Ist "Google Clean" wirklich so effektiv gegen das Ausspionieren des Surfverhaltens?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Naja...ich halte dieses Tool für Quatsch. Installiere nichts von Google (Toolbar etc.), nutze nicht Google Mail. Nutze Firefox und stelle den so ein, das alle privaten Daten (Surfspuren etc.) inklusive aller Cookies beim beenden von Firefox gelöscht werden. Benutze für Firefox das Addon NoScript. Diese Maßnahmen sind genauso gut und sogar besser als dieses Tool. Und...was dieses Tool nicht verhindert ist, wenn man bei Google sucht, das zu den Suchkriterien die momentane IP dazu gespeichert wird. Das ist aber Wurst. Die externe IP kommt vom Provider und ändert sich. Weiter wird Google wohl nicht zu jeder IP versuchen die Adresse vom Provider heraus zu bekommen. Was der Provider auch nicht darf. Also ist mir das egal, was dieses angeht. Das wird bei Google auch nur zu Statistikzwecken genutzt um beispielsweise das Ranking der Webseiten zu verbessern.

Übrigens sind auf faste jeder Seite Scripte von Google integriert, z.B. Google-Analytics, wie auch hier auf dieser Seite ;-)...hier außerdem noch von ivwbox.de. Es gibt einige mehr als Google die wissen wollen, was man so im Internet treibt und sich ansieht (Werbung). Googelt mal danach z.B. ivwbox.de, doubleclick, oder geht auf die Seite von ivwbox was die tun.

Man muss bedenken das nicht nur Google spioniert, auch dagegen ist dieses Tool wirkungslos. Das Surfverhalten wird immer über Cookies festgehalten, aber viele tun das. Wie geschrieben, automatisch löschen lassen von Firefox beim beenden oder wenn man dran denkt, immer manuell.

NoScript sperrt auf jeder Seite alle Scripte. Wenn mal etwas nicht funktioniert, kann man unten rechts über das rote S oder den Button Einstellungen unten rechts die Seite freischalten. Aber Scripte wie ivwbox, google-analytics etc. bleiben gesperrt und auch gesperrt lassen. Möglich, das man mal ein Script mehr freischalten muss, wie z.B. bei YouTube, um die Videos zu sehen.

Außerdem sieht man, wie viele und welche Seiten voll sind mit solchen Scripten. Werden alle angezeigt ;-)

Beachtet man das alles, kann man das "Google Clean" getrost vergessen und ist sogar besser, eben wie geschrieben nicht nur Google "spioniert".

Was viele Zeitschriften, auch Comp...., schreiben muss man nicht immer alles glauben. Die einzige, der ich mehr Vertrauen schenke ist die C´T und was ich so sehe ;-)

...lach...hab das eben mal gelesen...da steht "Wenn Sie Ihre Surfgewohnheiten lieber für sich behalten wollen, sollten Sie Google also in die Schranken weisen. Dafür gibt es die COMPUTER BILD-Edition von „GoogleClean“." ...hr hr...Ich weise Google in die Schranken seit es die gibt ;-). Google ist nun mal eine Datenkrake, auch ein Punkt warum die gut sind. Hallo Computerbild! Es gibt noch viele andere ! Weiter wiegt man unerfahrene mit solchen Berichten in falscher Sicherheit, die es nicht immer zu 100% gibt. Das ist meine Meinung, keine Feststellung, und seine Meinung darf man ja äußern.

Auch bei uns im Datenzentrum stehen Google Server. Die mieten überall auf der Welt Platz dafür an, natürlich Hochsicherheitstrakt.

Lasst die Tools von denen weg, löscht die Cookies, verwendet NoScript mit Firefox und gut ist.

0
@fasty2003

Noch vergessen...Cookies müssen nicht immer schlecht sein, können auch nützlich sein und bei manchen Seiten Voraussetzung wie z.B. bei Ebay. Hier kann man im Firefox auch einstellen wie mit Cookies umgegangen werden soll oder bestimmte Webseiten zulassen / sperren. Man kann auch generell alle sperren und nur bestimmte Seiten freigeben.

http://img225.echo.cx/img225/6084/rapidshareblocken6vu.gif

0

Ghostery

ein kleines Firefox Addon um Google Analytics etc. auf besuchten Seiten zu blockieren oder anzuzeigen.

http://www.gabrielrueffert.com/wp_2/2009/02/firefox-add-on-ghostery-wie-wird-mein-surfverhalten-ausgespaht/

0
@zwerq

Danke für den Link, kannte ich noch nicht. Aber auch die schreiben: Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte, verwendet die Erweiterung “NoScript Ghostery erkennt bisher 135 Scripte, aber NoScript sperrt grundsätzlich jedes Script, die man einzeln freigeben kann oder auch nicht.

Gut ist der Text, die beschreiben es besser als ich hier geschrieben habe.

0

Es ist auf jeden Fall mal ein schönes Tool um einem vor Augen zu führen, was man so mit Google mittlerweile alles am Hut hat, vor allem wenn man Chrome, Picasa oder auch Earth benutzt.

Darum kann ich's auf jeden Fall empfehlen es mal drüberlaufen zu lassen.

Eine spezifische Alternative ist mir nicht bekannt, die Computer Bild Edition gibts hier http://www.computerbild.de/download/Google-Clean-COMPUTER-BILD-Edition-4692155.html .

Man kann damit durchaus ein bisschen mehr Datenschutz gegenüber Google erreichen.

super! Vielen Dank für den Link! :) ich wusste garnicht, dass es eine kostenlose Version gibt!

0
@TheOrb

Wer schon Tools von Google installiert oder mal benutzt hat, kann ja dieses Tool ausführen, weil einige Tools sich nicht vollständig entfernen beim deinstallieren.

0

Was möchtest Du wissen?