Ist löschen effektiver als deinstallieren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst das ja machen wie du möchtest. Wenn du den Programmordner Mozilla löscht, läuft FF nicht mehr. Alle Registryeinträge für das Programm bleiben erhalten. Andere Programme versuchen ev. auf den Browser zuzugreifen, weil die ja nicht wissen, das er nicht mehr funktioniert und es kommt zu Fehlermeldungen. Sie dir mal den Ordner C:\\\\Users\\\\Name\\\\AppData\\\\Roaming oder C:\\\\ProgramData an. Dort findest du noch jede Menge Einträge zu deinen gelöschten Programmen. Dieses Löschen ist die einfachste und effektivste Methode deinen PC zu vermüllen. Und bitte dann keine Fragen mehr in der Richtung, warum ist mein System so langsam geworden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sotnu 27.09.2015, 13:09

Ok, na dann deinstalliere ich zuerst mal und schaue dann noch nach, ob es noch mehr hat ^^ Das "immer" war zwar ein bisschen übertrieben. Aber habe oftmals nur gelöscht, weil ich dachte das geht auch.

Aber ich habe jetzt z.B vorhin Firefox deinstalliert und dann war noch Mozilla unter X86 Programme da. Das habe ich gelöscht. Und unter den 2 Pfaden von dir hatte es auch noch was und auch von Avira (das habe ich deinstalliert gehabt).

Kannst du mir erklären, wie ich diesen Pfad finde ? Ich finde nämlich genau diese 2 nie und muss immer irgendwo nachschauen wie die heissen. Also den Pfad "AppData" und "ProgrammData".


0
AnnaRisma 27.09.2015, 15:48

Sehr richtig! PH!

Wer beim Deinstallieren noch gründlicher agieren möchte, kann ja zum guten, alten, erprobten und empfehlenswerten Revo Uninstaller greifen. Ich persönlich konnte bisher nur positive Erfahrungen damit sammeln ...

0
sotnu 27.09.2015, 16:37
@AnnaRisma

Mit dem sollte man dann alles löschen, was in Verbindung mit der jeweiligen Software steht ? Und geht das auch, wenn ich mittels CCleaner deinstalliere ?

0
Avita 29.09.2015, 20:12
@sotnu

Deinstallieren kannst du auch mit dem CCleaner. Den bereits empfohlenen Revo Uninstaller zu benutzen ist aber sinnvoller. Er deinstalliert gründlicher und lässt - wenn du die höchste Deinstallationsstufe anwendest, das ist die unterste - keine Reste (Ausnahmen bestätigen die Regel).

0
sotnu 30.09.2015, 02:10
@Avita

Ah ok. Und das kann ich nicht irgendwie mittels CCleaner machen ? also nachtraäglich per "Cleaner" ? Da gibt es ja vieles auszuwählen.

Sonst werde ich mir diesen UNinstaller downloaden. Mag das nämlich nicht, wenn noch zeug rum schwirrt, was ich eigentlich gelöscht haben will.

Ach ja und danke für deinen Kommentar :)

0

Also löschen ist definitiv schlecht. Wenn auch die Deinstallationsroutinen nicht vollständig sind so werden doch dabei wenigstens einige Registryeinträge gelöscht. Wenn du einfach löschst, wird nix in der Registry gelöscht und dein PC merkt gar nicht, dass du gelöscht hast und sucht das Programm immer weiter...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?