Kann man SATA-Festplatten irgendwie zu externen Festplatten umbauen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi!
.
Es gibt externe Gehäuse für Brenner und Festplatten.
.
Du mußt natürlich das zum Laufwerk passende Gehäuse kaufen, in Deinem Fall also ein Gehäuse für SATA-Platten.
.
Du kannst die Platte dann per USB oder (wenn dein Computer SATA hat) auch per SATA anschließen. Dazu mußt Du dann einen freien SATA-Port nach Außen führen (nennt sich eSATA, externes SATA). Dazu brauchst Du nur ein kostengünstiges Slotblech mit eSATA-Buchse.
Wenn möglich, nutze eSATA - ist schneller als USB.
.
MoTala

Ja, es ist das was du glaubst was es ist! ;-) Das sind Leergehäuse für interne Festplatten. Kaufen--->Einbauen--->Anschließen--->Fertig. Normalerweise sollten beide Anschlusskabel bei sein (IDE & SATA) aber du solltest zur Sicherheit nachfragen.

Paragon & Recovery kann das gespeicherte Archiv nicht wiederherstellen

Wenn ich mit Paragon & Recovery das gespeicherte Archiv von meiner „Backup“ Platte wiederherzustellen versuche, gibt es einen Absturz, und wenn sich wieder was bewegen lässt, wird – siehe Bild – „Fehler“ angezeigt. Wenn ich danach versuche, aus dem Paragon-Recovery auzusteigen, gibt es wieder einen Absturz, danach erscheint – siehe weiteres Bild, dass das Paragonprogramm auf C: nicht geladen werden kann.

Dazu muss gesagt werden, dass Vista zunächst die externe Platte überhaupt nicht erkannte. Ich musste ihr erst wieder ihren früheren Laufwerksbuchstaben samt Namen geben. Ich kann die Platte auch öffnen und die darauf gespeicherten Archive sehen. Auch die Archive kann ich öffnen. Aber Paragon erkennt auf der Platte nichts und kann daher auch nichts wiederherstellen. Gibt es irgendeine Möglichkeit für Paragon, wieder an das Archiv heranzukommen? Würde es etwas bringen, wenn ich das Archiv auf eine neue Externe kopierte?

In der Computerverwaltung sehe ich, dass meine Festplatten nicht alle dasselbe Dateisystem haben. Die Platte auf der ich meine Backups speichere und die im PC eingebaute Hauptplatte, wo das Windows-System drauf ist haben NTFS, die Platte, auf der ich meine Daten zur doppelten Sicherheit speichere hat FAT32. Hat das was damit zu tun, dass sich das Archiv nicht einspielen lässt?

...zur Frage

Toshiba vs. Western Digital vs. Intenso (externe Festplatte)

Hallo,

Ich würde mir gerne eine externe Festplatte zur langfristigen Datensicherung zulegen, konnte mich bisher jedoch noch nicht entscheiden, welche ich nehmen soll.

In die engere Auswahl kamen

TOSHIBA Canvio Basics - 500 GB (ca. 8 cent/GB)
INTENSO  6002550 MEMORY STATION - 750 GB (ca. 8 cent/GB)
WD Elements Portable - 1TB (ca. 6 cent/GB)

wobei ich die Intenso jetzt eher ausschließe.

Interessieren tut mich weniger die Speicherkapazität und die Geschwindigkeit (und der Preis) der Festplatte, als vielmehr die zuverlässigkeit der Platte über die Jahre hinweg. Ich würde sie gerne als Backup-Medium einsetzen, heisst einmal beschreiben, und dann im idealfall in die Schublade für die nächsten 4-5 Jahre (mindestens). Wünschen würde ich mir von der Festplatte, dass sie, nachdem ich sie nach 4-5 Jahren wieder an den PC anschließe, sie noch vom PC erkannt wird und sämtliche Daten noch unbeschädigt vorhanden sind und auf die nächste Festplatte kopiert werden können.

Bei allen drei Platten habe ich mir insbesondere die negativen Bewertungen bei Amazon durchgelesen, wobei es bei allen drei Festplatten immer wieder vorkommt dass sich Leute beschweren, die Platte würde nach wenigen Tagen, Wochen oder Monaten bereits nicht mehr funktionieren. Genau das möchte ich natürlich vermeiden, und mich mindestens 4-5 Jahre darauf verlassen können.

Wie kann ich die Bewertungen bei Amazon einstufen und welche Platte soll ich schlussendlich nehmen? (Wie gesagt, Speicherkapazität, Preis und Geschwindigkeit sind uninteressant.) Hat vielleicht irgendwer langjährige Erfahrungen mit einer der drei Platten oder einer anderen externen Festplatte von einem dieser drei Hersteller gemacht?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen.

...zur Frage

Daten verschwinden von Festplatte, wenn ich eine externe Festplatte anschließe?

Hallo liebe Forengemeinde, ich benötige mal Euren Rat bzw. Unterstützung, denn auf meinem Rechner verschwindet der komplette C: Ordner, sobald ich eine externe Festplatte anschließe. Es taucht ein Schloßsymbol auf und Zugriff über den Explorer ist nicht mehr möglich.

Ich kann den Vorgang über die Systemwiederherstellung wieder rückgängig machen und kann dann auf alle Daten wieder zugreifen.

Des Weiteren kann ich auch die Kommandozeile öffnen und auf die einzelnen Pfade zugreifen, nur über den Explorer nicht mehr.

Dazu kommt, dass auch alle Windows Symbole wie der Microsoft Edge verschwinden und nur noch eine weiße Kachel bleibt.

Solange keine externe Festplatte angeschlossen wird ist auch alles gut, nur eben beim Anschluss geschieht dies und innerhalb von eineinhalb Minuten ist alles verschwunden.

Ich habe selbstverständlich auch schon die Festplatte mit einem Virenscanner überprüft (aus dem System heraus, von einer Live CD, beide externen Festplatten), nichts zu finden. Abschließend habe ich noch eine neue externe Festplatte ausprobiert, bei der das Problem auch auftritt.

Als Betriebssystem habe ich Windows 10.

Ich würde mich sehr über gute Ratschläge freuen.

Vielen Dank.

Gruß Sebastian

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?