Gaming PC aufrüsten?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Man kann fast alles aufrüsten. angefangen über Mainboard, Speicher, Festplatte,Laufwerk bis hin zu Pc Gehäuse ,Netzteil Speicher ,etc. bei einem zukunftsweisenden Pc sollte man drauf achten das der Mainboard Sockel auch noch nach X Jahren mit neuen Prozessoren versorgt wird. bei Intel kann man das knicken. die versuchen irgendwie immer nach ein paar Prozessortypen einfach einen neuen Sockel herauszubringen und daran kommen dann zwangsläufig wieder neue Boards raus. Bei AMD/ATI ist es nicht so schlimm wie bei Intel. Hier bleiben auch nach einigen Jahren ( mal mit Ausnahme z.B. Sockel FM1) die Sockel erhalten und werden nicht wie bei Intel nach ein paar Jahren wieder durch neue ersetzt. bei Speicher sollte man auch hhier aufpassen das di Bandbreite nicht zu knapp ist. Heutzutage PC 1333 DDR3 Speicher zu verwenden bringt zwangsläufig den Flaschenhals im Pc System. Viele die nur 8 GB nutzen als Arbeitsspeicher merken schon nicht mehr wie dabei oft die Festplatte zu Kämpfen hat ( Auslagerungsdatei) und nehmen das schon als "Normal" hin dabei ist Speicher ( verglichen mit den Letzten 10 Jahren) extremst billig geworden. 16 GB sollte heutzutage eine halbwegs vernünftige Gamer Kiste als Arbeitsspeicher haben. Als Letztes bei den Netzteilen, viele machen den Fehler kaufen das Billigste Netzteil ein das sie kriegen können und sind im trügerischen Aberglaube das das reicht. wer einmal ein billig Netzteil gekauft hat wird merken das bald ein weiteres Fällig ist. Und wenn man beide zusammenrechnet ,kommt man auf ein besseres raus ! Wenn man zukunftsweisend oder Vorausschauend einen Gamer Pc Planen will wird um ein gutes Netzteil nicht herumkommen. Leistungen ab 650 Watt sollten da schon mit eingeplant werden. denn auch die Roadmap von Nvidia und AMD/ATI zeigen auch hhier neue Grafikkarten auf die noch mehr als die aktuellsten Grafikkarten zur zeit an Strom verbrauchen. ergo sollte man hier auch gegen so was gerüstet sein und oftmals bleibt im Gamer Pc nicht immer eine Festplatte drin, Je nach Gehäuse kommen dann die eine oder andere hinzu ,daher sollte man auch für die Festplatten genug Reserve einplanen. Je nach zertifizierung des Netzteils gibt es Modelle die auch bei nur 50% Auslastung nahezu zu 100% effektiv arbeiten . 100% wird man nie erreichen als Wirkungsgrad aber nahe dran. Auch hier sollte man die Daten des Netzteils aufmerksam studieren. Wer diesne aufwand generell aus dme Weg gehen will kann gleich ein Enermax Edel Netzteil einsetzen z.B. aus der Platimax Serie. Dafür Zahlt man auch 200 und mehr Euro ,hat aber dafür auch ein Netzteil das gegen alle Möglichkeiten gewappnet ist und sogar bei sehr geringer Belastung sehr effektiv arbeitet.

Dingo 23.02.2014, 11:12

" Bei AMD/ATI ist es nicht so schlimm"

ruhuig bleiben Brauner ruuuuhhiiiiig, nicht aufregen und tief durchatmen, die Männer mit den weißen Jacken kommen gleich, unglaublich dieses dämliche Gesülze :o Was ist AMD/ATI? ATI gibt es nicht mehr, die wurden vor vielen Jahren von AMD aufgekauft.

Zu der Geschichte mit dem Sockel, wieviele Sockel hat AMD seit 2010 rausgehauen?

2010 hab ich AM3 gekauft, dann kan AM3+, dann So FM, FM1, FM2, FM2+

Deine Werbung braucht kein Mensch!

0
Armin2208 23.02.2014, 15:00
@Dingo

Das ist ja egal wie viele sie rausgebracht haben. Fakt ist einfach das die Sockel länger versorgt werden als bei Intel. Bei Intel ist es immer nur eine Produkt Serie, bei AMD sind es mehrere.

0

Was möchtest Du wissen?