Kann ich ein Paragon Archiv von einer externen Festplatte auf eine andere übersiedeln?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Gritti,

deine andere Frage bezüglich der beiden Dateisysteme (FAT32 und NTFS) bringt mich dahin, rückzufragen, wie groß die fraglichen Dateien sind (in GB).

Auf eine in FAT32 formatierte Festplatte lassen sich nämlich nur Dateien oder Dokumente mit einer Größe von max. 4 GB speichern. Einer der Nachteile dieses Dateisystems. Natürlich kann man größere Dokumente/Archive etc. z. B. mit 7-Zip teilen, besser ist aber die Verwendung eines Dateisystems, das eine derart niedrige Grenze nicht kennt. In der Windows-Welt bietet sich natürlich NTFS an, dieses Dateisystem kann einzelne Dateien/Dokumente bis zu einer Größe von 16 TB speichern.

Der Nachteil von NTFS: es war lange Zeit nicht mit anderen Betriebssystemen kompatibel und auch heute noch kann es z. B. mit Android etc. zu Problemen kommen. Wer z. B. einen USB-Stick in NTFS formatiert und unterwegs mit dem Smartphone auf seine Daten zugreifen will, kann durchaus zunächst dumm aussehen (aber auch hier kann man tricksen ...).

Generell "schneller" ist allerdings keins von beiden, das kommt auf die Bedingungen der jeweiligen Situation an und auch dann ist der Unterschied nur marginal. In aller Regel wird der Anwender keinen Unterschied spüren.

Gritti 08.02.2015, 14:17

Hallo AnnaRisma, danke für deine Antwort. Die Dateien sind riesig. Es sind auf der alten Festplatte 4 Backups meiner Festplatte. Eines davon wollte ich auf die neue Festplatte (zu der Zeit noch FAT32) übertragen. Es hatte 151 GB. Davon ließen sich 11 GB übertragen, die restlichen blieben auf der alten Festplatte zurück. Inzwischen habe ich diese 11 GB wieder auf die alte Festplatte zurückgeholt und die neue in NTFS eingerichtet.

0

Wenn die Festplatte einen Schaden hat das das kopieren von Daten verhindert, sieht das schlecht aus. Hat nichts mit dem Dateiformat zu tun, eher mit der Festplatte oder dem Controller ( USB) der Externen Festplatte (Gehäuse)

Fugenfuzzi 06.02.2015, 22:54

Man könnte versuchen die Festplatte aus dem Externen Gehäuse auszubauen und in den Pc einzubauen mit der Akzeptanz des Verlustes der Gewährleistung der Externen Festplatte. Oder Wechsel in ein anderes Externes Festplattengehäuse mit USB Anschluß. Wenn auf beiden Möglichkeiten die Daten sich nicht kopieren lassen ,dann Pech ,da nutzt selbst die größte furchrt nix mehr --> Neuinstallation.

0
Gritti 07.02.2015, 00:22
@Fugenfuzzi

Die Festplatte mit den Archiven hat keine Gewährleistung mehr, die ist von 2010. Aber ich finde nichts, wo sie aufzumachen wäre. Sie hat aber einen Eingang, wo SATA draufsteht. Den Namen hast du bei einer Antwort, die du mir gegeben hast, erwähnt. Da schaue ich noch einmal, was du da gesagt hast.

0
Gritti 07.02.2015, 00:26
@Gritti

Da brauche ich vermutlich ein spezielles Verbindungskabel dafür. Und kann ich es dann ganz normal an den USB am PC anschließen?

0
Fugenfuzzi 07.02.2015, 12:46
@Gritti
Aber ich finde nichts, wo sie aufzumachen wäre.

Dann könntest auch vorsichtig versuchen das Gehäuse so zu öffnen und es so Beschädigen. Oft sind Gehäuse mit Plastik Verriegelungen versehen die so nur durch Verformen oder leichtes Aufhebeln des Plastiks geöffnet werden kann. Wird häufig auch so eingesetzt um auch zu sehen ob jemand die Festplatte wegen der Gewährleistung entnommen hat oder nicht. Man müsste nur vorsichtig sein und die Festplatte im inneren nicht beschädigen. Wäre super wenn du mal ein paar Fotos vom Gehäuse hier reinstellst um zu sehen wie das Gehäuse deiner Externen Festplatte aussieht ( Von vorne,Seitlich,Unten und von Hinten)

0
Gritti 07.02.2015, 17:03
@Fugenfuzzi

Ich habe gefunden, wo man das Gehäuse aufmachen kann: Vis a vis von den Anschlüssen, kann man das Seitenteil mit etwas Gewalt abnehmen. Es ist eine Medion HDDrive2GO 1000GB P83743 (MD90129). Kann ich die Festplatte einfach vorsichtig herausnehmen oder hängt sie irgendwo drinnen und muss ich irgendwelche Kontakte losmachen? Und wo kann ich sie dann in den PC einbauen, wo muss ich ihn aufmachen? Es ist ein Medion, Modell: PC MT 7, Typ MED MT 473G.

2 Andere Fragen: Ich habe die neue Festplatte auf auf NTFS formatiert – kann ich jetzt eventuell ein Archiv rübertransportieren? Kann das gelingen? Und wenn ich ein SAT Kabel kaufe – ist das teuer? Und wofür kann ich das sonst noch gebrauchen?

0
Dingo 07.02.2015, 18:08
@Gritti

Das HDD aufzumachen halte ich für keine gute Idee! Ebenso wirst Probleme bekommen die Platte einzubauen/ das SATA Kabel zu verbinden. Als Laie sollte man das tunlichst vermeiden, für sowas nimmt man Leute mit Plan! Ein SATA Kabel ist ein Verbindungskabel für ein SATA Gerät zum Anschluss an das Mainboard das diesen Typ unterstützt.

1
Gritti 17.04.2015, 14:39

Jetzt weiß ich wenigstens, woran ich bin: Die externe Festplatte samt den darauf gespeicherten Archiven muss ich halt leider verloren geben

0

Egal wo sich eine Datei befindet, ob auf extern oder intern genutzten Laufwerken, geöffnet werden sie immer auf dem Computer. Auch wenn ich etwas kopiere lässt sich das Archiv umpositionieren. Folgende Frage stelle ich mir gerade, kann das wahrscheinlich defekte Archiv testweise gepackt werden? (etwa in rar)-und evt. so übertragen werden?

Gritti 07.02.2015, 17:04

Die Archive sind alle gepackt.

0

Was möchtest Du wissen?