Grafikkarte RADEON 9600 TX Family Probleme unter Win 7

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Soweit ich weiß existierte die Radeon 9600 XT bereits als Windoof 7 auf den Markt kam. Der Hersteller AMD/ATI Pflegt auch nur eine gewisse Zeit diverse Grafikkarten Serien mit Treibern zu versorgen. Ist die Hardware nicht mehr in der Liste der Unterstützten Geräte vorhanden wird auch die Hardware vom Treiber nicht mehr unterstützt . Unter Linux hingegen wird die Radeon 9600XT heute noch unterstützt mit dem Open Source Treiber ebenso wie mit dem closed vom Hersteller (FGLRX). Es gibt aber noch eine kleine Gruppe die Treiber für ältere Hardware für Windoof 7 anbietet .

http://omegadrivers.net/

Dort kann man Treiber die nicht vom Hersteller Supportet werden sich ziehen , die dann auch die Hardware unter Windoof 7 Unterstützen. Man kann und darf keine Wunder erwarten ,aber die Radeon 9600 XT steht nicht mehr auf der Suport Liste von AMD/ATI , sie ist für aktuelle Treiber einfach zu alt. Ebenso die X550 die ich Besitze. Da die Kiste unter Linux arbeitet brauch ich mir wegen Treibern keine Gedanken zu machen .Selbst BD Wiedergabe macht die X550 locker mit.

Man muss dann einfach ein älteres Treiberpaket downloaden bei AMD. Auch für die X550 gibt es die Treiber da.

0
@compu60

Das es keine Treiber mehr gibt habe ich nicht Behauptet ,in den aktuellen Treiber-Versionen sind nur die Älteren Grafikkarten nicht mehr gelistet. Wenn man ältere nimmt sind die Probleme leider nicht behoben die aber in den aktuellen vorhanden sind. Daher ist es imemr eine Gradwanderung ,soll man alte Treiber nehmen und mit den Problemen Leben ? , oder soll man (siehe Link von mir) dort welche nehmen und mit den Verbesserungen arbeiten die evtl. auch anderswo Probleme bereiten können ? . Da ich Linux verwende muss ich mir diese Frage nicht mehr Stellen. Der Open Source in Linux versorgt meine Grafikkarte mit dem notwendigen und ich habe keinerlei Probleme die mit dem alten Treiber von AMD/ATI auftreten könnten. Jetzt werden wieder Windows Fanboys rumjammern aber ich bleibe bei Linux da wird keiner was dran ändern können.

0

Was möchtest Du wissen?