Habe neue SSD für PC gekauft, das Problem ist, sie ist sehr langsam in meinem Desktop-PC. In meinem Laptop ist sie 4 Mal so schnell beim Kopiere, brauche Hilfe?

2 Antworten

Nun gut, ich habe das Problem mittlerweile gefunden, leider ist es ohne Geld auszugeben unlösbar, so viel ich weiss. Für Leute die vlt. auch das Problem haben (könnten), schreibe ich mal, an was es liegt.

Es liegt (natürlich) am Asus Board P7P55D-E. Diese angeblichen S-ATA 3.0 mit 6 Gbit/s sind nun schlussendlich daran Schuld. Wenn man aber auf der ASUS Homepage nachliest findet man folgendes (und ich zitiere):

"...unterstützt nativ die Serial ATA (SATA)-Schnittstelle der nächsten Generation und macht damit Datenübertragungsraten von bis zu 6,0 Gb/s möglich."

"Dank IO Level UP können USB 3.0- oder SATA 6Gb/s Datenübertragungsraten bis zu 500MB/s erreichen. Der Benutzer kann flexibel zwischen dem Hochgeschwindigkeitsmodus der PCIe x16-Grafikkarte und dem IO Level UP für höhere Datenübertragungsraten wechseln."

Tolle Sache, dieser "native" S-ATA 3.0 der aber schlechtere Übertragunsraten als die S-ATA 2.0 Anschlüsse hervorbringt (ja, schlechtere!). Desweiteren muss man anscheinend, wie oben steht, wählen, was "schnell" sein soll, nativ nenne ich das nicht. IO Level UP nennt sich der Mist. Das selbe gilt übrigens für die tollen nativen USB 3.0 Anschlüsse. Die sind zwar nicht schlechter als die USB 2.0 Anschlüsse (danke viel mals...), aber dennoch erreiche ich damit niemals solche Raten, wie bei meinem Laptop über USB 3.0 mit den genau gleichen Speichermedien (wäre also auch geklärt).

Das ist wirklich eine Frechheit, finde ich. Selbst wenn man dieses IO Level Up aktiviert, ist damit niemals 500 MB/s erreich.

Getested habe ich das Ganze mit AS SSD, ATTO Disk Benchmark und Cristal Disk Mark. Es ist jeweils in den Bildern vermerkt, wo welcher Anschluss genutzt wurde.

Mit der Funktion "IO Level UP im Bios Setup aktiviert, erreicht es, wie man bei ATTO Disk Benchmark sieht, eigentlich schlechtere Raten, selbst wenn kurz mal mehr rereicht werden, gesammthaft würde ich es als schlechter einstufen.

(IO Level Up habe ich als "Super Speed" bezeichnet, da mir gerade der Name entfallen ist.)


Tests mit ATTO Disk Benchmark - (in DesktopPC schlecht, SSD zu schlecht, in Laptop gut) Tests mit AS SSD - (in DesktopPC schlecht, SSD zu schlecht, in Laptop gut) Tests mit Crystal Disk Mark - (in DesktopPC schlecht, SSD zu schlecht, in Laptop gut)

Hast du für das Mainboard noch Rückgaberecht - dann schnell Return to sender.

15

Das Mainboard ist etwa 6 Jahre alt. Aber ich lasse es jetzt über S-ATA 2.0 laufen. Da kriege ich die besten Ergebnisse, finde ich. Und bei den kleinen Schreib-und Lesevorgängen ist sie ja doch viel schneller, als meine  HDD, das merkt man auch,

Das ist aber nicht ein defekt von meinem Mainboard, das Problem haben anscheinend alle, mit diesem Mainboard.

0

Was möchtest Du wissen?