Kabel Management

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die den Mainboards beiliegenden Handbücher sind in aller Regel mit hübschen Zeichnungen bestückt, aus denen du schon rund 90% der Verkabelung ersehen kannst.

Wenn konkrete Unklarheiten auftauchen, kannst du hier jederzeit explizit nachfragen.

Zur Verlegung der Kabel im Gehäuse: Ich bin jedes Mal zutiefst beeindruckt, wenn ich ein zusammengebautes System mit akkurat verlegten Kabeln zu Gesicht bekomme. Beeindruckt und manchmal gelb vor Neid, weil ich selbst das nie so schön hinbekomme. Für derartige Dinge bin ich nicht geboren, ich besitze auch eine Sauklaue als Handschrift.

Aber viel wichtiger als schön verlegte sind durchdacht verlegte Kabel, z. B. können scharfe Knicke in SATA-Kabeln durchaus das System ausbremsen usw. Wichtig ist auch der Aspekt, dass durch die Kabel die Luftströmung im Gehäuse nicht behindert wird.

Im Zweifel lege ich ein Kabel lieber quer über einen nicht zu kühlenden Bereich des Mainboards, auch wenn ich damit keinen Schönheitspreis gewinne. Außerdem sind alle meine Gehäuse altmodische Blechkisten. Sind die einmal zugeschraubt, sieht sowieso keiner mehr ...

28

Einen "Schönheitspreis" kann man da sowieso nicht gewinnen. Man kann Kabel nur sehr schwer schön verlegen. Man kann lediglich OFFENSICHTLICH nicht benötigte Kabel abschneiden (Strom vorher abschalten, Enden isolieren), auch wenn das hier einige als "leienhaft" betrachten. Wenn ein Netzteil, zum Beispiel, ein Kabel für eine Floppy hat (und man weiss gar nicht was das ist), dann kann man das, störende, unnütze Kabel abschneiden (wenn die Garantie vom Netzteil sowieso dahin ist). Dann muss man es nicht irgendwo verstauen und es behindert dann auch nicht die Lüftung. Man könnte auch meinen, dass Netzteile mit langen Anschlusskabeln besser sind, als mit kurzen, weil man die dann schöner verlegen kann. Je länger die Kabel sind, um so mehr behindern sie die Lüftung und das ist auch nicht unbedingt wünschenswert. ... im Zweifelsfalle, kauft euch ein Notebook, das ist sowieso zeitgemässer.

0

Also das sind immer eindeutige Stecker heißt, bei nem normalen PC-Ausstattung und nem Marken-Netzteil hast du alles vorhanden und die Stecker passen auch nur da wo sie hingehören. Und nimm bitte nen Marken-Netzteil. Anleiotung gibts da groß nicht.

Mittlerweile sind die Steckverbindungen in PCs derart eindeutig gestaltet (Form, Farbe), dass man schon sehr mutwillig und mit viel Kraft vorgehen müsste, um irgendwo ein falsches Kabel einzustöpseln. Die Sorge ist also halbwegs unbegründet.

Beim sauberen Verkabeln gibt es zwei Wege, über die Du Dir Gedanken machen solltest:

  1. Die günstige Variante: Netzteil mit besonders langen Anschlusskabeln. Wenn die Kabel sauber mit Kabelbindern sortiert sind, sieht das allemal besser aus als diagonal geführte, unter Spannung stehende Verbindungen
  2. Etwas aufwändiger sind vorgefertigte Module, die am Gehäuse entlang verkabelt werden und Möglichkeiten bieten, Laufwerke einfach in einen Kasten zu schieben und einzurasten. Solche Module sind mit den notwendigen Verbindungen für Daten und Strom ausgestattet. Ein Musterbeispiel ist hierfür der Mac Pro.

Anregungen kannst Du Dir holen, wenn Du mal nach Case Modding Zubehör suchst.

Grafikkartenlüfter laufen ungleichmäßig?

Bei meiner neuen Grafikkarte (RTX 2070 Gigabyte) laufen meine Lüfter im Idle im Semipassiven Betrieb.

Sobald die Temperatur von 55° Überschritten wird gehen die Lüfter an und das kühlt die Karte wieder runter.
Soweit alles kein Problem, aber seit einigen Tagen Laufen die Lüfter nicht mehr ruhig an, kühlen ein Bisschen und drehen wieder aus, sondern drehen hoch, gehn wieder aus, drehen hoch, gehn wieder aus... Dabei kühlen sie natürlich auch entsprechend, aber die Geräuschentwicklung empfinde ich als unglücklich und kann mir auch nicht vorstellen, dass das vom Hersteller so vorgesehen ist.

An der Lüfterkurve habe ich nichts geändert. Was kann die Ursache sein, ist die Karte defekt? Staubig ist sie nicht, sie ist nagelneu. Den Effekt habe ich visualisiert und im Bild angehängt.

...zur Frage

EURO Truck Simulator 2 hat öfters mal Standbilder?

Ich bin nicht so der Highend-Gamer und habe mir deswegen einen etwas älteren (aber neu gekauft) Gaming PC gekauft. Das Problem ist nur, das ich ETS 2 nicht ohne Standbilder spielen kann. (Meistens bei Geschwindigkeitsüberschreitungen, neue Orte, usw. also bei iwelchen Ereignisse)

Die Daten:

AMD FX 8350 (8x4,00 GHZ)

Manli GTX 1050 2GB

16 GB Ram (1333 Mhz)

Falls ihr mehr Daten braucht bitte schreiben...

...zur Frage

Passen diese Cpu, mainboard und Ram Riegel zusammen?

Hey, ich versuche mich das erste mal an einem Pc selbstbau. Es soll nur ein billiger budget gaming pc werden da ich mir zurzeit nicht mehr leisten kann. Nur bin ich mir nicht ganz sicher ob diese teile miteinander kompatibel sind. Ich würde mich sehr über hilfe freuen :). https://imgur.com/RvOE5Zj

...zur Frage

Zusammenstellung sinnvoll fürs Gaming?

MSI Z370 GAMING PRO CARBON AC (LGA 1151, Intel Z370, ATX)

243.–

Zusatzleistungen

G.Skill Trident Z RGB (2x, 8GB, DDR4-3200, DIMM 288)

195.–

Zusatzleistungen

be quiet! Dark Rock Pro 4 (16.28cm)

88.–

Zusatzleistungen

be quiet! Pure Power 10 CM (600W)

94.50

Zusatzleistungen

ASUS BW-16D1HT/G

88.–

Zusatzleistungen

be quiet! Pure Base 600 (Midi Tower)

99.–

Zusatzleistungen

MSI GeForce GTX 1060 GAMING X 6G (6GB, Mittelklasse)

370.–

Zusatzleistungen

Intel Core i5-8600 BOX (LGA 1151, 3.10GHz)

261.–

Zusatzleistungen

Samsung 970 EVO (250GB, M.2 2280)

99.–

Zusatzleistungen

Seagate BarraCuda (4TB, 3.5", Desktop, NAS)

119.–

Zusatzleistungen

Garantieverlängerung auf 4 Jahre

19.50

Total

1676.–

...zur Frage

PC nach Mainboard Wechsel neu aufsetzen?

Ich habe Probleme mit dem Mainboard meines neuen PCs und muss dieses demnächst durch ein neues identisches Mainboard ersetzen. Muss man dabei auch den PC neu aufsetzen d.h. Windows neu installieren und alle HDDs formatieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?