GTX 1070?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Haben die "Kinderkrankheiten" oder hat man da eigentlich keibe Probleme? 

Kinderkrankheiten können bei jeder Einführung eines neuen Produkts auftreten. Das hängt davon ab wie gründlich die bei NVIDIA vor dem Launch getestet haben. Bei einem solch "wichtigen" Produkt wie einer neuen Grafikkarten-Generation des Marktführers kannst du aber davon ausgehen dass die auftretende Probleme zügig durch Updates beheben werden. Das sollte kein Grund sein sie zu meiden. Trotzdem würd ich ein Auge auf die ersten Benchmarks werfen und Meinungen von Fachzeitschriften und Kennern hören. Es bleibt die Möglichkeit dass es Probleme geben kann die nicht per Update gelöst werden können (so wie damals bei Intel mit dem nicht ganz so optimalen Heatspreader von ich glaub einigen Haswell-CPUs)

Lohnt sich das waren und der (kleine?!?) Aufpreis?

Nach den Informationen die wir aktuell haben, ja. Pascal ist zwar wieder nur ein inkrementeller Schritt, aber die Verkleinerung des Fertigungsprozesses von 28 auf 16nm sorgt für "überdurchschnittlich" bessere Performance und Effizienz. Überdurchschnittlich bedeutet hier "mehr als die paar Prozent bei den letzten Generationen".  (Deutsche) Preise weiß ich aber noch nicht, aber wie ich die Wirtschaft kenne ist es Grund genug auch die Preise "überdurchschnittlich" anzuheben.

Will nicht zu lange warten wegen Windows 10 upgrade, das bald abläuft.

Das hat damit nichts zu tun. Du kannst dir die Grafikkarte auch nachher noch kaufen und einbauen. Das du die Grafikkarte wechselst juckt Windows nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
WhoKnows 17.05.2016, 23:44

Danke schön, ich werde dann mal die kurze Zeit nich warten und dann entscheiden.

Ich weiss, dass das windows nicht interessiert, aber da es ein komplett neues System wird und ich mich dafür mit einem Bekannten treffe, hätte ich dann gerne alles fertig 😃

Lg 

0
MarvelLAlution 31.05.2016, 05:47

Endlich mal eine anständige Antwort. :D 

0

Was möchtest Du wissen?