Ist ein Allrounder PC komplett o diy aus gebrauchten Komponenten ratsamer?

2 Antworten

Für dein vorhaben wäre generell eine CPU oder APU aus den vielen Modellen Sockel AM4 von AMD die bessere Wahl. Intel hingegen wäre die schlechtere ,auch wenn man damit schon Erfahrungen gesammelt hat . So liegt mittlerweile im Software Bereich der Focus auf Multithreading und nicht mehr auf Single Core Performance . Letzteres da waren Intel Prozessoren Führend , dies hat sich aber in letzter Zeit gewandelt und aktuell hängt Intel AMD hinterher. Ebenso hat seit 2010/2012 Intel Fehlerhafte oder Defekte Prozessoren verkauft. Zwar wurden die meisten Probleme Softwareseitig gefixt , leider zu Lasten der Performance die bis zu 50 % an Verlust betragen kann ( je nach Anwendung). AMD fertigt auch Ihre neueren Modelle von GPU , APU und CPU in 7nm bei TSMC und stehen kurz davor auf 5nm zu gehen.

Weniger Stromverbrauch bei höheren Taktraten wäre dann das Ergebnis.Daher hat AMD gerade den Stand den Intel schon vor Jahren hatte (Stromsparend).

Heute sind die meisten AMD Produkte Stromsparender als die aktuellen Vergleichbaren Intel Modelle und werden auch in kleineren und besseren Strukturbreiten gefertigt.

Die Entscheidung vom Chipsatz hängt von den Anforderungen ab welche du an das PC System stellst.

Hohe Anforderungen X Chipsatz

Mittlere ( mit Kompromissen oder ohne ,je nachdem) B Chipsatz.

Geringe oder Office Anforderungen A Chipsatz.

Hierbei kann man auch überlegen zu älteren Versionen der Chipsätze zu greifen sofern das ein gerät wird das auf dauer hin nicht gleich alle paar Wochen mit neuer HW ausgestattet wird oder werden soll.

Auch greifen viele sinnlos einfach auf Nvidia Produkte zu ( Grafik) . Dabei sind die Produkte von AMD die besseren Allround Karten als Nvidia.

Wenn man viel arbeitet und wenig Zockt wäre also eine Grafikkarte von AMD die bessere Wahl.

Will man aber auf längere Frist hin in die Zukunft Investieren ,bleibt einem keine andere Wahl als auf die neuesten Produkte zuzugreifen ,damit man in ein Paar Jahren dann auch noch aktuell ist.

Als Letztes die Sache mit dem NT.

Man sollte NIE zu knapp das NT Dimensionieren. Viele GK ziehen viel Strom und durch Ihre ruckartigen Umschaltungen der Lasten entstehen so Spannungsspitzen ( Peak Power) von bis zu 450 W ( je nach GK Modell)

Auch wenn viele glauben das hier ein 500-550 W NT ausreicht so machen die Peak Power Spitzen solche Netzteile schnell zunichte und ein neues wird fällig.

Daher ein stärkeres genommen das sich auch nicht so stark erwärmt wie ein schwächeres, und dies Arbeiten lassen. Dies kann besser mit Peak Power umgehen als ein schwächeres Modell , da die Komponenten anders Dimensioniert sind als beim schwächeren Modell.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hallo Wurstbrot,

Schau doch bei Hardwarerat.de, dort findest Du sehr gute Angebote von Preis/Leistung.

Der PC 600 wäre perfekt, damit kannst Du sogar in hohen Settings spielen. Ist auch deutlich besser als der Aldi PC. (der hat nur 8GB RAM und nur 4GB VRAM)

Wenn Du selber baust, kannst Du natürlich etwas besser auf Qualität achten:

Das beste Mainboard für Ryzen: MSI B450 Pro MAX

Netzteile: Seasonic Focus oder beQuiet Serie 11

👍🆗

1

Was möchtest Du wissen?