Ist es möglich das Bild auf dem Bildschirm so zu verkleinern, dass es einem Netbook gleicht?

2 Antworten

Unter Linux gibt es angepasste Distributionen speziell auf Netbooks zugeschnitten. diese habendne vorteil das sie auch hier auf die Bildschirme dieser kleinen Geräte abgestimmt sind.

Hallo,

wie bereits "smatbohn" erwähnt hat, wäre die Virtualiesierung die einfachste Lösung. Allerdings solltest du auf die Auflösung achten, denn diese ist bei Netbooks meist sehr gering. Wenn du Windows® als virtuelle Maschiene verwenden möchtest, musst du nicht gleich Geld ausgeben. Am besten gehst du so vor:


  1. Du installierst Virtual Box, ein kostenloses OpenSource Programm
  2. Du lätst eine Windows 7 Testversion aus dem Internet.
  3. Du installierst Windows ganz normal.
  4. Du installierst über die Leiste oben unter "Geräte" "Virtual Box Guest Editions".
  5. Du passt die Auflösung an.

Ich würde so wie im unteren Video vorgehen.

Mit freundlichen Grüßen

Mein PC Tutorials

http://www.youtube.com/watch?v=N5RO0TUiOn8&feature=related

Noch einmal plötzlich auftretende schlechte Qualität von Bildern im Internet

Vor ein paar Tage schrieb ich: "Seit heute Morgen sind plötzlich die Bilder im Internet ziemlich schlecht und verpixelt. Wenn ich über Google Bilder was suche, sehe ich sonst so klare Bilder ziemlich unscharf. Egal ob ich mit Explorer oder Firefox reingehe, bei beiden dasselbe Problem. Woran könnte das liegen, und was muss ich bei meinem Netbook einstellen, dass es wieder gut aussieht? Wie gesagt, Problem besteht erst seit heute." Nun habe ich das perfekte Beispiel für das Problem gefunden. Hier ein Bild davon. Wie man unschwer erkennen kann, ist das Bild bei Google Maps total verpixelt, dass man sogar die Schrift der Städte nicht lesen kann. Ich habe speziell Tokio gewählt, weil das die einzigste Stadt der Karte ist, die sämtliche Funktionen von Google nutzt. Ich habe es bereits mit Shift+R und Shift+A versucht, aber das klappt immer nur im AUgenblick. SObal ich das Bild verschiebe, siehts wieder so scheiße aus. Wie kann man dieses Problem beheben?

...zur Frage

Alle externen Monitore, die an den LapTop angeschlossen werden flackern.

Hi Leute, kein Plan was plötzlich los ist. aber wenn ich einen externen Monitor an meinen LapTop (Acer 5742G) anschließe, dann beginnt der Bildschirm des externen Monitors zu flackern und das Bild bekommt einen grünlichen Ton. Am Laptop eigenen Bildschirm gibt es keine Probleme. Dass das Problem am Laptop liegen muss, weiß ich, weil ich zwei Monitore habe und das Bild bei beiden anfängt zu flackern, wenn ich sie an meinen ACER anschließe. Wenn ich jedoch diese beiden Monitore an meinen zweiten Laptop anschließe, treten diese Störung nicht auf. Woran könnte es liegen? Ist es möglich dass ich das Problem, als Laie selbst behebe? Gruß!

...zur Frage

Laptop defekt durch statische Entladung?

Hallo, wollte gestern nach kurzer Pause an meinem Laptop weiterarbeiten, fasste die Maus an und ich bekam einen minimalen elektrischen Schlag(sog. Klitz), aber auch der Laptop hat was abbekommen: kein Bild, keinen Ton, gar nichts! Kann es sein, dass ich statisch aufgeladen war und diese schwache Aufladung dem Laptop das Leben ausgehaucht hat? Die Maus war direkt mit dem Laptop verbunden. Mainboard oder Akku oder was könnte defekt sein. Falls es sich um einen kostspieligen Defekt handelt, käme ggf. eine Versicherung dafür auf? Danke!

Drummers

...zur Frage

Ist es möglich die Onboard Grafikkarte automatisch zu deaktivieren, wenn externer Monitor angeschlossen wird?

Hallo liebe Community,

ich habe seit ungefähr einem halben Jahr folgendes Problem:

Wenn ich Videos im Internet im Vollbildmodus gucken möchte, dann bekomme ich entweder nur ein schwarzes Bild (Edge oder Firefox) mit Ton, oder einen BSOD (Chrome) mit der Fehlermedlung "DRIVER_LESS_OR_EQUAL_IRLQ". Deaktiviere ich die Hardwarebeschleunigung im Browser ist das Problem gelöst.

Meiner Meinung (und nach Recherche im Internet) hängt dies mit einer Treiber-Inkompatibilität zwischen dem Intel Treiber für die HD4000 und der Geforce m650gt zusammen unter Windows 10. (Hersteller Treiber sind veraltet und werden von Windows "netterweise" mit den neusten überschrieben.)

Problem Research:

1) Hardwarebeschleunigung deaktivieren --> funktioniert 

2) Bildschirm erweitern --> funktioniert 

3) Nur Laptop Bildschirm --> funktioniert 

4) Intel HD4000 deaktivieren und dann nur externer Monitor --> funktioniert auch 

5) Intel HD4000 wieder aktivieren und nur externer Monitor --> funktioniert nicht

Lösungsansätze: 

1) Treiber komplett deinstalliert und aktuellste Treiber der Hersteller installiert.

--> Problem not solved.

Meine Frage lautet also:

Kann man einstellen, dass sich automatisch beim einstecken des externen Monitors (über HDMI) die interne Grafikkarte deaktiviert? Somit könnte ich wieder die Hardwarebeschleunigung verwenden

Danke für eure Hilfe, frakker

Specs: Asus N76VZ Intel HD4000 (intern) Geforce m650gt i7 Q3365m (? aber nicht wichtig)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?