Gaming PC für max. 1000€?

2 Antworten

Finde die Konfiguration auch nicht schlecht aber muss es denn unbedingt Mini ITX sein? Durch die kompakte Bauweise kann da eigentlich keine ausreichende Luftzirkulation entstehen. Sicherlich kommt es da auch auf das Gehäuse an aber ich denke für einen Gaming PC wäre ein normales ATX Case besser. Auf jeden Fall musst du bei Mini ITX den CPU Kühler tauschen und höchstwahrscheinlich auch die Gehäuselüfter (oder zumindest aufstocken). 

Wenn du noch Ideen brauchst oder deine Konfiguration mal mit anderen abgleichen willst, findest du auf https://www.aletoware.com/User-Konfigurationen in verschiedenen Preisklassen User Konfigs. Der Händler hat die so veröffentlicht, dass man die auch nochmal an die eigenen Ansprüchen anpassen kann. Das sind Konfigurationen, die sich Shopbesucher zusammengestellt und abgespeichert bzw. so bestellt haben. Finde die Idee nicht schlecht ;-)

LG

Ein X370 Mainboard ist in den meisten Fällen unnötig. B350 bietet bereits Overclocking Unterstützung. X370 bietet zusätzlich eigentlich nur SLI-Unterstützung (was man nur bei 2 Grafikkarten braucht und bei Mini-ITX von vornherein unmöglich ist), sowie mehr SATA und USB. Von daher schau dir mal ein paar B350er an (z.B. das MSI B350M Gaming Pro). Dann kannst du auch noch ein paar Euro sparen oder in eine größere SSD stecken. Oder einen besseren Kühler.

Wenn du vorhast zu übertakten um mehr aus deinem Ryzen rauszuholen solltest du dir unbedingt einen besseren Kühler zulegen. AMDs Standardkühler sind zwar besser als die von Intel, aber auch die haben nicht viel Spielraum. Vielleicht ein Shadow Rock von bequiet

Ansonsten sieht das ganz passabel aus.

Noch als Anmerkung: Im April sollen die Ryzen 2000er und die A/B/X400er Chipsätze rauskommen. Allem Anschein nach ist das eine leicht optimierte Version von den aktuellen Ryzen. Der Ryzen 5 2600 soll neusten Gerüchten zufolge 3,4Ghz haben. Ich würde zwar jetzt nicht raten darauf zu warten, zumal wir weder Bestätigung noch Preise haben, aber wenn du mit "bald" irgendwann in den nächsten Wochen meinst könntest du dir ggf. gleich die neue Generation anschauen und mitnehmen. Mit etwas Glück fallen dann vielleicht auch die Preise von Ryzen 1000 ein wenig und du könntest die aktuellen Chips günstiger bekommen

Was möchtest Du wissen?