Kann man Internetradio irgendwie aufnehmen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tatsächlich gibt es dafür zahlreiche Windows-Software (leider aber meines Wissens bisher nichts Vergleichbares für Smartphones).

Hier mein Tipp: 

http://nikobaer.de/gratis-musik

Ich empfehle hier  StreamWriter - nicht nur, weil es  aus den Radio-Streams automatisch MP3s macht, die bereits geschnitten, korrekt benannt und sogar nach Wunsch getaggt sind. Es kann auch viele Stationen gleichzeitig mitschneiden! Wenn man es mit den richtigen Voreinstellungen (man kann sehr viel konfigurieren) ein paar Nächte laufen lässt, hat man schnell Tausende Titel auf der Festplatte. 

Auf der kleinen Internetseite erkläre ich, welche Radiosender sich am besten eignen (damit man z.B. keine unerwünschten Abbrüche am Liedende hat), was man in StreamWriter beachten sollte und wie man seine Tracks dann sogar über die Google-Cloud verfügbar macht - und das alles legal.

Super vielen, vielen Dank!!

0

Ich glaube,dass du via diesen gratis online Rekorder Musik dort aufzeichnen kannst. Dieses Tool ist nicht nur gratis, sondern auch webbasiert. Daher braucht man nichts auf dem PC herunterzuladen. Mit nur weniger Schritten kannst du also Musik aufnehmen:

1. Die Webseite dieser Software öffnen und auf "Aufnahme starten" klicken. http://www.apowersoft.de/online-audio-recorder

2. Java-Plugin ausführen. Dann wird den Audiorekoeder automatisch gestartet werden.

3. Eine Musik abspielen und auf "Aufnehmen" klicken. 

So kannst du die Musik aufnehmen und die Software wird nach der Aufnahme ID3-Tags dieses Songs automatisch erkennen, indem du vorher in "Optionen" konfiguriert hast. 

 - (Musik, Aufnahme, Internetradio)

Es gibt zahlreiche Programme die das versprechen und mehr oder weniger halten.

Eine zwar nicht all zu bequeme, aber effektive Lösung wäre Audacity und der Stereo-Mix-Recorder.

Stereo-Mix ist ein virtuelles Aufnahmegerät in Windows, das dir die Ausgabe der Soundkarte aufnehmen kann. D.h. du kannst all das aufzeichnen was dein PC ausspuckt.

Nachteile:

  • du musst in Echtzeit hören was du aufzeichnest
  • es wird jedes andere Geräusch was dein PC macht (Mail-Benachrichtigung, etc) ebenfalls aufgenommen. Windows-Töne sollte man in der Systemsteuerung unter Sounds besser ausschalten wenn man das macht.

Vorteile:

  • Es funktioniert Programm- und Seitenübergreifend. Egal ob du Spotify nutzt, über eine Webseite hörst, einen Mediaplayer oder sonstwas. Die einzige Ausnahme ist die Ausgabe über HDMI, falls dessen Kopierschutzfunktion (HDCP) benutzt wird
  • Niemand kann herausfinden das du es machst und kann es unterbinden. Manche Seiten haben Schutzmechanismen die Downloader o.ä. erkennen können. Das geht hier nicht, da du für die Webseite ganz normal streamst wie jeder andere Hörer
  • Audacity ist open source und vertrauenswürdig. Was du bei Ripper-Software und co. bekommst weißt du oftmals nicht (Adware, Spyware, etc)

Zur Verwendung musst du nur Stereo-Mix aktivieren (Systemsteuerung > Sounds > Aufnahme > Rechtsklick in die Liste der Aufnahmegeräte > Deaktivierte Geräte anzeigen > Stereo-Mix aktivieren), Audacity installieren und öffnen, Stereo-Mix als Aufnahmequelle einstellen, sowie  Aufnahme in Audacity und Internetradio starten. Wenn du fertig bist einfach Datei > Ton exportieren anwählen und dir ein Zielformat aussuchen (bei MP3 musst du dir allerdings noch die kostenlose lame_enc.dll herunterladen die für das MP3-Encoding benötigt wird)

http://audacityteam.org/

Musik bei Youtube downloaden - welche Qualität: "Original" oder "Beste"?

Also ich habe jetzt endlich mal ein Programm gefunden, dass Playlists gratis donwloden kann (nicht so wie FreeStudio).

Jetzt habe ich aber beim Donwloaden die Möglichkeit die "originale" Qualität zu nehmen, oder die beste (320k). Ich habe mir gedacht, besser als Original geht ja nicht.

Wenn ich die Originale nehme, donwloade und dann nachschaue, dann hat das nur 128 kbit/s und das mit 320 logischerweise 320kbit/s. Jetzt frage ich mich, ob es überhaupt Sinn macht, in 320k zu downloaden. Wenn das Original ja schon nur 128 hat, dann wirds ja shcliesslich auch nicht aufeinmal besser, oder ?

Oder gibt es irgend einen Grund, das doch mit 320 kbit/s zu downloaden, obwohl das Originale anscheinend nur mit 128 kbit/s aufgenommen wurde.

(Es handelt sich nur um die Audiospur.)

Einen Unterschied höre ja eigentlich nicht, aber das würde ich vermutlich auch nicht, wenn tatsächlich ein Unterschied da wäre.

Also macht es einen Untershcied, mal abgesehen davon, ob ich jetzt einen höre oder nicht ? (Ich habe ja nur 1 Lied getestet, vlt. ist das besonders schlecht).

Weil ich brauche natürlich viel mehr Speicher, wenn man das auf 1500 Lieder ausrechnet (ja ich habe soviel).

...zur Frage

Bild und Ton ruckeln beim abspielen..

Hallo. Ich habe folgendes Problem. Wenn ich bei Youtube bin oder ähnlichen Videoportalen ruckelt der Ton und das Video. Das gleiche Problem habe ich auch beim abspielen von Musik auf dem PC. Mein Pc hatte erst eine OnBoard ATI grafikkarte mit 64mb. Jetzt habe ich eine Nvidia Geforce 8500 Gt eingebaut die mein Pc auch gleich erkannt hatte. Hatte vorher schon alle Treiber deinstalliert dann runtergefahren die Karte eingebaut und dann neu hochgefahren. Neue Treiber von der Cd Installiert und es lief eigentlich auch. Aufgefallen ist mir das die Windows seiten wie Arbeitsplatz, Systemsteuerung und so weiter schnell angezeigt werden aber wenn ich einen neuen Tab aufmache dann dauert es eine Weile. Dann habe ich es mit Musik und Videos Probiert. Da stockt das ganze dann ab und zu mal. Auch Flash spiele sind sehr langsam. Daraufhin dachte ich mir das es vielleicht zu einem kleinen Konflikt zwischen der Ati und der Nvidia karte kam. Das system habe ich dann gleich danach einmal neu installiert aber das Problem besteht weiter hin. Im Bios kann ich die OnBoard Karte leider nicht deaktivieren. Also müsste die doch automatisch deaktiveirt sein? Vielleicht habt ihr eine Idee was ich noch versuchen kann ?

LG Jerbs

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?