Handschriftliches Schreiben digitalisieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten


meine Notizen aufschreiben und digitalisieren. Kennt da jemand was Gutes?

Digitalisieren ist gar kein Problem. Schon Dein Handy macht digitale Bilder. Oder ein Scanner digitalisiert Deine Notizen. So einfach geht Digitalisieren!

Oder meintest Du etwa die Umwandlung (D)einer sehr gut leserlichen Schrift in digitale Worte, sprich Texterkennung? Dann solltest Du das auch schreiben und für welche Hardware Du das brauchst.

Es gibt zwei Wege wie Du Deine Notizen in digitale Worte, Zahlen und Zeichen umwandelst: 1. Abtippen (mit dem Zehnfingersystem schaffst Du mit Blindschreiben nach einiger Übung ungefähr 200 Buchstaben/Minute, Experten schaffen über 400) oder 2. Vorlesen (und hoffen, dass Dich die Diktiersoftware auch versteht).

Wenn Du Microsoft Word und Windows 8 oder 10 verwendest, dann ist vielleicht die kostenfreie Programmerweiterung Dictate geeignet:

https://www.pcwelt.de/a/dictate,3447132

Aber bitte deutlich und richtig sprechen.

Die Umwandlung einer  Handschrift in digitale Schrift scheitert häufig an den persönlichen Schriftmerkmalen, zu deutsch "Sauklaue".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LittleArrow 21.09.2017, 18:07

Ich habe gerade Dictate ausprobiert. Mein Ergebnis:

"Unter dem Strich: Keine steuerliche Mehrbelastung.

Die gute Nachricht ist: die meisten von Sparer werden unter
dem Strich nicht mehr Steuern zahlen als bisher. Denn sie erhalten einen pauschalen Ausgleich für die Belastung auf der Fonds Ebene. Für Privatanleger bleiben Ausschüttungen des zorns und Gewinne aus dem Verkauf von von anteilen teilweise von der Abgeltungssteuer verschont.
"

Alles klar?

Das Original ist hier nachlesbar:

http://www.asscompact.de/nachrichten/neue-steuerregeln-f%C3%BCr-fonds-was-%C3%A4ndert-sich-ab-2018

0

es gibt zwar diverse OCR-Programme (Texterkennung), aber wie gut die handschrift lesen können weiß ich nicht. Musst du ausprobieren. Microsoft Office Lens, Evernote usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, nettes Konzept was du da machen willst.

Aber mal eine Frage, willst du das Papier dann immer neu beschreiben? Das ist doch eine richtige Blattverschwendung.

Schau mal auf diese Webseite https://www.netz.de/apps/news/everlast-notebook-wie-smarte-notizbloecke-die-zettelwirtschaft-revolutionieren

Das Notizblock ist wiederverwertbar. Heißt du kannst es so oft beschreiben, wie du willst. Einfach abwaschen und fertig.

Der Vorgänger konnte auch einfach in die Mikrowelle gesteckt werden. Also ich fand das cool.

Aber welche App man dazu benutzen, das weiß ich leider auch nicht. Würde mal bei Google und Co anschauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?