hi, habe ein problem mit meiner externen festplatte "WD Ext HDD 1021 USB Device"

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Oft genügte es, die in Windows enthaltenen "Filter" zu umgehen, indem man entweder mit etwas anderem (als Windows) auf die Festplatte zugreift oder unter Windows mit einem Programm wie "Recuva" etc. Windows erwartet nämlich stets eine perfekte Datenstruktur; sind Bits "krumm" oder stimmen andere Elemente nicht, tut es so als wäre ALLES unleserlich. Das ist in etwa so, als würde ein kleiner Bub behaupten, er könne sich nicht anziehen, weil er seine linke Socke nicht findet ...

Meine Empfehlung ist "Knoppix". Das ist eine selbstständig bootende CD/DVD, mit der man auch ohne linke Socke ... äh, ohne perfekte Datenstruktur zumindest auf den Rest zugreifen kann.

Weil aber "Knoppix" einige Linux-Grundkenntnisse erfordert, lautet mein Alternativrat: "Notfall-CD" Deutschlands "größter" Computerzeitschrift. Diese ist auch für den Laien gut verständlich bei Computerbild dokumentiert.

Hallo, mE ist ein Recycler zur Vernichtung da. Verstehe das also nicht :(

Die externe Platte wird erkannt und kann mit der rechten Maustaste angeklickt werden und dort gehe bitte auf Eigenschaften und Tools und jetzt prüfen. In Dateisystemfehler beheben einen Haken setzen und starten. Das dauert etwas und man sieht, ob die Platte einen Fehler hat, oder ob nur die RECYCLER fehlt. PS.: Dies Phonemen hatte ich bis heute noch nicht, dass sich deshalb eine Datei nicht öffnen ließ. Aus Dummheit habe ich diesen Papierkorb früher auch schon einmal gelöscht und wieder hergestellt.

das hatte ich schon probiert(frag mich aber nich was ich da genau gemacht hab, irgendwie über "avast-virenprogramm" glaube ich. hat auf jedenfall n´bisschen gedauert, was ich da gemacht hab.) ging auch solange ich den rechner an hatte, aber beim nächsten hochfahren war wieder alles wie vorher...!? naja gut, dann probier ichs nochma, virlleicht hab ich ja nur ne kleinigkeit übersehen?

0

Was möchtest Du wissen?