iptables als firewall-ersatz?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Jepp...kann sie...der Vorgänger war IPChains, schon damit war es möglich, aber iptables kann mehr. Linux bringt ja schon von Haus aus fast alles für eine richtige Firewall und einen Webproxy mit. Mit IPtables kann man nicht nur Pakete filtern, sonst wäre es keine dedizierte Firewall. Auch Port forwarding ist möglich. Weiter kann ein Webproxy zusätzlich installiert werden, ich nehme dazu immer Squid. Im Internet gibt es ja Hilfen ohne Ende für Linux als auch IPtables und Squid. Ich setze IPtables ein um den Webproxy transparent laufen zu lassen. Das bedeutet, das der nicht mehr im Internet Explorer und so weiter eingetragen werden muss, er filtert trotzdem. Man kann alles machen, man muss nur viel lesen.

Guckst Du mal hier wegen iptables:

http://www.rrze.uni-erlangen.de/dienste/arbeiten-rechnen/linux/sicherheit/firewall-mit-iptables.shtml

Was möchtest Du wissen?