Ich möchte mir das in dem Link (https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php) angegebene System kaufen und zusammenbauen. Sind die Teile alle Kompatibel?

3 Antworten

Hallo Benutzer123

Das Mainboard (B360 Chipsatz) ist nicht mit dem Prozessor (i5 7400) kompatibel, du bräuchtest mindestens einen aus der 8000er Serie damit das vernünftig läuft.

Von der 7000er Serie und Älterem rate ich dir ganz klar ab, da Intel mit der 8000er Serie die Anzahl der Kerne erhöht hat du hier also mehr Kerne bekommst.

LG

Darkmalvet

Hallo Benutzer,

Der Link funktioniert nicht für uns, Du musst auf "Link veröffentlichen" klicken -> "Link kopieren", und dann diesen Link hier als Antwort schreiben. :-)

Erst dann können wir Deinen Warenkorb sehen. :-)

1

Danke für die Antwort. Das habe ich eigentlich bei Mindfactory gemacht (veröffentlichen). Bei mir funktioniert der Link und öffnet direkt den Warenkorb. Hmm ich kenne mich da leider nicht aus :(

0
1

habe nochmal einen neuen Link kopiert. Ich hoffe der funktioniert jetzt.

1
27
@Benutzer123

Hallo Benutzer! :-)

Jetzt funktioniert der Warenkorb, vielen Dank, Deine Mühe hat sich gelohnt! :-)

Also, es gibt einige Verbesserungsvorschläge. Deine Komponenten passen zwar zusammen, sind aber viel zu teuer für die "schwache Leistung". Dazu aber erst ein paar Fragen:

  • Soll es ein Gamer PC sein?
  • Oder ein normaler Office & Internet PC?
  • Das Budget von 550 EUR soll nicht überschritten werden?

Option 1) Also, wenn Du den PC nur für Office & Multimedia brauchst, ohne Spiele, könntest Du alternativ diesen PC-335 bestellen. Dieser wäre genau gleich schnell wie den PC den Du zusammengestellt hast bei Mindfactory, aber 200 EUR günstiger. :-)

Option 2) Wenn es ein Gamer PC werden soll, empfehle ich Dir den PC-500, der hat eine Mittelklasse-Gamergrafikkarte, und schafft alle Spiele in Mittel-Hohen Details.

Falls Du einen zukunftssicheren Gamer PC möchtest, der alle Spiele auf sehr hohen / Ultra Settings mit 60 FPS schafft, müsstest Du 800-1000 EUR investieren.

3
1
@gandalfawa

@gandalfawa

danke für die Antwort, also ich habe momentan nur 500€ zur verfügung und möchte den PC nach und nach weiter aufrüsten um Filme daran schneiden zu können, Also eine Grafikkarte und weiteren arbeitsspeicher wollte ich dann später nachkaufen. Ich brauche den PC auch für Tonmischungen und dachte wenn ich erstmal mit geringerer Leistung anfange kann ich wenigsten schonmal beim Ton weiter arbeiten. VG

1
27
@Benutzer123

Hallo Benutzer,

Also, wenn Dir Spiele nicht wichtig sind, Du aber Filme schneiden & Ton bearbeiten möchtest, empfehle ich Dir Komponenten in guter Qualität:

Mindfactory Warenkorb

Dieser PC hat schon gleich 16 GB RAM und genug SSD / HDD Speicherplatz. Die CPU reicht zudem auch für Ton- und Videobearbeitung.

Das Netzteil ist zukunftssicher und hat 7 Jahre Garantie.

Du kannst später jederzeit CPU + Kühler austauschen/verbessern, und oder eine Gamergrafikkarte einbauen.

Windows 10 bekommst Du bei MMOGA sehr günstig.

Für Audio-Bearbeitung solltest Du ggf. ein professionelles USB Audio-Interface verwenden, falls Du auch Aufnahmen tätigst / Effekte berechnen lässt, etc.

1
1
@gandalfawa

Danke, ich habe mir jetzt den PC500 aus deiner Empfehlung gekauft. Ich denke der ist ausreichend für meine Zwecke und ich werde mir dort noch extra arbeitsspeicher einsetzen damit ich auf 16GB komme. Muss ich beim nachrüsten des Arbeitsspeichers auch auf bestimmte werte achten? Vielen dank für die Hilfe.

VG

0
27
@Benutzer123

Hallo Benutzer123,

Ja, am besten schaust Du im PC auf das Label des RAMs und dann kaufst Du möglichst genau das selbe KIT nochmal dazu. :-)

0

Selbstbau-Pc. Bios-Konfiguration nötig?

Ich möchte mir Ende diesen Jahres einen eigenen PC zusammenstellen:

Gehäuse: Zalman Z9 Plus Midi Tower (ohne Netzteil)

Mainboard: ASRock Z87 Pro3 Intel Z87 So.1150 Dual Channel DDR3 ATX Retail

Prozessor: Intel Core i5 4670K 4x 3.40GHz So.1150 BOX

CPU -Kühler: Thermalright HR-02 Macho 120 Tower Kühler

RAM: 8GB G.Skill NT Series DDR3-1333 DIMM CL9 Dual Kit

Festplatte: 1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s

Grafikkarte: 3072MB PowerColor Radeon R9 280X Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

Netzteil: 400 Watt be quiet! Straight Power E9 Non-Modular 80+ Gold

Auflistung(außer Kühler): https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/fdddf3220981a9d2ee894469b8920afaaeef8c215dba8154fcb

Preis: ~ 800€

Boxed Kühler bleibt übrig.

Erst einmal würde mich interessieren, ob ich irgendwelche Fehler (Sockel, Leistung) gemacht habe, bzw. ob ihr Verbesserungsvorschläge habt.

Weiterhin habe ich keine Ahnung was BIOS angeht, worauf sich meine eigentliche Frage bezieht und hoffe darüber aufgeklärt zu werden.

Hoffentlich könnt ihr mir helfen, bis dahin Danke im Vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?