Kann mich nicht mehr in die Vodafone Easy Box 802 einloggen

1 Antwort

Er kommt ja nicht in sein Routermenü, also wird das mit dem Netz allgemein nichts zu tun haben schätz ich. Evtl hat sich die Box auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt und zum einloggen braucht man nun wieder die Werksdaten. Bei der Easybox sind das root / 123456.

warum funktioniert Switch nur am Router?

warum kann ich mit nem Switch zwar die Anschlüsse am Router erweitern, aber nicht direkt an der Wanddose den Switch anschließen um in einem Raum die Anschlüsse zu erweitern? ist doch technisch das gleiche oder?

...zur Frage

DUAL WAN Konfiguration von VOIP Telefonie mit Draytek Vigor 2920VN, Auerswald 5020 VOIP

Hallo zusammen,

am Freitag wurde bei mir im Betrieb das DSL von klassich analog auf ALL-IP umgestellt. Da vorher zwei Telefonanschlüsse (wegen der 4 Amtsleitungen) bezahlt wurden, wurde sich nun für 2 VDSL 50 Anschlüsse im ALL-IP entschieden. Zu diesem Zwecke wurde der Draytek Vigor 2920VN als DUAL WAN Router, 2 Telekom Modems für Bridge Betrieb, sowie die Auerswald 5020 VOIP TK-Anlage zum anschließen der internen Telefone.

Nun bekomme ich aber die SIP's der Telekom (T-Online) nicht dauerhaft in der Auerswald anlage eingebunden. Nach jedem zweiten Telefonat gehen die Accounts wieder offline. Portfreigaben, Firewall Regeln, verschiene Einstellungen für STUN etc. wurden bereits gemacht ohne sichtlichen Erfolg.

Daher habe ich mir nun gedacht, wieso nicht die beiden Modems gegen FritzBoxen Austauschen, in den FritzBoxen die SIP's der Telekom einrichten (klappt zumindest bei mir zuhause besser da ich davon ausgehe das der Draytek irgendwas abblockt), konfiguriere dort die Rufnummern auf den externen s0 Bus und gehe dann davon an die Telefonanlage. Kann die FritzBox 7490 im Bridge Modus überhaupt noch für das Verwalten der SIP's von der Telekom verwendet werden? Und auch noch vollständig konfiguriert werden. Dann wäre dies nämlich meine BackupLösung falls ich das Problem mit dem direkten IP-Anschluss der Auerswald TK-Anlage nicht lösen kann.

Vielen Dank schonmal für eure Ideen und Tipps.

Grüße

Pascal

...zur Frage

Telefonkabel für DSL-Splitter verlängern auf normales DSL Kabel?

Hallo,

hatte bisher von der Telefondose ein Kabel verlegt zum DSL-Splitter von der Telekom. Der Western-Stecker der in den Splitter reingeht hat eine nach links versetzte Nase. Wollte hier jetzt einfach einen Adapter dranmachen, so dass ich dann das DSl-Kabel anschließen kann, was zur Easybox geht.

Ich habe zwar noch ne ältere TAE-F- Dose rumliegen, wo unten eine Western-Kupplung dran ist, aber leider nur für normale Western-Stecker mit mittlerer Nase.

Grüße

...zur Frage

Kann ich für Kabel Internet den alten Router vom DSL Anbieter benutzen?

Ich will mein DSL wechseln und zu Kabel Deutschland gehen. Habe noch einen WLAN Router von Vodafone DSL rumstehen. Kann ich diesen denn auch für das Kabel Internet nutzen, oder ist der nur für Vodafone DSL geeignet?

...zur Frage

Kann ich den Router vom Anbieter Alice auch bei der Telekom mit DSL nutzen?

Ich wollte mal fragen ob ich meinen alten alice router auch für den DsL betrieb mit einem telekom Anschluss nutzen kann? Hab noch so ein altes teil rumliegen und würde mir dann neue Hardware sparen. Hat mit sowas jemand erfahrung?

...zur Frage

Vodafone EasyBox-Router trennt sich ständig vom Netz?

Seit mehr als einem Monat habe ich schon das Problem, dass sich meine EasyBox jede halbe Stunde, teilweise sogar alle 2 Minuten vom Netz trennt, als wäre das DSL nicht verfügbar. Es dauert dann 5-10 Minuten, bis der Router sich wieder verbindet. Deshalb kann ich das Internet oft nur sehr eingeschränkt nutzen. Videos schauen oder gar Dateien hochladen ist kaum noch möglich.

Den Router habe ich schon neu gestartet, zurückgesetzt, für 2h vom Netz getrennt. Auch habe ich schon den Wlan-Kanal geändert sowie die DNS-Server verändert. Bringt alles nichts.

Der DSL-Splitter befindet sich im Keller. Von dort aus geht ein Kabel (in der Wand eingebaut) zur Lan-Buchse im Erdgeschoss. Durch diese ist der Router verbunden. Aktuell ist ein PC per LAN verbunden und ein paar Smartphones sowie ein Notebook per Wlan.

Zunächst sollte ein Techniker von Vodafone kommen (kam natürlich nicht). Als ich sie darauf hinwies, dass das Problem weiterhin besteht, meinten sie, ich soll den Router im Keller anschließen. Mehr könnten sie nicht für mich tun.

Wenn ich dies aber tun würde, wäre der Wlan-Empfang nicht ausreichend. Zudem müsste das Telefon dann ebenfalls im Keller stehen.

Ich glaube eher nicht, dass am Router ein zu schwaches Signal ankommt. Schließlich hatte es ja früher super funktioniert.

Was mir darüber hinaus aufgefallen ist: Bei Wlan-ac ist der Empfang katastrophal. Im 1.Obergeschoss ist er teilweise sogar auf null, sodass es sich trennt. Wlan-n hat ja immerhin gute 50-60% Empfang.

Somit glaube ich, dass eher der Router schuld ist, weil die Verbindung besonders oft zusammenbricht, wenn viele Clients gerade gleichzeitig das Internet nutzen.

Was meint ihr? Kann es wirklich daran liegen, dass die Box nicht direkt am Splitter angeschlossen ist? Was würdet ihr jetzt tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?