Kann es wirklich sein, daß bei einem Computer der länger nicht genutzt wurde deshalb die Festplatte Schaden nimmt?

3 Antworten

Windows ( Betriebssystem) ist was es ist , ein haufen an Softwarecode , wirr zusammengeschmissen und so zurechtgefrickelt das es angeblich funktionieren sollte. Wenn du deinen Pc Testen willst kannst dies mittles z.B. USB Stick auf dem über unetbootin eine Iso einer Linux Distribution aufgespielt wurde.

https://linuxmint.com/download.php

Darüber kannst auch Zugriffe auf die Festplatte Testen und sogar S.M.A.R.T. Informationen auslesen . wenn alles dort funktioniert liegt as problem defintiv bei Windows. mitdem Live USB stick kannst daten vom Pc sichern die dir wichtig sind. schreib dann den Lizenz Key von Windoof auf . danach kiste Plattmachen ( alles auf der Festplatte Löschen) , neu Windows Installieren ,danach ist das Problem vom Tisch . windows ist nicht wie Linux so Systemstabil und beinhaltet auch keine Backupfunktionen die sicher sind oder die man generell auch verwenden kann ( Fehlerfrei) . Mit Linux ( ist übrigens Kostenlos) kann man all das ( und vieles mehr) auch erreichen.

Das Mediums nicht unentliche lange halten ist wohl klar aber da handet es sich um Jahrzente.Ich habe auch noch festplatte die 25 Jahre alt sind und immer noch ohne datenverlust funktionieren. Bei einen Monat müssten schon extreme magnetische bedingungen herschen oder ein Meschanischer Schaden endstanden sein wie bei einen Head-Crash bei Festplatten. Auch können Auch die Reserver Sektoren Ausgegangen sein. Wen ein Sektor unschreibar oder beschädigt ist wird dieser Gespeert und es wird durch ein Unbenutzer Sektor ersetzt, genau diesen Reserver Sektoren. Aber das sind meisten Schäden dann die bei laufenden Betrieb sich ereignen.

Im zweifen kannst du mal deine Festplatte mit den Tool Crystal Disk Info auslesen.

Es können auch andere Hardware Schäden aufgetretten sein in dem du deinen Pc angemacht hast. Zb könnte dein Ram aufeinmal defekt sein, was ich für warscheinlich halte.

habe ich noch nie von gehört dass die festplatte dann schaden nimmt...

Festplatte lässt sich nicht wiederherstellen, CyberlinkPowerRecover funktioniert nicht, was kann ich tun?

Hallo! Ich habe gestern versucht meinen Medion-Rechner, 1.5 Jahre alt, von Windows8.1. auf Windows10 zu upgraden, da meines GraKa Probleme machte und es laut Hersteller mit dem aktuellsten Treiber und Windows10 wieder gelöst sein sollte.

Während des Updates kam es bereits zu Problemen. Letztendlich bin ich beim 'CyberlinkPowerRecover' gelandet. Aber nicht die Version, die man selber öffnet sondern so, dass ich nur noch dieses Programm auf dem Desktop habe und auch nichts anderes auswählen kann. Ich habe jetzt bereits mehrfach "Auf HDD zurücksetzen - keine Sicherung der Benutzerdaten" durchlaufen lassen (da "mit Sicherung der Daten" 3x erfolglos schien). Sobald das ganze jedoch nach gut 20min durchgelaufen ist, startet der PC neu und ich bin wieder im gleichen Bildschirm gefangen: Wiederherstellungsmodus auswählen.

Was kann ich tun? Habt ihr eine Idee?

...zur Frage

Laptop lässt sich nach automatischer Festplattenüberprüfung nicht mehr starten?

Also es war so ich habe Windows 10 und habe gestern ein Update installiert dann nach paar Stunden normaler Benutzung hatte ich einen Bluescreen PC wurde neugestartet und Festplatte wurde überprüft und automatisch repariert dies dauerte ewig und ich lies den PC die Nacht durchmachen. Am nächsten morgen waren es 100% nach paar Stunden noch immer 100% und ich hard resettete den PC wartete 10sek wie es sich gehört und startete neu aber jetzt lande ich im Bios und die Festplatte wird nicht erkannt bzw es existiert keine Bootreihenfolge ich kenne mich null mit PC's aus also bitte um Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?