Kann man mittlerweile problemlos Umlaute in URL Namen benutzen?

1 Antwort

Hi!

Wenn du den Anbietern oder den offiziellen Auslegungen Gehör schenkst: ...das klappt ganz wunderbar, da gibts keine Probleme, das kann man machen.

 

Meine persönliche Meinung: ...mach das nicht.

Es gibt Dinge, da haben länderspezifische Schriftzeichen einfach nichts verloren. URLs zählen aus meiner Sicht zu diesen Dingen.

Da "ae" und ähnliche jetzt aber auch nicht unbedingt "hübsch" sind halt ichs für deutlich cleverer eine TLD zu wählen die einfach gänzlich ohne sowas auskommt. Es gibt sicher ne brauchbare Alternative ohne Umlaut.

 

Wenns dir garnicht um Domains, sondern um URL-Bausteine wie Pfade und/oder Dokumentnamen gibt:

...mach das nicht.

Auch da kann man davon ausgehen dass es in vielen Fällen klappen wird, aber auch da bin ich der Meinung dass man selbst sehr leicht Namen definieren kann die ohne sowas auskommen. Und das würd ich dann in jedem Fall bevorzugen.

Speziell zu TLDs, siehe auch hier (...und den dort verlinkten, aktuelleren Beitrag):

http://intern.goneoblog.de/2011/05/26/umlautdomains/

 

Ja, du hast schon recht - wir schreiben das Jahr 2013/2014, man könnte meinen dass Umlaute mittlerweile kein Problem mehr darstellen. Die Realität sieht leider anders aus - und ich erwarte da auch keine baldige Abhilfe.

Ist im Bezug auf TLDs vielleicht auch ganz gut so - so kann ich nämlich auch die Domains beliebiger Nationalitäten aufrufen, ohne z. B. bei französischen Webauftritten mit irgendwelchen seltsamen Accents hantieren zu müssen. Oder stell dir mal vor man würde tatsächlich umfassend internationale Zeichen zulassen - wie genau tippst du dann ne kyrillische URL in die Adresszeile..? ;-)

Grüße!

Super Antwort, ich wollte vorhin die gleiche Frage stellen. Herzlichen Dank.

0
@guschaki

Gerne, freut mich wenns hilft.

Vielleicht noch ne Egänzung wie man Umlaute in vielen Fällen sehr simpel vermeiden kann:

...man benutzt einfach englische Ausdrücke. Oder Kurzformen davon.

Nicht unbedingt bei der Domain, klar. Aber eben bei Verzeichnissen und Dateinamen.

Und bei der Namensgebung würd ich dann auch auf Leerzeichen verzichten und stattdessen Unter- oder Bindestriche einfügen.

Grüße!

0

Was möchtest Du wissen?