Frage zur Thematik Heimnetzwerk und Dateifreigabe?

1 Antwort

privates und öffentliches Netzwerk sind Voreinstellungen der Windows-Firewall. Die Firewall sitzt "vor" den Diensten, die für das Netzwerk angeboten werden (dazu zählt auch die Datei- und Druckerfreigabe). Wählt man öffentliches Netzwerk blockiert die Firewall in ihrer Standardeinstellung sämtliche Anfragen die vom Netzwerk kommen. D.h. obwohl die Dateifreigabe existiert und aktiv ist kommen Rechner aus dem Netzwerk nicht mal zu den Diensten, da die Firewall vorher schon blockiert. Bei privates Netzwerk oder Arbeitsplatznetzwerk ist das anders, da blockiert die Firewall nicht grundsätzlich den Zugriff und die Dienste sind erreichbar. Ob man dann an die freigegebenen Dateien herankommt ist eine andere Frage - eine Frage der Dateifreigabe-Berechtigungen, wie in deiner Frage von vor ein paar Tagen erklärt: https://www.computerfrage.net/frage/was-heisst-bei-dateifreigabe-jeder-genau

Die "Heimnetzgruppe" ist eine Art wie man die Dateifreigabe "vereinfachen" kann. Anstatt an jedem Rechner der eine Freigabe hat jeden anderen der eine Berechtigung haben soll die Zugriffs-Berechtigung manuell zu erteilen gibt es sowas wie ein Gruppennutzer (die Heimnetzgruppe). Jeder der Teil dieser Gruppe ist (authentifiziert durch das Heimnetzgruppen-Kennwort) darf z.B. zugreifen, andere nicht. Das kann hilfreich sein wenn man z.B. Gäste im LAN hat, die nicht Zugriff haben sollen, aber die Konfiguration der Freigaben unkompliziert sein soll ohne gleich "Jeder" den Zugriff zu erlauben. 

Also, egal wie du freigibst, am Ende zählt die Freigabeberechtigung die du in den Ordnereinstellungen festgelegt hast und regelt ob man reinkommt oder nicht.

Wenn du einen Rechtsklick auf den Arbeitsplatz machst, Verwalten anklickst (so als würdest du den Geräte-Manager aufrufen wollen) kannst du dir unter System > Freigegebene Order > Freigaben zentral anzeigen lassen welche Ordner am Rechner im Netzwerk freigegeben sind und wie viele gerade darauf zugreifen

wo finde ich das unter Windows 8.1?

0
@Erdbeerkaese22

Windowstaste+R und dann als Befehl compmgmt.msc sollte die Verwaltung unter jeder Windows-Version aufrufen können

0

Was möchtest Du wissen?