Kann man Windows 7 64bit auch mit weniger als 4GB RAM verwenden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei 64Bit wären 2 GB besser. Aber warum 64Bit? Ich empfehle immer noch 32 Bit. Mit 64Bit gibt es immer wieder Probleme (meist Treiber), zwar auch einige die damit zufrieden sind, aber was soll es bringen. Ich sehe da kaum oder keine Vorteile. Wenn man 32Bit Programme einsetzt bringt es überhaupt nichts. Und selbst wenn man reine 64Bit Programme einsetzt, nicht nur angepasste, ist der Performance Unterschied gering.

Muss jeder selbst wissen, ich würde 32 Bit raten. Die kommt auch mit weniger aus. Auch wenn nur 3,2 GB maximal unterstützt werden. Aber wer braucht schon mehr.

1 GB RAM ist ja laut Microsoft die Mindestanforderung für Windows 7. Sicherlich wären 2GB besser, also: wenn man deine Kriterien im Auge behält; aber es sollte kein Problem sein.

Nimm doch einfach Windows 7 32 Bit! Ist doch das gleiche Windows!

Einen Vorteil von 64 Bit hast Du auf diesem Laptop sicherlich eh nicht!

Für Windows7 64Bit wären 4GB Arbeitsspeicher oder mehr empfehlenswert. Wenn du vie mit Videobearbeitungsprogramme machst zb.Nero10 Platinum HD,was schon viel Arbeitsspeicher braucht,wären 6GB noch besser. Arbeitest du viel mit Office oder Rechner reicht auch 4GB und 32Bit.

also ich denke mit 1GB wirds echt schon eng wenn das die Mindest Konfig ist,würde auch eher 2 GB Minimum empfehlen

Microsoft empfiehlt ganz klar:

  1. Mindestens 1 GB RAM für Windwos 7 32-bit

  2. Mindestens 2 GB RAM für Windows 7 64-bit

Dazu kann ich nur sagen: Halte dich dran, sonst wirst du nicht glücklich :-) Ansonsten kann ich nur fasty2003 zustimmen (DH). Der in der Praxis einzige Grund für 64-bit Windows ist, dass dies mehr als 4 GB RAM verwalten kann. Wenn du nicht riesige Anforderungen wie 3D-CAD oder FiniteElemente-Berechnungen hast, ist es "unnötig".

Was möchtest Du wissen?