Kostet das Kundenkonto bei Groupon Geld,wenn man keinen Gutschein kauft??

2 Antworten

hab grade RTL punkt 12 gesehen da wird vor diesem Portal gewarnt sogar extrem man solle die E Mail nicht öffnen und wenn doch dann Paßwörter ändern weil es eine Falle ist!! Mehr kann ich dazu nicht sagen denn ich kenne dieses Portal nicht!!

Ja, vor diesem Portal wird gewarnt, weil viele Angebote, nicht nur unseriös gegenüber den Kunden sind, sondern, weil auch die Menschen, die dort Produkte anbieten abgezockt werden. Aber das hat, mit den Spinner-Emails, nichts zu tun.

Und Dein Geschwätz über die Paswörter ist auch völlig daneben ...Das Passwort bei Grouponj ist zu nichts zu gebrauchen ... ein Betrüger könnte damit höchtens Groupon schaden, indem er Zeug bestellt, was der Groupon-Konto-Inhaber nicht bezahlt.

0

Hi!

das kann doch nicht rechtens sein,oder?!

Das klingt wirklich nicht gerade seriös.

Diesen Service kenn ich nicht, aber...

...kannst du ausschließen dass es sich um eine Spam-Mail mit gefälschtem Absender handelt? Bei meinen weniger wichtigen Mail-Accounts bekomm ich beinahe regelmäßig irgendwelche Rechnungen für Dinge, die ich niemals in Anspruch genommen hab. In der Regel wird sowas gern mit Schadcode garniert und soll eigentlich nur nen Virus auf den PC bringen.

Schau mal, das hier ist ziemlich aktuell:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Trojaner-tarnt-sich-als-Groupon-Rechnung-1817699.html

...sollte das bei dir wider erwarten nicht zutreffen, dann wärs vielleicht ne Idee mal die Betreiber der Seite zu kontaktieren. Und zwar nicht mit ner Antwort auf die Mail, die du da bekommen hast - sondernd mit ner Mail an eine Adresse, die du bei deren Kontaktdaten findest.

Grüße!

PS: Du hast den Anhang der Mail nicht geöffnet, oder? Ansonsten hast du jetzt ein anderes Problem als diese Rechnung...

hallo! Vielen dank,der link war sehr hilfreich! denn genauso ist meine Mail aufgebaut,die ich erhalten habe. Nein,ich habe den Anhang nicht geöffnet,da die ganze sache mir "spanisch" vorkam und der anhang eine Zip datei war/ist. Kann ich irgendwie rechtlich dagegen vorgehen?

0
@Nicki85

...nanu? Wurde meine Antwort scheinbar doch noch im Mülleimer gefunden? Danke liebes cf.net-Team, dass ihr an diesem "Schluckauf" arbeitet :-)


Zur Sache:

Nein,ich habe den Anhang nicht geöffnet, da die ganze sache mir "spanisch" vorkam

Das war ziemlich clever von dir - und hat dir etliche Scherereien erspart! :-)

Es gibt wie erwähnt ne Menge Spam-Mails die so versuchen Computer zu infizieren, also auch für die Zukunft: Niemals nen fragwürdigen Mail-Anhang öffnen. Wirklich niemals.

...viele finden sowas auch merkwürdig, versuchen aber genau deswegen im Anhang weitere Infos zu finden. Und schon hat irgendein PC-Reparaturdienst wieder was zu tun.

Und... äh:

Kann ich irgendwie rechtlich dagegen vorgehen?

...netter Gedanke! :-D

Nein, kannst du nicht. Vielleicht ist das tatsächlich "versuchter Betrug", aber: wen willst du anklagen? Wer solche Mails rausschickt weiß normalerweise wie man sich verbirgt. Du darfst dir das nicht so vorstellen dass da jemand sitzt und tippt - sowas passiert alles Programmgesteuert.

Klar, irgendwo sitzt jemand und bedient das Programm - aber an die Leute kommt man nicht ran. Selbst wenn man genügend Zeit und Mittel zur Verfügung hätte um den Fall groß aufzurollen und sich irgendjemand findet der das ganze dann auchnoch bezahlt: spätestens die völlig unterschiedliche internationale Gesetzgebung zu solchen Sachen wird da wohl ein Problem darstellen. Spam-Mails sind kein deutsches Problem:

http://www.pcgameshardware.de/Internet-Thema-34041/News/Spam-Aufkommen-entspricht-95-Prozent-des-E-Mail-Verkehrs-704934/

(...is ne ältere Meldung, aber da dürfte sich nicht viel geändert haben)

Grüße!

0

Was möchtest Du wissen?