Ist Western Digital eine gute Adresse für externe Festplatten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

WD ist wie andere Markenplatten kein schlechtes Produkt, das können sich die Hersteller auch nicht leisten; sonst ist man schnell weg vom Markt. Generell gilt aber bei allen Herstellern, dass diese gute und weniger gute Produkte im Angebot haben, da dies der Markt verlangt. Manche Käufer suchen eine billige Platte, für den gelegentlichen Gebrauch und falls mal was an die Platte kommt, ist dies nicht so tragisch. Es gibt aber auch Anwendungen, die schnelle und zuverlässige (technisch robuste) Platten verlangen und die kosten mehr. Wenn man nun eine Platte, die für ein RAID-System angeboten wird oder die Bezeichnung 24/7 (24 Stunden 7 Tage) hat, dann kann man etwas in die Zuverlässigkeit investieren. Zu Laufruhe und Datengeschwindigkeit, gibt es verschiedenen Tests, die aber nicht immer zuverlässig sind und so meine ich, wurden auch oft mit gefärbter Brille erstellt. Markenplatten sind, wenn diese den gleichen Preis haben, auch vergleichbar gut.

Habe die WD mit 1TB als externe Version und sie ist wirklich gut. Letztens ist aber das Netzteil kaputt gegangen, wurde aber direkt vom Support ersetzt, also Qualität und Support sind wirklich gut.

Für € 90 Euro bekommst Du schon eine externe 3,5" Festplatte bis 1.000 GB! Die vorrangigsten Fragen für mich wären: die beabsichtigte Mobilität der Platte und der verfügbare Anschluß (USB oder eSATA).

Zum Verreisen eignen sich besser die kleineren, leichteren 2,5" Platten, die (meistens) ohne extra Netzteil funktionieren. Diese kleineren Platten haben idR max. 500 GB.

Ein anderer Aspekt ist die Verkabelung der Festplatte. Der Mini-USB-Stecker ist sehr wackelig und kann ausleiern. Robuster ist der normale USB-Anschluß. Leider ist der Mini-USB-Stecker offenbar Standard bei den 2,5" Platten.

Ich verwende drei Festplatten: Trekstore, Targa und Western Digital. Bislang ist keine ausgefallen, aber das ist nicht repräsentativ. Testbestenlisten findest Du kostenlos im Internet bei Chip, ComputerBild & Co. Erstaunlicherweise findet sich bei den externen Geräten kein "Immer-Bester"! Hingegen scheinen Western Digital, Hitachi und Samsung bei den internen Festplatten das Spitzentrio zu sein. Warum nicht auch bei den externen?

Zahlt man bei apple wirklich für die Marke mit?

Ich meine damit, ob man für den Namen mit bezahlt? Also bekommt man technisch gleichwertige Produkte für deutlich weniger Geld von einem nicht so weltbekannten Hersteller?

...zur Frage

2 gleiche externe Festplatten können nicht zusammen betrieben werden,wie vorgehen?

Ich habe mir 2 Western digital Festplatten gleicher Bauart gekauft. Habe die beiden nacheinander formatiert und benannt. Nun wenn ich eine nutze läuft alles glatt, wenn ich die zweite dann auch dranstecke wird sie einfach nicht erkannt. Kann ich da irgendwas umstellen damit ich die beiden gleichzeitig betreiben kann? Wo liegt da bei windows das problem? (xp)

...zur Frage

Kann es wirklich sein, daß bei einem Computer der länger nicht genutzt wurde deshalb die Festplatte Schaden nimmt?

Der Computer um den es hier geht war mindestens einen Monat nicht in Betrieb.

Er ist zunächst normal hochhefahren, nur der Mauszeiger einer Funkmaus ließ sich nicht bewegen. Erster Gedanke -Battariewechsel. Die Maus leuchtete (kann nicht mehr sagen ob vorher auch), trotzdem keinen Erfolg. Da ich von Hardware nicht den geringsten Schimmer habe, hote ich einen Bekannten, der startete den Computer neu was dieser überhaupt nicht gut fand. Er fuhr nicht wieder hoch ohne Fehlermeldung.

Wir haben Systemwiederherstellung versucht. Da meinte der Computer dann daß das Aprll- Update von Win 10 installiert werden müsse und machte sich an die Arbeit.

Dann kam ein blauer Bildschirm - es seien Fehler aufgetreten, die gesammelt würden. Dann würde der Computer neu gestartet - 100% abgeschlossen und nix.

Ein dritter schlauer Mensch meinte dann, daß die Festplatte einen Schaden hättte, weil der Computer lange nicht genutzt wurde.

Die maus ging dann übrigens wieder nachdem er mit dem Finger über die leiuchtende Fläche fuhr. War es falsch eine Systemwiederherstellung zu versuchen?

...zur Frage

Lohnt sich jetzt noch eine Geforce GTX 590?

Hi.

Nach vielem Diskutieren mit Freunden kam ich jetzt endlich zum entschluss dass ich mir eine GTX 590 holen sollte.

Natürlich kauf ich den ganzen PC komplett neu. PC SPECS: (Die Komponenten die ich für kompatibel "miteinander" halte)

I7 2500K @ 3.30 GHz (cooling: Corsair H60)

Asus P8Z68-V PRO/GEN3, Z68 mit (PCIe 3.0 !!)

Corsair Vengeance, 4x4Gb, 1600 MHz

Gigabyte GTX 590 607 Mhz dual GPU

Western Digital Caviar Black, 7200rpm, 64MB, 1.5TB &

Kingston HyperX SSD 120GB, SATA-3

LG BH10LS Blyray& DVD(Brenner)

Cooler Master HAF X - nVidia Edition

Corsair Netzteil AX850 Gold / 850Watt

Nun zu meinen Frage(n)

  1. Ist der PC, den ich zusammengestelt habe gut (also gibt es kein "Bottleneck") ?
  2. Ist der Preis von umgerechnet 1.986,13 € O.K. ?
  3. Soll ich das mit diesem System vieleicht lassen und doch lieber auf die Ivy Bridge & Kepler GPU's warten ?
  4. Gibt es Microstutter (Mikroruckler) bei der GTX 590? ... Ja das sind meine Fragen. Ich hoffe ihr könnt mir eine gute Antwort geben :).
...zur Frage

Laptop lässt sich nach automatischer Festplattenüberprüfung nicht mehr starten?

Also es war so ich habe Windows 10 und habe gestern ein Update installiert dann nach paar Stunden normaler Benutzung hatte ich einen Bluescreen PC wurde neugestartet und Festplatte wurde überprüft und automatisch repariert dies dauerte ewig und ich lies den PC die Nacht durchmachen. Am nächsten morgen waren es 100% nach paar Stunden noch immer 100% und ich hard resettete den PC wartete 10sek wie es sich gehört und startete neu aber jetzt lande ich im Bios und die Festplatte wird nicht erkannt bzw es existiert keine Bootreihenfolge ich kenne mich null mit PC's aus also bitte um Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?