LAN Verteilung?

1 Antwort

Um das mal etwas aufzudröseln: deine Fritzbox hat laut deinen Aussagen einen (!) 1Gbit-Port, daran hängt dein PC. Und an einem anderen LAN-Port der Fritzbox hängt ein NAS ? Und die Übertragung zwischen NAS und PC überträgt mit 111Mbit ? Das klingt mir rein tempomäßig aber eher danach,als sei der 2.Port ebenfalls Gbit-fähig, sonst wäre dieses Tempo eigentlich nicht möglich, weil immer das langsamste Gerät bzw der langsamste beteiligte Port das Tempo bestimmt.
Du könntest an den Gbit-Port problemlos einen Switch hängen, allerdings würden sich die dran hängenden Geräte (z.B. PC+AppleTV) beim Zugriff auf das NAS die Bandbreite teilen. D.h. du hättest dann in der Summe auch nicht mehr als die bisherigen 111MB/s.

Problematisch würde es erst, wenn du ein 100Mbit-Gerät an den Switch hängen würdest,der auch noch auf das NAS zugreift. In dem Fall wären die Verbindungen vom NAS zur Fritzbox bzw von der Fritzbox zu Switch der Flaschenhals, weil diese dann auf die Geschwindigkeit des 100mbit-Gerätes gedrosselt würden. Zumindest solange das 100Mbit-Gerät auf das NAS zugreift.

Raspberry Pi Roboter über W-Lan ohne Router steuern

Hallo,

Ich möchte einen kleinen Raspberry Pi Roboter (ein Amphimobil/Amphibisches Fahrzeug) über W-Lan steuern z.B. mit meinem PC (Windoof/Linux), Smartphone(Android), Tablet (Android/Windoof/Linux), Laptop (Windoof/Linux).

Mein Problem ist nur, dass Ich nicht Überall (z.B. auf einem See , Campingplatz, im Wald) W-Lan habe.

Meine Frage ist nun:

Kann ich den Raspberry Pi zu einer Art W-Lan Router machen, mit dem ich meine Geräte, mit denen ich ihn vernsteuern will, verbinden?

Ich möchte auch einen Videostream von einer Angeschlossenen Kamera sehen und will ihn noch Fernsteuern können. Ich habe schon mit "raspberry Pi Wlan router" u.ä. bei Google gesucht, doch mir scheint es als würde er die Daten vom Lan geschlossen an den W-Lan Adapter weiterleiten, ohne dass Daten vom Raspberry Pi genommen und verarbeitet werden können bzw. eigenständig gesendet werden können.

Danke für Antworten

Thorbijoern

...zur Frage

Wie funktioniert ein VLAN?

VLAN's teilen einen physikalischen Switch in mehrere logische Switche auf - das ist mir klar. Aber wie funktioniert die Datenübertragung? Oder die "Mädchenfrage": Wie funktioniert ein VLAN?

...zur Frage

Kaskadieren von Gigabit-Switches?

Wenn man hinter einer Fritz 7490 mehrere Gigabit-Switches (Verkabelung alles CAT6) kaskadiert, hat das Performance-Auswirkungen im INTERNEN Netz?

...zur Frage

Wie Netzwerk erweitern?

Mir sind die LAN Ports ausgegangen. Ich benötige noch einige davon. Die Lösung ist natürlich eine Netzwerk Switch. Aber wie anklemmen? Momentan hab ich ein Kabelmodem am Internetanschluss (nur 1xLAN). Dieses ist mit einer FRITZ-Box verbunden und an den verbleibenden LAN Anschlüssen der FRITZ Box hängen die verwendeten Geräte.

Jetzt hab ich die Variante 1: Modem->Switch->FRITZ Box

Variante 2: Modem->FRITZ Box->Switch

Was ist die richtige Variante

...zur Frage

NAS funktioniert nicht

ich habe einen Multimediaplayer (Telefunken TF MMP 4000) angeschlossen. Mit LAN-Kabel am PC Windows 7 professional. Die MMP Festplatte müssste doch am Arbeitsplaz erscheinen, denke ich jedenfalls. Ich bitte um Tips, wie ich zugriff bekomme. Wenn geht in verständlicher Sprache, dass selbst ich das kapiere. Danke im vorraus.

...zur Frage

WLAN-Verbindung funktioniert nicht mehr

Hallo, es geht um einen relativ neuen PC, der unter Win7 läuft und über WLAN mit einer Vodafone-Easy-Box 803A verbunden war. Vorgestern ist aus unerfindlichen Gründen die Internet-Verbindung abgebrochen. Sowohl der PC als auch ein Laptop kommen seitdem nicht mehr ins Web. Die Inhaberin der Computer hat mit der Vodafone-Hotline telefoniert. Ergebnis: es würde weder am Netz, noch an der Box liegen, sondern angeblich irgendwo an Ihren Computern. Ein Neustart der Easy-Box hätte auch nichts gebracht, der Telefon-Support verlief erfolglos. Mit einem LAN-Kabel kommt man aber problemlos ins Internet. Nun hab ich mir das Ganze angeschaut: an der Easy-Box sind 3 Lampen an, nichts blinkt.Wenn ich am PC rechts unten auf die Internetverbindung klicke, will er den NETZWERKSICHERHEITSSCHLÜSSEL haben. Meine Bekannte gab mir: - einen WLAN-Schlüssel (13 Zahlen bzw. Buchstaben), den sie sich irgendwann notiert hatte, der aber anscheinend nicht der gesuchte Netzwerksicherheitsschlüssel ist - auf der Rückseite der Box gibt es einen 9stelligen Wlan-Schlüssel. Aber auch der scheint nicht der oben gemeinte Netzwerk... zu sein - ebenfalls auf der Rückseite der Box ist eine 8stellige Netzwerk-PIN notiert. Auch die hat nichts gebracht. Dummerweise gibt es nach der Eingabe der falschen(?) Schlüssel auch keine konkrete Fehlermeldung, sondern es geht nur weiter in der Problembehandlung, die nichts bringt. Frage: a) ist der NETZWERKSICHERHEITSSCHLÜSSEL bei der Vodafone Easy-Box identisch mit Wlan-Schlüssel, Netzwerk-Pin oder noch etwas anderem? b) hat jemand einen Tipp, wie man das Problem lösen könnte? (Wie gesagt, der PC ist neu, das Laptop auch noch nicht alt und es wurde auch nichts daran geändert. Andrerseits behauptet die Vodafone-Hotline, dass es nicht an deren Netz und auch nicht an der Easy-Box läge.) danke im Voraus !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?