Ist es zwingend erforderlich eine grosse (500GB) Festplatte zu paritionieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zwingend nicht, aber man sollte und hat dadurch Vorteile. Wichtige Dinge speichert man auf der 2.Partition D:. Auch ein Backup mit True Image speichere ich dort und danach auf eine externe Platte. So brauche ich mir keine Gedanken machen wenn Windows mal neu installiert werden muss. Das passiert ja bekanntlich nur auf C:. Mit einem Backup stelle ich den Rechner im Bedarfsfall in ein paar Minuten wieder her. True Image erstellt ein komplettes Backup der Partition / Platte C: in einem Image und ist sehr zuverlässig. Gibt auch andere, aber ich bleibe bei diesem Programm. Es braucht aber für das Backup eine 2. Platte intern oder extern oder eine 2. Partition. Auch die anderen dieser Art Programme. Außerdem habe ich auf einer weiteren Partition Linux installiert.

Allerdings habe ich mein Windows XP seit Jahren nicht mehr neu installiert oder installieren müssen. Erfordert aber mehr Kenntnisse wie man sein Windows pflegt, Schädlinge draußen lässt oder entfernt und so weiter.

Vista kam für mich nie in Frage, aber Windows 7 werde ich wohl installieren, da es um einiges besser als Vista ist.

Hätte ich nicht besser schreiben können - DH!

0

Ich würde auf jeden Fall eine Partition für das Betribssystem anlegen, und die Programme auf einer anderen instalieren. Die für das Betriebssystem kannst du dann alleine sichern.
.
Also mein Vorschlag:
1) Betriebssystem (8GB)
2) Daten (100GB)
3) Video Audio und Bilder (300GB)
4) Sicherungen vom System (50GB)

Das würde ich einem, der sich nicht so gut auskennt, nicht empfehlen, 8 GB ist viel zu wenig. Und 2 Partitionen reichen. Habe das früher auch so gemacht wie Du und bei Kunden so eingerichtet. Gab hinterher immer Probleme bei den Kunden. Besser 100 GB oder mindestens 50 für C: (Betriebssystem), Rest D:.

0

In Deiner Einleitung schreibst Du was von Programmen; bei Deinem Vorschlag nicht mehr. Oder sollen die Programme zusammen mit den Daten auf der 2. Partition gespeichert werden?

Ich würde die Daten und Programme trennen. Für mich gehören die Videos, Audios und Bilder auch zu den Daten.

0
@LittleArrow

Naja, die Programme sollten auf der Daten Partition installiert werden. Jeder wie er möchte und hinterher durch seine Ordnung durchblickt. Soll ja nur ein Vorschlag sein. Aber, ein Teil wird immer auf C: installiert und es gibt Software die sich nur auf C: installieren lässt, selten, aber gibt es. Die Auslagerungsdatei muss man bei seinem Vorschlag auf einer anderen Partition als auf C: anlegen. Wie schon geschrieben, ich würde 8GB nicht mehr empfehlen. Kannst es ja probieren und später, falls es zu knapp werden sollte, mit z.B. Partition Magic C: vergrößern und eine andere Partition dafür verkleinern, klappt fast immer ohne Datenverlust wenn man vorher auf Fehler prüfen und beseitigen lässt. Meist reicht eine 2. Partiton, gibt ja noch Ordner ;-)

0

Ich würde die Festplatte teilen. Angenommen du hast einen Virus und must dein System neu instalieren, was passiert dann mit deinen Daten? Sie werden gelöscht! Hast du aber mehrere Partitionen kannst du Partition C: mit windows neu installieren und deine Privaten Daten bleiben verschont!! Meine empfehlung: 15 Gb für das system, sicherungen von system 30 Gb, 205 Gb für Daten, und den Rest (230 Gb) für Musik, Videos und Fotos. Andere möglichkeit, 50 Gb Betriebsystem, den rest für Daten.

Was möchtest Du wissen?