Frage von Syndicate94, 37

Mehrere Betriebssysteme auf einer Festplatte?

Hallo zusammen ! folgendes ist vorher zu wissen : 2 Festplatten im Dell Insipirion Laptop verbaut (je 500GB) platte 1 hat 2 Partitionen und auf Partition 1 ist win 10 64 bit installiert und 2 Partition hat nur größere Daten als Ablagerung drauf. platte 2 ist Leer. Ich möchte jetzt gerne folgendes machen & brauche dabei eure hilfe ! Ich möchte Kali Linux & 3 andere Pentest OS + das vorhandene Win 10 drauf haben. an sich nichts unmögliches, da ich aber dieses Projekt zum aller ersten mal mache weiß ich nicht wie ich das mit dem dann installierten GRUB loader von Linux usw einstellen/installieren soll. jetzt noch eine Feinheit, die so bestehen soll, damit meine Daten getrennt von win 10 und meinen Pentest Sachen laufen haben will, möchte ich, dass win 10 weiterhin auf Platte 1 läuft & die anderen 4 auf Platte 2 installiert haben. so dass ich beim starten gefragt werde, welches System ich nutzen/starten möchte. Ich hoffe ich erwarte nichts unmögliches ...

Vielen dank im Vorraus !! & euch noch einen schönen Abend mit schönen Grüßen Syndicate°

Antwort
von mrcmck, 29

du musst hierzu die 2. Platte Partitionieren. Die Linux INstallationsprogramme machen sowas idr. automatisch. Du kannst max. 4 logische Partitionen erstellen, ich glaub aber jedes Linux braucht mehrere. Daher muss du dann auf 3 primäre und eine Erweiterte Partition ausweichren, die mehrere Logische Partitionen enthält.

eventuell hier nachlesen: https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=491057

Kommentar von mrcmck ,

der GRUB Bootloader wird automatisch installiert. Dort kannst du auswählen, was gestartet werden soll

für die Reihenfolge siehe hier: http://praxistipps.chip.de/grub-bootloader-bootreihenfolge-aendern-so-gehts\_325...

Kommentar von RessiX ,

Der name 'Syndicate' klingt erstmal nicht seriös oder vertrauenserweckend... ob man so jemandem dabei helfen sollte, pentest-systeme wie Kali zu installieren, wage ich zu bezweifeln.

Er will die aber gaaanz bestimmt nur nutzen, um die sicherheit seines eigenen netzwerks zu testen...

Wissen ist Macht, und wie wir alle wissen:

“Mit großer Macht kommt große Verantwortung."

Vergesst das nicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community