MAC-Filterung bei Speedport W500 funktioniert nicht. Was mache ich flasch?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Laut Handbuch kannst Du bei diesem Router die Mac-Adressen nicht einzeln eintragen. Du musst mit dem PC per Kabel auf den Router. Das Notebook per Wlan connecten lassen. Der müsste dann auf dem PC im Routermenü mit Mac-Adresse und IP sichtbar sein. Wenn Du da auf übernehmen klickst, müsste der gespeichert werden.

Die Mac Filterung muss natürlich auch aktiviert sein. Wenn man links auf Sicherheit klickt, taucht ja oben "PC Liste für Mac Filterung" auf. Darunter "Mac Filterung" Betriebszustand.

Handbuch ab Seite 56.

http://www.t-home.de/dlp/eki/downloads/S/SpeedportW500_BedAnl.pdf

Zum testen ob das klappt, würde ich die Verschlüsselung vorübergehend abschalten. Ist die Mac dann in der Liste aufgeführt, Verschlüsselung wieder aktivieren. Natürlich WPA/WPA2.

Aber, der Mac Filter ist ja auch zusätzlich. Eigentlich reicht die WPA2 Verschlüsselung aus. Wer den Schlüssel nicht hat, kommt auch nicht ins Netz.

danke für die ausführliche Antwort! leider klappt das mit dem "übernehmen" nicht, also, wenn ich auf: "PC für MAC-Filterung zulassen" gehe, wird das einfach nicht gespeichert, egal, wie oft ich das versuche :-/ ich werde jetzt mal ohne MAC Filterung arbeiten, denn die Verschlüsselung ist sowieso da. Ich würde mich aber noch einen Tick sicherer fühlen :)

0
@FreedomRun

Bei der WPA/WPA2 Verschlüsselung kannst Du dich aber sicher fühlen. Die Mac Adresse ist eigentlich weltweit eindeutig. Man kann die aber ändern und simulieren. Die Verschlüsselung ist sicherer als die Mac Geschichte.

0

Was möchtest Du wissen?