Mein neues labtop (Win 8.1) ist extrem langsam !!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Grundsätzlich gibt es bei einer derartigen Ausgangslage mindestens zwei Vorgangsarten: Windows neu und sauber installieren oder das System bereinigen. Beide Vorgangsweisen haben durchaus ihre Berechtigung, ich selbst gehöre aufgrund meiner bescheidenen Selbsterfahrung zur Gruppe derer, die eine Neuinstallation empfiehlt. Ich bin damit stets schneller und bequemer gefahren. Wer - aus welchen Gründen auch immer (und seien es nur Lernabsichten) - ein derartiges System lieber bereinigt, macht in meinen Augen nichts falsch. Das erfordert allerdings einige Kenntnisse (vielleicht liegt da auch der Grund, warum ich lieber neu installiere - meine Kenntnisse sind nämlich leider stark beschränkt).

Logischerweise ergibt sich daraus, dass ich in mich meiner Antwort nur auf die Neuinstallation beziehe, die detaillierte Beschreibung der Systembereinigung überlasse ich aus den genannten Gründen lieber der anderen Fraktion. Das könnte für dich schon wichtig sein, denn immer wieder betonen eingefleischte Toshiba-Fans, dass bei den Zugaben durchaus brauchbare Tools ...

Wenn du schon mit dem Klapprechner gearbeitet hast, solltest du natürlich zunächst das Erarbeitete anderweitig sichern. Das Handbuch des Rechners gibt darüber Aufschluss, wie man das Notebook in einen "Neuzustand" versetzen kann, leider ist das aber in aller Regel genau der Zustand, in dem der PC angeboten wurde - und genau den willst du ja nicht wieder haben.

Ideal ist in meinen Augen die Neuinstallation mit einer Original-Microsoft-DVD, wer keine besitzt muss sich eine erstellen. Bei W7 konnte man - laut Aussage verschiedener Foren und Zeitschriften - das entsprechende ISO aus dem Internet herunterladen und sich damit eine originale (ohne Zusätze) Installations-DVD erstellen. Ob und wie das bei W8 geht, entzieht sich jetzt etwas meiner Kenntnis, aber ich gehe davon aus, dass auch unter W8 mit den auf der Festplatte enthaltenen Daten eine "Ersatz-DVD" erstellt werden kann - die Gazetten waren früher randvoll mit Anleitungen wie man so etwas bewerkstelligt.

Dann benötigst du unbedingt die Treiber, versichere dich also vorher, ob/dass du alle Treiber auf der Supportseite von Toshiba herunterladen kannst.

Das mit dem künftigen "Wiederzumüllen" ist so eine Sache. Vollständig kann man das nur bei einem Rechner verhindern, der nie mit dem Internet verbunden ist. Sobald du deinen Rechner ins Internet bringst, übernehmen andere die Herrschaft darüber (diese Entwicklung hätte man vor einigen Jahren noch abwenden können, mittlerweile ist das Kind aber in den Brunnen gefallen und wir müssen damit leben). Da hilft keine Sicherheitssoftware und keine Firewall - im Zweifel schaden die sogar der Performanz.

Die - m. E. - beste Vorgangsweise ist das Erstellen eines Systemabbilds bei einem geeigneten Entwicklungspunkt des Gesamtsystems (also nach der Installation der Treiber und Standardprogramme, wenn der Klapprechner so richtig schön konfiguriert und individualisiert ist). Dazu genügt das kostenlose "Clonezilla", saukomfortabel ist natürlich True Image von Acronis. Von der in Windows integrierten "Sichern und Wiederherstellen"-Funktion rate ich hingegen ab, zu oft hat mich diese Funktion hinter die Fichte geführt! Besitzt man ein derartiges Abbild, kann man binnen weniger Minuten den damaligen Stand wiederherstellen und arbeitet wieder so genauso schnell. Allerdings sind auch dann alle Daten weg - auch dabei muss man unbedingt vorher nachdenken und anderswo sichern, was gesichert werden muss!

Ich habe so einen Toshiba in der Familie eingerichtet und entrümpelt. Es reicht einfach die Tools und sonstigen Programme mit dem Freewaretool Revo Uninstaller zu entfernen und dann den PC mit Freewaretool CCleaner zu bereinigen. Bei einem neuen PC ist das neu Aufsetzen nicht notwendig, da ja kein nennenswerter Müll aus Softwareinstallationen und Internet sich auf dem PC breitgemacht haben. Ein Schutz für den PC sollte man danach auf jeden Fall installieren Freeware habe ich Avira und AVG getestet, weitere siehe unter http://www.chip.de/artikel/Computer-schuetzen-25-Virenscanner-im-Vergleich_65534452.html

Ich selbst verwende heute auf all meinen PCs die Software Kabelsicherheitspaket von Kabel Deutschland, basiert auf F-Secure Internet Security, welches aber Geld kostet, 4,98 EURO im Monat für 5 PCs.

PS.: Das Neuaufsetzen hat bei Toshiba seinen Tücke. Da sollte man schon auf die Treiber, die auf der Sicherungspartition auf dem Laptop sind zurückgreifen - auf keinen Fall diese Partition durch Formatieren löschen! Toshiba ist gut, aber hat seine Eigenheiten und ist gewöhnungsbedürftig im Umgang und der Hardware - z. B. wenn man das Password vom PC (BIOS) vergessen hat, dies zurückzusetzen.

  1. PS.: Extrem langsam hat aber nichts mit WIN 8.1 zu tun, sondern welche CPU/GPU und wie viel RAM verbaut sind.

Was möchtest Du wissen?