Ist Outlook Mail durchweg zu empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es kommt immer darauf an, was man damit alles anstellen und verwalten möchte.

  1. Outlook kostet Geld.

  2. Outlook ist nicht nur eine Software zum Verwalten von E-Mails.

  3. Man kann damit E-Mails, Termine, Kontakte, Aufgaben und Notizen verwalten.

  4. Einen besonderen Nutzen besteht darin, wenn mann es in einem Firmennetzwerk für die Zentrale Verwaltung und Planung einsetzt.

  5. Es gibt auch einige gute und kostenlose Tools zur Verwaltung von E-Mails und zu den anderen Aufgaben.

Ich verwende Outlook schon über 10 Jahre und möchte mich nicht mehr an etwas Anderes gewöhnen, zumal ich immer noch mit einigen Anderen vernetzt bin und diese Funktion verwende.

"Durchweg zu empfehlen", dafür müsste man wissen, welche Anforderungen Du stellst.

Tatsache ist, das Outlook sehr teuer ist. Vergleicht man Outlook mit der nach überwiegender Usermeinung besten kostenlosen Alternative Thunderbird, sind keine großen Unterschiede festzustellen.

Ob die minimalen Unterschiede für Dich so wichtig sind, dafür fast 200 Euro zu bezahlen (Outlook kostet knapp 190 €, wenn ich nicht irre), musst Du entscheiden.

Abgesehen vom Preis lässt sich mit beiden Programmen gut arbeiten. Alles eine Frage der Gewohnheit.

Ich hatte früher Outlook, bin zu Vista-Zeiten auf einem anderen Rechner auf Thunderbird umgestiegen und benutze heute auf allen Rechnern nur noch Thunderbird ohne etwas zu vermissen.

Genau wie Firfefox kommt Thunderbird aus der Schmiede von Mozilla. Was ein guter Garant ist. Und man kann Thunderbird seinen Wünschen durch Erweiterungen anpassen.

Einen Vergleich Outlook vs Thunderbird gebe ich Dir unter folgendem Link. Dann bild Dir Deine Meinung:

http://www.bild.de/digital/internet/email/mail-programme-outlook-und-thunderbird-im-vergleich-c_b-19001092.bild.html

Was möchtest Du wissen?