Mein PC Stürzt ständig ab !! Frage Unten !!!!!!!!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich denke wenn garnix mehr hilft könnte dir vielleicht eine neuaufsetzung des systemes helfen. Ich würde dir aber noch empfehlen eine datensicherung vorzunehmen.

Das Eine könnten die Temperaturen sein, was da zu machen ist, hat smatbohn schon geschrieben. Ich hatte auch einmal so ein Problem, nicht zu rekonstruieren und immer wieder fiel der PC aus, einfach so. Nach langem Probieren habe ich ein anderes Netzteil eingebaut und weg waren all diese Erscheinungen. Also es kann sein, dass die Elektronik vom Netzteil spinnt und nach Lust und Laune die Spannung nicht stabil darstellt, dann fällt der PC aus und das sogar ohne Fehlerprotokoll. Wenn man ein Netzteil zur Hand hat, kann man das ganz einfach ohne großen Aufwand testen, in dem man den PC öffnet und das neue Netzteil einfach außen nebendran hängt und alle Anschlüsse zum PC verbindet. Funktioniert das Ganze dann, kann man es einbauen, das macht schon ein wenig Arbeit.

Immer noch etwas benommen ob der Themenliste (Laptop, USB-Stick ...), würde ich empfehlen, die Temperaturen des Rechners zu kontrollieren.

Hierfür gibt es kostenlose Softwaretools, mit die bekanntesten dürften wohl "SpeedFan" und "HWMonitor" sein:

http://www.chip.de/downloads/HWMonitor_54269258.html

Im Laufe der Zeit sammelt sich Umweltstaub auf den Kühlrippen der Kühlkörper und den Rotorblättern der Lüfter, wodurch möglicherweise keine ausreichende Kühlung mehr stattfindet. Liegen die Temperaturwerte des Hauptprozessors (CPU) höher als 70 °C und die des Grafikprozessors (GPU) höher als 90 °C, besteht Handlungsbedarf! Dann sollte man den Staubsauger anwerfen und den Staub heraussaugen - oft genug hier bei CF beschrieben.

Aussagekräftig sind nur Werte, die unter Last ermittelt wurden, wenn der Rechner nur so vor sich hin läuft, werden seine Prozessoren nicht richtig heiß.

Also, ich hatte auch mal ab und zu immer wieder so BlueScreens, aber seit ich mit TuneUp 2012 gekauft habe, geht alles ohne Probleme!


Du könntest ja erstmal die Testversion nehmen!

Bei der Volkshochschule gibt es manchmal Seminare für PC Reparatur und Problembehandlung. Da lernt man den ganzen Bootvorgang und dieses Wissen braucht man auch für die Qualifikation von MCDST Support Dienstleister.

Ein wichtiger Bestandteil ist der Master Boot Record, welcher nicht selten defekt sein kann aus irgend einen Grund.

Hier einmal eine Anleitung zur Reperatur

http://www.computerwissen.de/windows/windows-probleme-loesen/artikel/xp-master-boot-record-reparieren-1.html

...

combus 16.07.2012, 17:50

... ein Update vom Betriebssystem mit der selben CD hat den Nachteil, es verbraucht Festplattenplatz und könnte eine Kostenfaktor sein für Unternehmen ...

0
combus 16.07.2012, 17:52
@combus

... da hilft auch ein entpacken von System CAB Dateien mit von Microsoft eigenen Entpacker anstatt eine erneute installation.

0
combus 16.07.2012, 17:54

... zum Thema Bluescreen bietet Microsoft bestimmte Beiträge der Computerzeitschrift PC Professionell

http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=8110

im Download Center

0

Das hatte ich auch schon mal. Bei mir lag es daran, dass er nicht richtig gekühlt hat da eine Kühlerrippe nicht festgeschraubt war. Also guck mal in deinen Rechner rein, ob auch alles richtig sitzt und ob er auch nicht zugestaubt ist.

Was möchtest Du wissen?