Monitor schlecht für die Augen?

1 Antwort

es verschlechtert sicherlich die Sehtüchtigkeit. Personen, die lange und oft am Rechner arbeiten, tun ihren Augen sicherlich nichts gutes.

Welche Art von Fehlsichtigkeit dabei leidet, ist mir nicht klar. Ich kenne alle möglichen Fälle.

Was ist mit meinem Bildschirm los?

Hallo,

ich habe mir vor kurzem die neuen Amd-Treiber für meine Amd R9 280 installiert und auf einmal hatte ich das Problem, dass mein zweiter Bildschirm kurz nach dem Hochfahren des PCs flackert und mein Hauptbildschirm nach einer unbesimmten Zeit grau-blau gestreift wird . Um das Problem zu beheben muss ich den Pc neustarten, dann geht es von vorne los. Ich habe jetzt wieder auf ältere Treiber gedowngraded, aber es tritt dasselbe Problem auf.

Mein Hauptmonitor ist über HDMI angeschlossen und ich habe schon überprüft ob alles richtig eingesteckt ist. Sobald Monitor 1 spinnt kann ich den Nebenbildschirm auch bedienen und ich kann auf dem Hauptmonitor mit dem Knopf unten die Einstellungen öffnen, die dann auch angezeigt werden. Also kann es ja nur an dem Monitor, Treiber (wobei das Problem auch bei den älteren Auftritt) oder dem HDMI-Port der Grafikkarte liegen, oder ? Vielen Dank für hilfreiche Antworten

...zur Frage

Auflösung nicht höher als 1024*768 möglich

Hallo,

meine alte Grafikkarte (5850) hat vom einen Tag auf den anderen auf dem Monitor kein Bild mehr dargestellt. Nun habe ich eine neue Grafikkarte drin. Diesmal von Nvidia (560 ti 448). Mein Monitor ist der Samtron 94B und ich würde gerne per DVI (digital also) meinen Monitor betreiben. Mit der 5850 funktionierte das auch ohne Probleme mit der Auflösung 1280x1024. Jetzt habe ich folgendes Problem. Die Auflösung lässt sich nur bis 1024x786 auswählen per DVI. Was ich bereits versucht habe:

  • Grafikkarte gewechselt (eine 560 Ti (nicht 448))
  • verschiedene dvi Ports der Grafikkarte ausprobiert
  • verschiedene Nvidia Treiber (momentan den aktuellsten drauf)
  • im nvidia treiber nach einer Einstellung gesucht
  • "Alle modi", auch die, die der Monitor nicht darstellen kann anzeigen lassen
  • dvi kabel gewechselt
  • Monitor mit einem Laptop verbunden, dort geht 1280er Auflösung

Daher würde ich Hardware (Monitor, Kabel und Graka) schonmal ausschließen. Per VGA (mit einem VGA->DVI Adapter) kann ich den Monitor wunderbar betreiben mit der 1280er Auflösung. Somit würde ich als Laie behaupten, dass es ein Software / Treiber Problem sein müsste, richtig? Per Plug&Play funktioniert er ja per DVi am Laptop, an meinem Rechner jedoch nicht. Daher würde ich den Monitortreiber in Verdacht nehmen. Er erkennt ihn unter VGA folgerichtig als Samtron 94b (analog), per DVi wird er bei Nvidia und Windows Bildschirmauflösung als DVI Gerät betitelt (nicht als Samtron wie per VGA), auch wenn ich manuell einen Samtron.inf File als Treiber hinzufüge, in dem sogar die 1280er Auflösung digital drin steht.

Hier übrigens der Inf-File: http://www.file-upload.net/download-4386892/ST94B.inf.html

Restliche Komponenten: Windows 7 32b i7 860 und das Board ein h55

...zur Frage

Frage bezüglich Grafikkarte und dem Programm GPU-Z?

Das Programm GPU-Z kann ja so einiges auslesen. So wie ich das verstanden habe, kann es auch auslesen, was der Grund ist, dass die GPU nicht mehr kann (zu hohe Temp. max Auslastung, ect.).

Bei mir wird "V-Rel" bzw. "Limited by reliability voltage". Also reliability bedeutet ja sowas wie Schwankungen, glaube ich. Aber soll das jetzt heissen, das die GPU ein nicht konstanter Stromfluss hat und somit das Netzteil Schwankungen hat oder, dass die GPU einfach nicht mit mehr "Strom" versorgt wird ? Schwankungen wären ja eigentlich eher schlecht, das andere wäre einfach normal, weil sie nicht übertaktet ist.

Ich habe noch ein Bild gemacht. Es steht in der Textblase unten Links, man sieht es leider nur schlecht, da Ich nur ein Bild vom Fenster machen konnte und diese Blase über das Fenster ging. Und das Bild habe ich gemacht, wo die GPU nicht gross ausgelastet wurde, also steht jetzt nicht V-Rel.

Danke schonmal

...zur Frage

Hilfe! Habe bei Mw3 auf der höchsten Auflösung eine hässliche Grafik!

Hey Leute. Also ich hab mit bei Steam Call of Duty Modern Warfare 3 gekauft und auch gestern gleich gespielt. Als ich im ersten Game drin war, war ich schockiert über die Grafik weil sie einfach total schlecht war. Ich hab dann nachgeguckt also bei den Einstellungen war als Standart das 1440x900 eingestellt. Ich hab das dann mal auf 1680x1050 eingestellt, es hat sich aber gar nix geändert. Dann hab ich bei den erweiterten Grafik Einstellungen auf 75 hz eingestellt und irgendwas war noch mit "Bildqualität" oder so da war auf "normal" und ich hab dann auf "hoch" geändert. Dadurch is die Grafik ein wenig besser geworden aber trozdem sieht noch schei*** aus. Ein Kumpel von mir hat heute gemeint man muss die Auflösung dem Monitor anpassen, da ich geglaubt hab dass um so höher die Auflösung ist, um so höher auch die Grafik ist (bin net grad der Pc Experte). Er meinte dass ich die Auflösung auf 1280 x 1024 stellen soll da die für mein pc passen würd. Mein Monitor heißt LG W2252TQ (http://www.lg.com/us/computer-products/monitors/LG-lcd-monitor-W2252TQ.jsp) hat glaub ich 19 zoll. Kann das auch daran liegen dass mein Monitor und mein Pc schon ca 4 Jahre alt sind? Bei Modern Warfare 2 hab ich die Einstellung auf 1280 x 1024 und da sieht das Bild perfekt aus! Ich wär auch bereit eine neue Grafikkarte zu kaufen wenn das das Problem lösen würde. Bitte um Antworten!

...zur Frage

Läuft mein neuer PC nicht weil der Monitor an die Grafikkarte angeschlossen sein MUSS?

Hey. Hab mir mit sehr viel Hilfe eines erfahrenen Freundes einen PC selbst zusammengebaut, insgesamt inklusive Monitor und Gehäuse um die 1000 €. Hab jetzt nur das Problem, dass der Anschluss der beim Monitor dabei war ein "Dual VGA Kabel" ist, welches nur oben am CPU und nicht an der Grafikkarte angeschlossen werden kann.

Das hat für mich zuerst nur bedeutet, dass der PC halt nach dem Starten nur mit der onboard Grafikkarte des Prozessors funktioniert, die Grafikkarte ist dann quasi nicht da. Jedoch mach ich den PC an mit VGA Anschluss vom Monitor zum CPU und es erscheint selbst nach 20 Minuten kein Bild. Alles dreht und leuchtet aber sonst passiert nichts außer "No video input" und "Enter sleep mode" aufm Monitor.

Die Grafikkarte leuchtet innen drin auch, verhindert Diese evtl. den kompletten Start des Rechners? Der Anschluss der Graka ist soweit ich weiß "DVI". Ein Adapter ist schon bestellt, bin mir jedoch nicht 100% sicher ob dieser im Endeffekt überhaupt der Richtige ist (den hat nämlich mein Kumpel bestellt). War heute schon in 'nem Laden und hab einen DVI-VGA Adapter mitgenommen ders nicht gebracht hat wegen "4 Punkten links am Anschluss" welche die Verbindung verhindert haben, da der Anschluss an meiner Grafikkarte simpel gesagt "rechts viele Punkte und links ein kleiner Strich in der Mitte" (tut mir leid für die Erklärungen aber ich hab da einfach keine Ahnung bisher.. :D) ist. Hab also den DVI-VGA Anschluss wieder zurückgebracht und hab einfach keinen gefunden, welcher auf meinen Graka-Anschluss passen würde. Mein Philips Monitor hat auch so 'nen HDMI Anschluss, also ich denke ein HDMI Kabel würde es evtl. auch tun.

Zurück zu meiner Frage: Kann es überhaupt an der Graka liegen? Ich bin noch nicht besonders erfahren, jedoch würde ich mir ja denken, dass die Grafikkarte die geringste Rolle beim Starten spielt solange der Prozessor eine onboard hat. Mein Kumpel meinte dann, ich könnte sie entweder ausbauen (was ich sicher nicht machen werde, ich kenn mich ja kaum aus) oder auf den Adapter warten. PC hab ich also wieder ausgemacht auf die unschöne Weise des "Knopf gedrückt halten bis es nicht mehr leuchtet" was sich jedes mal anfühlt wie jemandem mit einem Kissen zu ersticken und wieder auf den Laptop hier gewechselt (der es nach seinen 4 1/2 Jahren echt noch ziemlich gut bringt, aber Laptop ist halt Laptop)... :D

Falls es eine Rolle spielt -> Das ist mein Setup:

Mainboard: MSI Z370-A PRO Intel Z370 So. 1151 Dual Channel DDR4 ATX Retail

Prozessor: Intel Core i5 8600K 6x 3.60 GHz So. 1151 WOF

Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 1060 Rev. 2.0 6GB OC High End Grafikkarte

Arbeitsspeicher: 8GB (1x 8192 MB) Crucial Ballistix Sprt LT weiß DDR4-2400 DIMM CL16-16-16 Single

Festplatte: 1000 GB Toshiba DT01ACA [.....] 7200 U/min 32MB [...] SATA 6GB/s

Prozessor Kühler: EKL Ben Nevis Tower kühler

Netzteil: 550 Watt Corair VS Series VS550 White Non-Modular 80+

Gehäuse: Sharkoon M25-V Midi Tower

...zur Frage

Ist mein PC wirklich zu schlecht für Assassin's Creed Unity?

Hallo zusammen,

im Voraus: Ich kenne mich mit dem ganzen PC-Hardware-Kram nicht so gut aus, deswegen frag ich jetzt euch. :)

Ich habe vor mir AC Unity zu kaufen, bin mir aber nicht sicher, ob mein PC zu schlecht dafür ist. Aus meiner Sicht ist er für meine Verhältnisse ziemlich gut, AC2 bis AC3 haben bisher alle problemlos funktioniert. Scheinbar ist mein PC sogar schon für AC4 zu schlecht bzw. die Systemanforderungen zu hoch, und ich weiß, dass man die minimalen Anforderungen normalerweise haben MUSS.

Wie gesagt, ich kenne mich überhaupt nicht mit diesen ganzen Hardware-Namen aus. Ich hab einfach kein Plan davon. Nur beim RAM und der Grafikkarte bin ich mir einigermaßen sicher, Vergleichen kann ich jedoch trotzdem nicht wirklich.

In den Bildern seht ihr Screenshots von meinem System und die Anforderungen von AC Unity / Black Flag.

Obwohl ein paar Werte (z.B. RAM) bei mir scheinbar zu niedrig sind, hoffe ich trotzdem, es IRGENDWIE spielen zu können. Vielleicht klappt es ja doch. Und eine Frage nebenbei: Kann ich AC4 "Black Flag" auf meinem PC spielen, oder ist er selbst dafür zu schlecht? Eigentlich ist er erst ein Jahr alt und bisher konnte ich, wie gesagt, alles problemlos drauf zocken. Ich bin mir trotzdem unsicher, ich will immerhin kein Geld umsonst ausgeben.

Was denkt ihr? :/ Kann ich es einigermaßen gut spielen oder soll ich die Finger vom Kauf lassen, bis ich einen besseren PC habe? Es kam ja schon öfters vor, dass Spiele trotz etwas unter den Anforderungen liegenden Werten keine Probleme machten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?