Neuer Gaming PC, passt die Hardware?

2 Antworten

Ein paar Kritikpunkte:

  1. Du willst eine K-CPU, welche sich übertakten lassen, auf ein paar installieren was das übertakten nichtg zulässt (Nur Z-Boards sind dafür freigegeben von Intel), zudem ist es inkompatibel da die CPU ein Z370 Chipsatz benötigt.
  2. Welches Netzteil willst du exakt benutzen? Name, Model, Leistung, Hersteller, Alter sind hier wichtige Variablen.

Nicht ganz Für die Intel Core 8.Gen wird zurzeit ein Z370 Chipsatz benötigt.

CPU-Defekt oder alles so wie es soll?

Hallo, ich habe mir vor kurzem einen neuen PC zusammen gestellt und habe das Gefühl das ich weniger Leistung habe als ich sollte. Die Komponenten:

  1. I5 7600K
  2. Asus GeForce GTX 1080 ROG Strix A8G
  3. MSI Z270 Tomahawk
  4. Corsair CMK16GX4M2A240​0C14 Vengeance LPX 16GB
  5. ADATA SU800

Battlefield 1 läuft beispielsweise ,wenn ich die von Nvidia Experience vorgeschlagenen Einstellungen nutze(2560x1440 mit fast höchsten Einstellungen) , bei ~30 fps.

Ich hätte mehr erwartet oder ist das so wie es sollte?

Ich habe auch mit PerformanceTest 8.0 einen Benchmark durchlaufen lassen und da hat gerade mein Prozessor sehr niedrige Werte (7922 Punkte, gelistet ist er aber mit 9273).

...zur Frage

Reichen 400 Watt für diese Konfiguration?

Ich habe mir mal einen Gaming PC zusammengestellt und wollte fragen ob hier 400 Watt langen? Ich möchte das 400 Watt be quiet! Pure Power 10 Non-Modular 80+ Silver kaufen.

° Intel Core i5-7500 ° 16GB Crucial CT2K8G4DFD8213 DDR4-2133 ° 1000GB WD Blue WD10EZEX 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s ° Sharkoon VG5-W blau Midi Tower ohne Netzteil ° 8GB MSI Radeon RX 480 Gaming X Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail) ° EKL Ben Nevis Tower Kühler ° Gigabyte GA-B250M-D3H Intel B250 So.1151 Dual Channel DDR mATX Retail ° 240GB Intenso High Performance 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s (3813440) ° Und eben das 400 Watt be quiet! Pure Power 10 Non-Modular 80+ Silver

...zur Frage

Sind diese PC-Komponenten kompatibel/angemessen?

Servus, ich habe mich hier angemeldet da ich mir nicht zu 100% sicher bin ob alle Komponente die ich mir ausgesucht habe kompatibel sind bzw. ob etwas fehlt an das ich nicht gedacht habe. Preisklasse liegt mit Peripherie bei 1200€.

Mainboard: Asus Prime B350-PLUS Mainboard Sockel AM4

CPU: AMD Ryzen 5 1600

GPU: Asus ROG Strix GeForce GTX1060-6G

RAM: Ballistix Sport LT 16GB Kit (8GBx2) DDR4

Gehäuse: Corsair CC-9011105-WW Carbide Series 270R Seitenfenster Mid-Tower ATX

Netzteil: Corsair CP-9020097-EU VS Serie VS550 80 Plus ATX Netzteil (230V, 550W)

HDD: Seagate Desktop ST2000DM001 HDD 2 TB Interne Festplatte

SSD: SanDisk SSD PLUS 240GB Sata III 2,5 Zoll Interne SSD

Wlan-PCie: TP-Link TL-WN881ND WLAN PCI-E Adapter

Dann kommt noch ein Asus Monitor und Tastatur mit Maus hinzu. Netzteil ist deswegen 550W weil der Preisunterschied bei 5€ liegt und ich mir Platz lasse falls ich mal upgrade.

Hoffe auf schnelle Rückmeldung

lg freeskiihero

...zur Frage

Acer Predator G6 710 Gehäuse wechseln?

Kann man das Gehäuse vom Predator wechseln. Zum beispiel in das Corsair CC-9011050-WW Carbide Series Gaming PC-Gehäuse (Spec-01, Seitenfenster, Mid-Tower ATX).

Das wird aber sehr schwierig weil die Komponenten im Gehäuse so eng eingebaut sind.

Passt überhaupt das Mainboard in das Gehäuse

...zur Frage

Acer Predator Pc Gehäuse wechseln?

Mein Freund hat ein Acer Predator G6 710 Rechner gekauft aber er möchte das Gehäuse wechseln weil er eine Wasserkühlung einbauen will. Er möchte in das Gehäuse auch mehrere Festplatten einbauen weil beim Predator keine Laufwerksschächte eingebaut sind. Kann er die ganzen Komponenten einfach in das andere Gehäuse einbauen?

Das Gehäuse ist ein Corsair CC-9011050-WW Carbide Series Gaming PC-Gehäuse (Spec-01, Seitenfenster, Mid-Tower ATX) schwarz

...zur Frage

Läuft mein neuer PC nicht weil der Monitor an die Grafikkarte angeschlossen sein MUSS?

Hey. Hab mir mit sehr viel Hilfe eines erfahrenen Freundes einen PC selbst zusammengebaut, insgesamt inklusive Monitor und Gehäuse um die 1000 €. Hab jetzt nur das Problem, dass der Anschluss der beim Monitor dabei war ein "Dual VGA Kabel" ist, welches nur oben am CPU und nicht an der Grafikkarte angeschlossen werden kann.

Das hat für mich zuerst nur bedeutet, dass der PC halt nach dem Starten nur mit der onboard Grafikkarte des Prozessors funktioniert, die Grafikkarte ist dann quasi nicht da. Jedoch mach ich den PC an mit VGA Anschluss vom Monitor zum CPU und es erscheint selbst nach 20 Minuten kein Bild. Alles dreht und leuchtet aber sonst passiert nichts außer "No video input" und "Enter sleep mode" aufm Monitor.

Die Grafikkarte leuchtet innen drin auch, verhindert Diese evtl. den kompletten Start des Rechners? Der Anschluss der Graka ist soweit ich weiß "DVI". Ein Adapter ist schon bestellt, bin mir jedoch nicht 100% sicher ob dieser im Endeffekt überhaupt der Richtige ist (den hat nämlich mein Kumpel bestellt). War heute schon in 'nem Laden und hab einen DVI-VGA Adapter mitgenommen ders nicht gebracht hat wegen "4 Punkten links am Anschluss" welche die Verbindung verhindert haben, da der Anschluss an meiner Grafikkarte simpel gesagt "rechts viele Punkte und links ein kleiner Strich in der Mitte" (tut mir leid für die Erklärungen aber ich hab da einfach keine Ahnung bisher.. :D) ist. Hab also den DVI-VGA Anschluss wieder zurückgebracht und hab einfach keinen gefunden, welcher auf meinen Graka-Anschluss passen würde. Mein Philips Monitor hat auch so 'nen HDMI Anschluss, also ich denke ein HDMI Kabel würde es evtl. auch tun.

Zurück zu meiner Frage: Kann es überhaupt an der Graka liegen? Ich bin noch nicht besonders erfahren, jedoch würde ich mir ja denken, dass die Grafikkarte die geringste Rolle beim Starten spielt solange der Prozessor eine onboard hat. Mein Kumpel meinte dann, ich könnte sie entweder ausbauen (was ich sicher nicht machen werde, ich kenn mich ja kaum aus) oder auf den Adapter warten. PC hab ich also wieder ausgemacht auf die unschöne Weise des "Knopf gedrückt halten bis es nicht mehr leuchtet" was sich jedes mal anfühlt wie jemandem mit einem Kissen zu ersticken und wieder auf den Laptop hier gewechselt (der es nach seinen 4 1/2 Jahren echt noch ziemlich gut bringt, aber Laptop ist halt Laptop)... :D

Falls es eine Rolle spielt -> Das ist mein Setup:

Mainboard: MSI Z370-A PRO Intel Z370 So. 1151 Dual Channel DDR4 ATX Retail

Prozessor: Intel Core i5 8600K 6x 3.60 GHz So. 1151 WOF

Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 1060 Rev. 2.0 6GB OC High End Grafikkarte

Arbeitsspeicher: 8GB (1x 8192 MB) Crucial Ballistix Sprt LT weiß DDR4-2400 DIMM CL16-16-16 Single

Festplatte: 1000 GB Toshiba DT01ACA [.....] 7200 U/min 32MB [...] SATA 6GB/s

Prozessor Kühler: EKL Ben Nevis Tower kühler

Netzteil: 550 Watt Corair VS Series VS550 White Non-Modular 80+

Gehäuse: Sharkoon M25-V Midi Tower

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?