Hält Paypal seine Versprechen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Paypal ist NICHT seriös. Man sollte dort nicht auf den Käuferschutz vertrauen !! Auch für Verkäufer kann es mit Paypal die Existenz kosten. Es gibt einige Powerseller, denen das Konto wegen "Verdacht auf Geldwäsche" gesperrt wurde. Ist natürlich vorgeschoben. Meine Meinung und die vieler anderer, das ist vorgeschoben um mit größeren Beträgen arbeiten zu können. Die kamen nicht mehr ans Geld heran und das über mehrere Monate, einigen kostete das die Existenz. Paypal ist in den USA und man hat keine handhabe von hier aus obwohl es bei Ebay Deutschland eine Niederlassung gibt.

Was den Käuferschutz angeht, sind schon negative Berichte im TV gewesen, unter anderem auch bei Akte auf Sat1. In den Ebay Foren ist auch einiges zu lesen und natürlich auch über Google.

Allerdings ist es auch schon oft vorgekommen, das den Käufern, die angaben, die Ware nicht erhalten zu haben, das Geld erstattet wurde. Auch wenn der Verkäufer das Geld schon auf ein anderes Konto transfreriert hatte. Sein Konto war dann im Minus. Das eröffente Betrügern neue Möglichkeiten. Nämlich anzugeben, die Ware sei nicht angekommen obwohl die Ware doch angekommen ist.

Ob die da jetzt einen Riegel vorgeschoben haben kann ich nicht sagen. Vor ein paar Jahren als ich noch Powerseller bei ebay war, ist das öfter vorgekommen. Darum habe ich nie Paypal eingesetzt und akzeptiert.

Gib mal bei Google paypal seriös käuferschutz ein

Ich danke auch dir, für die ausführliche Antwort. Ich werde in Zukunft etwas mehr aufpassen, ich habe meine 168€ aber wider zuückbekommen.

0
@Aotobuzzer

Das freut mich wirklich, das Du Glück gehabt hast, denn das muss man bei Paypal wirklich haben. Es gibt auch andere Dienst ähnlich wie Paypal, aber überall ist Vorsicht geboten. Gibt zu viele schwarze Schafe und das bei Vorabüberweisungen abzuschätzen ist schwierig. Die Sicherheit kann man mit guter Recherche verbessern, z.B. nach dem Verkäufer / Inhaber im Impressum zu googeln. Bei der Gesellschaftsform ltd (englische Gesellschaftsform der Limited) wäre ich generell vorsichtiger als bei einer deutschen GmbH. Mehr infos darüber, googel nach ltd gesellschaftsform. Natürlich auch bei Treuhänder aufpassen.

0

Google Chromecast konnte nicht mit dem ausgewählten WLAN verbunden werden!

Hallo! Ich habe ein Problem mit meinem Google Chromecast. Als ich ihn vor einem halbe Jahr das erste Mal eingerichtet hatte, lief er einwandfrei und vom Prinzip her ist das ja auch nicht so schwer einzurichten. Allerdings habe ich vor einem Monat das Problem bekommen, dass es immer wieder Bild- und Tonruckler gab und hatte mich dazu entschlossen, ihn neu einzurichten mit der Hoffnung, dass es danach wieder ohne Ruckler funktioniert. Von da an konnte das Gerät aber keine Verbindung mehr zu meinem Router aufstellen (FRITZ!Box 7490) mit der Fehlermeldung: "Wir bitten um Entschuldigung. Chromecast konnte nicht mit dem ausgewählten WLAN verbunden werden. Bitte überprüfen Sie den Netzwerknamen und das Passwort und vergewissern Sie sich, dass Ihr Netzwerk eine Verbindung mit neuen Geräten zulässt." Auch nach mehrerem Zurücksetzen auf die Werkseinstellung des Chromecast verschwindet diese Fehlermeldung nicht. Ich bin mal in meine Routereinstellungen gegangen (fritz.box ->WLAN -> Sicherheit) und habe den Chromecast entfernt. Danach ist das Gerät nach erneutem hinzufügen nicht wieder dort aufgelistet worden. Danach habe ich die MAC-Adresse manuell eingegeben, aber das Gerät wird einfach nicht gefunden. Das WLAN-Passwort ist korrekt, das habe ich mehrmals geprüft. Nun bin ich ratlos, wie ich meinen Chromecast wieder zu meinem Heimnetz hinzufügen kann, daher möchte ich hiermit die Community fragen.

Vielen Dank für jede hilfreiche Antwort schon mal im Vorhinein!

...zur Frage

Drahtlose Verbindung ins Internet funktioniert nicht

Kann mir jemand vielleicht ein paar Anhaltspunkte geben- ( Ibm Thinkpad, Windows XP , Telekom Speedport 921 V, Voice over IP 50000 er Leitung)

mit LAN- Kabel funktioniert die Internet- Verbindung einwandfrei, ohne Kabel nicht, obwohl angeblich das Drahtlos netzwerk erkannt wurde und angezeigt wird : Drahtlos- Verbindung hergestellt, Signalstärke hervorragend, volle Konnektivität etc. - wenn ich das LAN- Kabel dann raus ziehe, kommt immer die Nachricht, dass ich offline bin.

Meine Verkabelungsvariante ist mit Splitter vor der TAE; zuvor ( direkt in die TAE ) hatte es kabellos funktioniert, ab und zu Abbrüche, die kurioserweise durch drücken auf " speichern " beim Speedport- Menue unter dem Punkt Wlan- Sicherheit behoben wurden ( wer das versteht, erkläre es bitte... )

Ich habe nun endlos rumprobiert,es ist alles korrekt eingegeben / eingestellt, Speedport- Reset durchgeführt, neuest Firmware drauf, Sicherheitsschlüssel überprüft etc.

Ich kann nur folgenden möglichen Problem-Punkte nennen: : automatischer Bezug einer IP- Adresse scheint Probleme zu bereiten, aber bei Zuteilung einer festen durch den Telekom- Servise- auch hier keine kabel- lose Verbindung, jetzt bin ich ratlos, zumal es ja mal funktioniert hatte...

...zur Frage

Toshiba vs. Western Digital vs. Intenso (externe Festplatte)

Hallo,

Ich würde mir gerne eine externe Festplatte zur langfristigen Datensicherung zulegen, konnte mich bisher jedoch noch nicht entscheiden, welche ich nehmen soll.

In die engere Auswahl kamen

TOSHIBA Canvio Basics - 500 GB (ca. 8 cent/GB)
INTENSO  6002550 MEMORY STATION - 750 GB (ca. 8 cent/GB)
WD Elements Portable - 1TB (ca. 6 cent/GB)

wobei ich die Intenso jetzt eher ausschließe.

Interessieren tut mich weniger die Speicherkapazität und die Geschwindigkeit (und der Preis) der Festplatte, als vielmehr die zuverlässigkeit der Platte über die Jahre hinweg. Ich würde sie gerne als Backup-Medium einsetzen, heisst einmal beschreiben, und dann im idealfall in die Schublade für die nächsten 4-5 Jahre (mindestens). Wünschen würde ich mir von der Festplatte, dass sie, nachdem ich sie nach 4-5 Jahren wieder an den PC anschließe, sie noch vom PC erkannt wird und sämtliche Daten noch unbeschädigt vorhanden sind und auf die nächste Festplatte kopiert werden können.

Bei allen drei Platten habe ich mir insbesondere die negativen Bewertungen bei Amazon durchgelesen, wobei es bei allen drei Festplatten immer wieder vorkommt dass sich Leute beschweren, die Platte würde nach wenigen Tagen, Wochen oder Monaten bereits nicht mehr funktionieren. Genau das möchte ich natürlich vermeiden, und mich mindestens 4-5 Jahre darauf verlassen können.

Wie kann ich die Bewertungen bei Amazon einstufen und welche Platte soll ich schlussendlich nehmen? (Wie gesagt, Speicherkapazität, Preis und Geschwindigkeit sind uninteressant.) Hat vielleicht irgendwer langjährige Erfahrungen mit einer der drei Platten oder einer anderen externen Festplatte von einem dieser drei Hersteller gemacht?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?