3 Antworten

Hallo!

Wollen mir mal sehen:

CPU: Check!

Ram: 3200MHz mit Cl. 16, oder Cl. 14

https://www.hardwareschotte.de/suche/?searchstring=g.skill+16gb+dual+3200MHz+cl16

https://www.hardwareschotte.de/suche/?searchstring=g.skill+16gb+dual+3200MHz+cl14

Mainboard: gutes mATX MB ... (s.u.) => nur leider zu schmal! Die Graka-Kühler verdecken 1-2 Slots daneben. Diese sind dann nicht mehr nutzbar.

Gehäuse: geht so ... (s.u.) => Zu eng und zu fummelig beim "Basteln".

Netzteil: => https://www.bequiet.com/de/psucalculator

Mit der "stromhungrigsten" Graka (TDP: 225W => s.u.) komme ich auf ~350W (mit oc: ~395W).

Daher sind 1000W bei weitem überdimensioniert. Ich schlage ein hochwertiges 550W (Gold 80+)-Netzteil vor.

Seasonic Focus GX 550 oder Bequiet Straight Power 11 550W

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Seasonic-Focus-Gx-550W-80-Plus-Gold-FOCUS-GX-550-p22153285

https://www.hardwareschotte.de/suche/?searchstring=bequiet+gold+80+550

Graka: GTX 1660ti (6GB), RTX 2060 super (8GB), oder Radeon RX 5700-XT (8GB)

https://www.hardwareschotte.de/suche/?searchstring=gtx+1660ti (120W)

https://www.hardwareschotte.de/suche/?searchstring=rtx+2060+super (175W)

https://www.schottenland.de/suche/?searchstring=radeon+rx+5700+xt (225W)

=> https://pc-builds.com/calculator/

Z.B.: R5-3600 + RTX 2060 super (8GB): (=> meine bevorzugte Kombi)

https://pc-builds.com/calculator/Ryzen_5_3600/GeForce_RTX_2060_SUPER/0U914p8A/16/100/

SSD: Sata3 Crucial MX500 mit 250, oder 500GB

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/250GB-Crucial-MX500-2-5-Zoll-Ssd-p22081176

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/500GB-Crucial-MX500-2-5-Zoll-Ssd-p22081187

HDD: Western Digital WD Blue (5400U/min) 1TB

https://www.hardwareschotte.de/suche/?searchstring=hdd+sata3+wd+blue+1TB

Und wenn Du mit einem 2,5 cm höherem Midi-ATX-Gehäuse klar kommen würdest:

Fractal Design Focus G Serie (Fünf Gehäuse-Farben verfügbar)

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Fractal-Design-Focus-G-Serie-p22060012

MSI ATX-Mainboards B450-A Pro Max, Gaming Pro Max, B450 Tomahawk Max

https://www.hardwareschotte.de/suche/?searchstring=atx+mainboard+msi+b450+-b450m+max

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Msi-B450-Tomahawk-Max-7C02-020R-p22147001

Alle diese aktuelleren "Max"-Mainboards können ohne MB-Patch den R5-3600 direkt aufnehmen.

Ich hoffe, Du kannst meine Vorschläge nachvollziehen.

Gruß

Martin

Korrektur:

Wie komme ich auf ein 1000W Netzteil...?

Wahrscheinlich wegen der "1000GB" HDD ... statt der Bezeichnung "1TB" ... :-/

Ich habe mich da schlicht verlesen...

Aber trotzdem: Ein gutes 550W-Netzteil sollte hinreichen.

1

zweite Korrektur:

Das vorgeschlagene Midi-ATX-Gehäuse ist ca. 4,5cm höher als "Dein" Mini-ATX-Gehäuse.

So langsam werde ich hier ein wenig "betriebsblind"... :-/

1

Vielen Dank für deine Mühe Klammeraffe,

leider liegt mein Budget nur zwischen 600-700 Euro für den PC.

0
@Thomas176

Die GTX 1660 super belegt lediglich 2 Slots.

Sie wäre auch leistungstechnisch eine recht gute Wahl.

Ich wollte mit dem Rest nur aufzeigen, was möglich ist.

Dabei würde auf diesem mATX-Mainboard dann zumindest einer der beiden PCIe(1x)-Slots voll zugänglich bleiben.

Trotzdem rate ich Dir zu dem schnelleren Ram mit 3200MHz (Cl.16). Das macht mehr als nur ein bisschen was aus.

Und auch ein solches 550W-Netzteil solltest Du verwenden.

Dieses 400W-NT reicht zwar auf dem Papier, aber gewisse Spannungspitzen lassen sich damit nur bedingt abfangen. Auch wäre es für spätere Upgrades völlig ungeeignet!

Das Ganze verteuert das System nur unwesentlich, steigert aber die Qualität und Flexibilität.

1

Alles klar,

ich habe jetzt die 16GB G.Skill Aegis DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit statt der anderen. Außerdem habe ich mich jetzt für das Netzteil be quiet! Pure Power 11 500W entschieden.

Ich kenne mich noch nicht wirklich mit PCs aus und würde gerne wissen welche Nachteile es gibt falls 1-2 Slots von dem Mainboard verdeckt werden.

0
@Thomas176

Also mit dem Netzteil kann man recht gut arbeiten:

https://www.bequiet.com/de/powersupply/1537

Und diese PCIe-Slots sind für Erweiterungssteckkarten zum Nachrüsten von ergänzenden Funktionen (fast) aller Art.

Z.B. hochwertige Soundkarten mit 7.1 Sound und live-Codierung von Dolby Digital und DTS, interne WLan-Steckkarte (mit Kühlkörper), weitere Festplatten-Anschlüsse (intern/extern: PCIe(4x)), zusätzliche Netzwerk-Karte für eine Verdopplung (2 GBit/s) der lokalen Netzwerk-Geschwindigkeit (für schnelle NAS-Systeme), ...

Allerdings sind moderne Mainboards inzwischen mit vielen Möglichkeiten bereits (zumindest manchmal nur rudimentär) ausgestattet.

Und nur einige solche speziellen Soundkarten können dann auch 7.1-Raumklang generieren, der dann über den HDMI-Anschluss der Graka weitergeleitet werden kann. Ansonsten geht darüber nur Stereo, bzw. Dolby Surround (virtueller Raumklang) ... Wer es halt braucht ...

Und da es nicht jeder braucht, werden nur einfachere Onboard-Sound-Lösungen auf dem Mainboard verbaut.

Es gibt aber auch extrem teure Mainboards, die noch mehr direkt verbaut haben. Und dann meist auch bei sehr hoher Qualität.

1

Ah verstehe vielen Dank Klammeraffe :)

0

400 Watt be quiet! Pure Power 11 Non-Modular 80+ Gold

Damit bin ich nicht einverstanden auch wenn es einige anders sehen.

6GB KFA2 GeForce GTX 1660 Super OC GDDR6

Man kann geteilter Meinung sein aber so eine Grafikkarte würde ich heute nicht mehr verwenden wollen.

Wenn reicht auch eine AMD RX 590 oder eine AMD RX 5700 XT.

Was das Netzteil angeht sollte man auch Reserven einplanen und nicht nur zu knapp das NT Bemessen. Ebenso ist ein 400W NT nicht höher Spannungsspitzen fester als ein 550W oder 600W Netzteil. Diese Peak Power sind die häufigsten Tode fast jeden zu schwachen geplanten PC Netzteils.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Vielen Dank für deine Antwort Silberfan,

Die AMD RX 590 sieht recht interessant aus, aber die AMD RX 5700 XT ist etwas zu teuer für mein Budget. Das heißt ich sollte ein 500W oder mehr Netzteil nehmen?

0

Hallo Thomas,

Ja, dieser PC ist rundum optimal ausgesucht! 😊 Ich habe keinen einzigen Verbesserungsvorschlag

Sollte so bei 800 EUR liegen (ohne Monitor) ?

ohne monitor kostet der pc ca. 680 euro

1

Vielen Dank für deine Antwort gandalfawa :D

1
@Thomas176

680 EUR ist wirklich ein sehr günstiger Preis: Du hast alles perfekt gemacht!

Silberfan hat recht, dass 400 Watt etwas knapp sind, aber solange Du 1) keine Highend Grafikkarte einbauen willst in Zukunft, und 2) bei nVidia bleibst, dann müsste es ausreichen.

500 Watt wären besser wegen mehr Puffer, aber die guten 500er kosten im Momente leider ziemlich viel.

0

Wie findest du das Netzteil be quiet! Pure Power 11 500W kostets ca.15 euro mehr.

1
@Thomas176

Hallo Thomas,

Das beQuiet Serie 11 ist allerbeste Qualität und wenn Du die 15 EUR noch mit reinpacken kannst, damit es 500 Watt werden, dann ist das gut, weil Du dann in Zukunft auch verschwenderische Grafikkarten einbauen kannst ohne dass es zu knapp wird. 😊

Die 400 Watt reichen für Dein aktuelles Setup locker, aber wenn es mal ein Ryzen 3900 werden soll + RTX 2080, da wärest Du mit 500 Watt auf Nummer sicher. 👍

0

Vielen Dank,

bin bereit für die Bestellung :D

Ich hoff mal ich kriegs hin den PC zusammen zubauen :)

1
@Thomas176

Hallo Thomas, das klingt super! 😊

Schau Dir einfach bei Youtube ein paar Videos an, suche z.B. nach: "PC Montage MSI B450" - oder: "CPU Montage Ryzen"

Es ist eigentlich nicht sehr schwer, und man kann auch nichts kaputt machen. Die Stecker sind alle so gebaut dass man diese nicht vertauschen kann. Da ist immer eine Nase oder eine Rippe, oder ein Klemmhebel, dass man es nur richtig herum reinstecken kann.

Bei der CPU sei sehr vorsichtig, damit keiner der Pins abknickt oder so. 😊

Zuerst die CPU + RAM + Kühler auf das Mainboard und erst danach das Mainboard ins Gehäuse.

Du kannst Dich an der Heizung erden: Einfach anfassen und du bist Neutralisiert. 👍

0

Was möchtest Du wissen?