schnell über Tastenkombi Win+S) anstatt des Snipping Tools von Windows. Sowie zur Sammlung von Notizen, Ideen und dergleichen.

Die Verwendung entstand bei mir aus der Not heraus, da mein PC seinerzeit immer abstürzte, meist ohne zuvor gespeichert zu haben. Das schöne an OneNote speichern gibt es nicht, es wird immer automatisch gespeichert. Die Wahrscheinlichkeit, dass was verloren geht aufgrund von "Nicht-Speichern" ist gen null. Zudem hilft es bei der Sammlung von Informationen, dass automatisch die Quelle angegeben wird. Bei Quellenangaben und dergleichen ist es also so leichter.

Dabei ist egal ob die Quelle eine Datei auf einer Festplatte ist oder aus dem Internet.

Aber es muss halt jeder selbst wissen, ob die Software einem was bringt oder nie verwendet wird. Wie gesagt ich selbst nutze sie viel und gern.

Zudem brauche ich da weniger Speicherplatz als wenn ich alles in Word sortieren muss.

Bei der Installation von Office mußt du ja auswählen, welche Komponenten du installieren möchtest. Versuche es doch einfach mal über die Systemsteuerung-Software, dann auf Office und dann Klick auf "Ändern oder Deinstallieren" Dann erscheint das Auswahlmenü von Office, möglicherweise wirst du aufgefordert die CD einzulegen. Dort entfernst du dann OneNote (nicht verfügbar). Natürlich ist es dann gar nicht mehr verfügbar und ich weiß nicht, ob das eine Lösung für dich ist. Für mich ist dieses Programm eigentlich eines, worin ich keinen richtigen Sinn sehe und wofür ich keinerlei Verwendung habe. Etwas, was die Welt nicht braucht.

Etwas, was die Welt nicht braucht.

Sehe ich persönlich nicht so, da ich die Software zu gut 90% verwende, sowie ich einen Text vorbereite oder mich über ein Thema informiere bzw. Daten sammel.

Bei mir geht es eher so vor, dass ich One Note zur Sammlung von Notizen verwende und später den Reintext in Word für die "Veröffentlichung" und den späteren Druck vorbereite, der auch gezeigt wird.

Aber gut jeder hat andere Software die er mag und die er braucht.

0

Was möchtest Du wissen?