Ist es besser eine große oder zwei kleine,mittlere Festplatten zum backupen zu benutzen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sehr gute Frage. Klar, wenn das Unheil seinen Lauf nimmt, kann natürlich die eine ext. Festplatte defekt sein, auf der sich alle Sicherungen befinden, ausgerechnet wenn man sie braucht.

Wer sicherer sein will, legt entweder 2 Sicherungen an, jede auf anderer ext. Festplatte, oder er wechselt die ext. Festplatten ab, in dem er für die Sicherungen abwechselnd einmal diese und einmal jene ext. Festplatte verwendet.

Da heute ext. Festplatten nur noch kleines Geld kosten und ohnehin oft 2 (oder mehr) im Haus sind, erachte ich die Sicherung besonders wichtiger, wertvoller Daten auf 2 ext. Festplatten keineswegs als übertrieben. Wer einmal alle Daten verloren hat, will das nicht noch einmal erleben.

Ich habe eine große, sonst müsste ich ja immer das backup splitten! Und ich denke für Normalverbraucher reicht das auch! Das Firmen speziele Verfahren wie Raid mit mehreren Platten verwenden ist ja logisch!

Für Backups habe ich im eigenen Heimnetzwerk eine NAS in Betrieb die mit 2 Platten a 1 TB auf Raid 1 arbeitet. Fällt mir hier eine aus kann ich die defekte mühelos austauschen und wenn die neue wieder da ist dann einsetzten. Rest erledigt die NAS . Also für Backups sollte man Festplatten nehmen die eine lange Gewährleistung haben und auch eine Hohe MTBF. Zur zeit Teste ich 2 WD Raptor Platten (600 GB) in Raid 1 in einer anderen NAS ,wie lange die aushält bevor dort erste Fehler auftreten.

Was möchtest Du wissen?