kann ich beim vodafone dsl anschluss irgendwie die voip daten auslesen??

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du von Vodafone DSL bekommst, kannst Du die Fritz!Box nicht benutzen. Sie sorgt für eine andere Dämfung als die von Vodafone bereit gestellte Easy.Box. Nicht nur deshalb wirst Du - selbst wenn es Dir irgendwie gelingt, die Fritz!Box statt der Easy.Box zu schalten - immer DSL-Probleme (zu geringe Geschwindigkeit, Abbrüche, etc.) haben. (Stand vor dem selben Problem. Glaub mir nach unendlichen Versuchen und Support-Kontakten, dass es nicht geht, es sei denn, Du investierst viel Zeit und bist am Ende bereit, Dich dauernd mit DSL-Problemen zu beschäftigen. Da macht der Support dann aber nicht mehr mit.)

Falls Du meinst, dass Du nicht in die Easy.Box rein kommst: In die Browser-Adresszeile "Easy.Box" (ohne Anführungszeichen) eingeben, ausführen. Sollte noch die Kennwort- und Passworteinstellung beim Auslieferungszustand aktiv sein, von Dir also nicht geändert: Kennwort: root; Passwort 123456. Drin bist Du.

0

Hm. Ich habe vodafone DSL , aber habe ein altes arcor modem dran aus steinzeiten und einen linksysrouter. Kann das damit zu tun haben dass ich einen "echten" Telefonanschluss analog habe? Weil ich musste im router auch meine zugangsdaten eintragen, diese habe ich allerdings per post bekommen! das war vor ca. 2 jahren.

Der analoge Telefonanschluss hat damit nichts zu tun. Arcor ist jetzt Vodafone. Da wird Vodafone die Arcor-Router wohl mit neuer Software abgestimmt haben.

0

[Kein Stereomix!] Der gesamte Systemsound wird durch mein Mikrofon wiedergegeben, seit ich Voicemeeter genutzt habe - wie komme ich zurück zum Urzustand?

Ich habe gestern versucht, ein Spiel auf meinem PC samt Spielsound zu streamen, ohne, dass diejenigen, die über Skype zugesehen haben, sich dabei doppelt hören. Dabei wurde mir zum Programm Voicemeeter geraten, mit dem das bei jemand anderem wohl bereits einmal reibungslos funktioniert haben soll. Bei mir war das leider nicht der Fall.

Deshalb suchte ich weiter und stieß auf Breakaway Pipeline, das allerdings auch nicht funktionierte. Wahrscheinlich war ich auch einfach nur zu dumm dazu, ich kann mir durchaus vorstellen, dass beide Programme richtig verwendet gute Resultate erzielen können.

Nachdem aber beides nicht funktionierte, wollte ich beide natürlich auch wieder loswerden, denn jeder konnte sich in Skype nun durch mich doppelt hören, samt allem, was sonst so durch meine Kopfhörer floss, wie z.B. Musik.

Auch, nachdem ich Stereomix mehrmals deaktiviert, wieder aktiviert und dann wieder deaktiviert habe, beide Programme mehrmals de-, wieder in- und dann wieder deinstalliert habe und über die Systemwiederherstellung meinen PC zu einem Punkt vor der ganzen Geschichte zurückgesetzt habe, besteht weiterhin das Problem, dass alles, was durch meine Kopfhörer läuft, automatisch auch übers Mikrofon übertragen wird.

Dazu ist noch zu erwähnen, dass ich auch in den Soundeinstellungen alle virtuellen Geräte, die die beiden Programme hinzugefügt haben, deaktiviert habe, und mein Headset auch ordnungsgemäß in Skype und TeamSpeak als Lautsprecher und Mikrofon ausgewählt habe.

Die Leute hören sich auch doppelt, wenn ich mein Mikrofon hardwareseitig stummschalte.

Zum System: Mainboard: ASRock P67 Pro 3 Soundkarte: die Onboard-Soundkarte dieses Mainboards Betriebssystem: Windows 7 64bit Headset: SteelSeries Siberia v3, über Klinkenanschluss (Grün/Rosa) angeschlossen

Ich möchte wieder die ursprünglichen Einstellungen haben, mit denen vor ein paar Tagen noch alles funktionierte. Eine Windows-Neuinstallation möchte ich zunächst vermeiden. Was kann ich jetzt tun?

...zur Frage

Völlig Übertriebener Highping, warum?

Hallo,

ich habe schon seit einer Weile das Problem, dass unser Internet ab und zu richtig enorme Aussetzer macht, da geht dann der Ping von normalen 30ms auf über 1000ms.

Ich habe einen iMac (5.1) und der Router unserer Familie ist eine Timecapsule mit 10000er Leitung bei Vodafone.

Bemerkbar macht sich der Highping in Onlinespielen und im Programm "Terminal", wo man mit "ping www.google.com" (beispielseite) den Ping zum web einsehen kann. Manchmal hab ich eine ganze Woche einen Ping von 30ms, manchmal klettert er jedoch, aus mir nicht ersichtlichen Gründen, bis in den vierstelligen Bereich. An Downloads kann es nicht liegen, da ich beim Spielen immer alles aus hab, selbst mit Downloads hab ich in normalem Zustand einen 50er Ping , Skype/TS sind auch nicht schuld, da ich mit denen der Ping fast gar nicht ändert. Zwar handelt es sich um einen W-Lan Router, bei dem erhöhte Nutzerzahl die Leistung negativ beeinflusst, aber ich habe auch schon einen Vergleich gemacht, wenn alle im Haus im W-Lan sind und irgendwas machen, sagt mir "Terminal", dass ich 120ms Ping habe.

Liegt es eventuell am Betreiber Vodafone? Wo könnte sonst der Fehler liegen? Was kann man dagegen tun?

Vielen Dank für die Hilfe

Luke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?