Können Viren von einer zweiten internen Festplatte übergreifen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Viren können von jedem Speichermedium auf das System übertragen werden und dann aktiv werden. Zur Frage der Virtual Box bin ich mir nicht sicher, ich hoffe es mal, dass dies nicht der Fall ist. So wie ich die Väter der Viren kenne, machen die aber auch das möglich, wenn es interessant ist und sich lohnt.

Sehe ich auch so. Zur Ergänzung:

Eine Virtual Box kann i.d.R. virtuellen Speicherplatz verwalten und diesen hinterher komplett wieder löschen/freigeben und einen Anfangszustand wiederherstellen. Man kann dieser Umgebung begrenzte Ressourcen zuweisen, die auch nicht erweitert werden können. So könnte man eine zweite Festplatte ausblenden.

2
@DrErika

Wörtlich abgeschrieben: "VirtualBox ist ein Gratis-Tool, mit dem Sie weitere Betriebssysteme in einer virtuellen Umgebung auf Ihrem PC laufen lassen können." Also es ist so, wie wenn man einen 2. PC im PC hat und es soll so sein, dass dieser weitestgehend Isoliert ist. Jedoch kann man von dem Virtuellen System dennoch auf seine normalen Laufwerke zugreifen und da stellt sich mir die Frage nach der Sicherheit gegen Viren. Vielleicht findet sich ja noch ein Spezialist, der dies beantworten kann. Was z. B. auch bei diesen virtuellen Systemen der Fall ist, der Virenschutz ist dort nicht aktiv (nicht sichtbar geladen), wenn dann nur über das Hautsystem - ist damit auch das virtuelle System geschützt? Ich verwende das virtuelle System um XP zu betreiben, damit ich meine alte XP Software noch nutzen kann.

0

Hallo gergri11, ich bin zwar kein Experte für Viren, aber ich denke ja. Schließlich kann man ja auch in der Eingabeaufforderung (cmd.exe ?) den Befehl copy D:\Datei.exe C:\Datei.exe und ähnliches eingeben. Falls der Virus keine Ahnung von deinen Festplatten hat kann er ja auch einfach einen Befehl wie copy C:\Virendatei.exe A:\Virendatei.exe ausprobieren und bei einer Fehlermeldung ganz einfach zurückspringen und den nächst höheren Buchstaben ausprobieren copy C:\Virendatei.exe B:\Virendatei.exe danach copy C:\Virendatei.exe D:\Virendatei.exe, copy C:\Virendatei.exe E:\Virendatei.exe und so weiter. Befehle wie copy gehören zu den ganz alten Befehlen und hat es schon vor mehr als 30 Jahren gegeben. Der Virus könnte sich also kopieren und vom neuen Ort eine neue Instanz von sich selbst starten und ausführen.

Hübsche Plausibilitätsbetrachtung. Gebe ich doch glatt mal ein DH. :)

2

Was möchtest Du wissen?