Hilfe! 1024 MB RamDisk als Windows Cache?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das macht mehr oder weniger keinen Sinn.

Wenn du die Auslagerungsdatei von Windows auf ne RAM-Disk schieben willst, lass es. Nicht weils nicht geht - es geht - aber weil es keinen Sinn ergibt. Die Auslagerungsdatei enthält alles was in den RAM nicht hineinpasst. Du würdest mit der RAM-Disk 1GB vom RAM abziehen nur um die Daten die deswegen nicht mehr in den RAM passen auf die RAM-Disk zu schreiben die aber im RAM liegt. Da kann mans auch gleich lassen und spart sich die Paging-Operation.

Windows hat allerdings noch einige Temp-Verzeichnisse. Das globale Temp-Verzeichnis und ein Temp-Verzeichnis pro User in dem Programme temporäre Dateien speichern die sie zum arbeiten brauchen. Hier gibts aber die Probleme dass du erstens nicht weißt wie viel Speicher welches Programm für was benötigt und da 1GB entweder mehr als genug sein kann oder mehr als zuwenig oder (zweitens) die Programme könnten sich einfach selbst irgendwo ein Verzeichnis anlegen das sie für temporäre Dateien benutzen (darauf hast du keinen Einfluss, das entscheidet der Entwickler des Programms). D.h. es wird ggf. schwer die Programme dazu zu bewegen ihren Zwischenspeicher dort zu haben wo du es willst.

Von daher würde ich dir raten: es ist unnötig. Wenn du mehr Performance willst ist dir mit einer SSD besser geholfen, wenn das auch nicht kostenlos ist. Bzw. mit einem RAM-Upgrade (4GB würde mir nicht reichen, mir reichen meine 8GB gerade so)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde 2 gb aufjedenfall machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fugenfuzzi
10.01.2015, 01:50

Siehe Kommentar von FaronWeissAlles Und dem stimme ich ebenfalls zu 100% zu. Warum in aller Welt was sinnloses machen wenn es keinen sinn ergibt und sinnlos ist ?

1

was meinst du als Windows cache? - die Auslagerungsdatei? Temp-verzeichnis?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?