Internetanschluss buchen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du bestellst dir einfach die leitung, die du haben willst.

Dein provider wird dir dann mitteilen, ob dies möglich ist oder nicht, und den vertrag annehmen oder ablehnen. Letzteres eigentlich nur, wenn es technisch nicht möglich ist, oder wenn du z.B. negative 'Schufa' hast.

Der provider ist mit annahme des vertrages die verpflichtung eingegangen, dir die versprochene leistung zu liefern. Wie er das anstellt, ist nicht dein problem ;-)

Andere mieter haben auf deinen anschluss keinen einfluß, und selbst wenn, muss dein provider das problem lösen, da er für die leitung bis zu deinem modem/router verantwortlich ist.

!!! WICHTIG: !!!

Üblicherweise lauten angebote fast immer auf "BIS ZU xMbit/s". In den AGB's findest du dann oft angaben, mit welchem minimum du zufrieden zu sein hast...

Vor einigen jahren gab es da noch große differenzen, bspw.

'Bis zu 16MBit/s'und in den AGBs steht dann sowas wie 'ggfs. Nur 1MBit/s'

Meines wissens nach hat der gesetzgeber derart krasse unterschiede mittlerweile verboten (weiss da jemand genaueres?)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von max911
19.02.2017, 12:03

ok danke dann is das ja um einiges einfacher als gedacht :D 

0

Du musst dir natürlich einen Internetprovider suchen. Selber hab ich es nicht ausprobiert, aber sieh mal hierhttps://preis24.de/dsl-verfuegbarkeit/it/ Vielleicht findest du etwas passendes. Keine Gedanken brauchst du dir über benachbarte Router oder WLAN Netze machen. Da stört eigentlich gar nichts untereinander

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?