keepass - kopieren der datenbank inhalte

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einen USB-Stick anschließen, dann auf Exportieren (das Programm müsste den USB Stick erkennen) und die Daten werden automatisch auf den USB Stick übertragen. Vorsicht, die Schüsseldatei muss man händisch kopieren. Der hohe Schutz kommt daher, dass man die Passwortdatei und die Schlüsseldatei getrennt aufbewahren kann. Diesen USB-Stick kann man nun temporär auf anderen PC nutzen. Man sollte dem Besitzer allerdings absolut vertrauen, den es gibt Tool, die USB automatisch beim Anschließen auslesen und Deine Passwortangaben mitschneiden können. Ich selbst benutze dieses Programm nicht, aber ein absolut vergleichbares, welches Geld kostet (Password Pepot 4), in der Bedienung und Import/Exportfunktion müssten diese aber gleich sein. Die Daten vom USB kann man einfach auch auf andere PCs kopieren, man braucht das Programm nicht neu zu installieren.

welches ist schlüssel- und welches passwortdatei?

ich habe eine datei mit passwörtern. beim exportieren werden 4 "formate" angezeigt: CSV, KDB, KDBX und XML. ich habe jetzt alle auf einen usb stick "exportiert". d.h. ich muss keepass.exe nicht auf dem netbook install. um die datei für logins über ctrl+v zu nutzen?

vielen dank für die umfangreiche antwort :)

0
@zoeyyy

Entschuldigung ist doch etwas anders als bei Password Pepot 4, etwas muss ja das Geld wert sein. Nimm den USB-Stick mal in den anderen PC und siehe nach, ob man das Programm dort nutzen kann, ich glaube nicht. Wahrscheinlich musst Du auch die EXE Datei mit auf den Stick kopieren, oder auf dem anderen PC das Programm nochmals installieren, was aber nicht schön wäre. Bei Password Pepot 4 exportiert das Programm die EXE mit auf den Stick (nur nicht die Schlüsseldatei, die bei Password Pepot die Endung .pdk hat, muss man händisch kopieren), dadurch ist das Programm auf verschiedenen PC zu nutzen, auch mit auf Reisen zu nehmen und auf anderen PCs via USB-Stick zu nutzen, ohne es installieren zu müssen. Die Passwörter bei Password Pepot, haben die Endung .psw. Alle Endungen sind aber je nach Programm verschieden. Die anderen Dateien werden natürlich auch benötigt, damit alle Einstellungen auch vorhanden sind. Die Schlüsseldatei wird wohl bei Keepass mit kopiert?

0
@BMKaiser

die schlüsseldatei, bei mir mit der endung .kdbx, schaut so aus: http://keepass.info/screenshots/keepass_2x/main_big.png

diese kdbx kann man sowohl händisch kopieren als auch über export. die .exe datei kann man nicht exportieren, nur händisch kopieren. ohne install. exe kann man die datenbank nicht nutzen. wäre es denn ein sicherheitsrisiko die .exe auch auf dem netbook zu install.? mir bleibt wohl keine wahl. die schlüsseldatei kann man sowohl händisch (copy paste) kopieren als auch exportieren.

gibt es von password depot eine studentenversion? 30 euro ist ziemlich viel mäuse, ansonsten hätte ich wohl in so ein programm investiert...

0
@BMKaiser

die schlüsseldatei kann man sowohl händisch (copy und paste) kopieren als auch über exportieren. macht das einen unterschied?

die schlüsseldatei lässt sich nur mit kopierter .exe datei nicht nutzen. ist es denn ein sicherheitsrisiko das programm auf dem netbook zu install.?

müsste ich nach install. des programms die passwörter über importieren "vom usb stick in das programm holen" oder reicht es die .kdbx einfach zu öffnen bzw. aufs netbook zu kopieren?

man kann die .exe datei nicht exportieren.

so schaut die schlüsseldatei aus: keepass . info/screenshots/keepass2x/mainbig.png

(leerzeichen entfernen, http davor)

sie wird mit einem master password geöffnet: keepass . info/screenshots/keepass2x/getkeybig.png

danke für Ihre antwort :)

0
@BMKaiser

sry, ich habe das ausversehen mehrmals verfasst, weil mein beitrag zuerst als spam gelöscht wurde.. grüße

0
@zoeyyy

Falls man gezielt das Programm auf 2 oder mehreren PCs nutzen möchte, die einem ganz alleine gehören, kann man das Programm natürlich jeweils darauf installieren. Ich hatte halt gemeint, dies währe auch temporär, also auf fremden PC gewünscht und auch transportabel via USB Stick. Bei einer reinen Doppelt- oder Mehrfachnutzung mit gleicher Passwortdatei und der Schlüsseldatei kann man das so machen, wie von Dir vorgeschlagen - jeweils installieren und Dateien kopieren.

0

Was möchtest Du wissen?