Frage zu WLan Stick.

2 Antworten

Hast Du mal bei den Eigenschaften des WLAN geschaut mit welcher Datenrate/Signalstärke der Stick mit dem Router verbunden ist? Ich vermute mal, die WLAN-Verbindung ist in deinem Fall einfach zu schlecht und die Daten werden nur sehr langsam zwischen Rechner und Router übertragen Um die Qualität deiner WLAN-Verbindung zu ermitteln, kannst Du z.B. auch den http://www.chip.de/downloads/inSSIDer_41273737.html benutzen

Das langsamste WLAN macht 54Mega-bit pro Sekunde, das sind nach meiner Rechnung 6750 kilo-Byte pro Sekunde oder auch 6.7 Mega-Byte pro Sekunde.

Das VDSL 50 von T-Online kommt durchschnittlich auf 33.450 kbit/s (also 33 Mega-bit pro Sekunde) und ist damit immer noch langsamer als das WLAN.

So wie ich das auf den ersten schnellen Blick sehe, dürfte das WLAN kein Flaschenhals bzgl. der Datenrate sein.

Gibt es denn eine möglichkeit, mein Internet zu verschnellern?

So wie ich das verstehe ist VDSL50 nicht gut, richtig? Hab nicht so große Erfahrung mit den ganzen technischen Daten, aber würde gern Wissen, was ich tun kann um eine angemessene Leitung zu haben.. Oder ob ich einfach einen besseren Stick brauche o.ä..

Und Danke für die schnelle Antwort.

0
@RoyalFloody

Also offenbar warst du mit dem Anschluss über Kabel ja zufrieden. VDSL50 ist schon völlig in Ordnung!

Wenn mehr als eine Person im WLAN hängen, reduzieren diese die verfügbare Datenrate, weil diese schlicht geteilt wird. Vielleicht sind noch mehr in deinem WLAN aktiv?

Je schlechter die Signalamplitude, desto langsamer. Da ein Problem.

Ob da ein neuer Stick was bringt, wage ich zu bezweifeln.

0
@DrErika

Nun, unser Internet wird auf 2 Computer geteilt, allerdings ist der andere über Kabel verbunden und meiner mit dem Wlan Stick.

Der PC der mit Kabel verbunden ist, hat auch permanent über 5mb/s, was mir reichen würde. Allerdings schaue ich öfter auf YouTube Videos, und mit einer so mieserabelen Verbindung wie ich sie jetzt habe, kann ich keine Videos mehr schauen, da die Ladezeit länger ist als das Video selbst.

0

DH! Wobei die tatsächlichen Netto-Übertragungsraten etwas niedriger liegen:

http://tinyurl.com/3a5lno8

Das ändert jedoch nichts daran, dass die Technologie "wLAN" grundsätzlich unschuldig ist an der Misere, was man von dem Stick jedoch nicht behaupten kann!

0

Wlan und Lan gleichzeitig, Symbol in Taskleiste falsch...

Hallo liebe Freunde!

Kurze Frage: Seit ich vor zirka 6 Monaten einen Bluetooth-Stick angeschlossen habe, zeigt mein Laptop immer in der Taskleiste das falsche Symbol für den Netzwerkzugriff an. Obwohl "Internetzugriff" definitiv vorhanden ist (ich schreibe immerhin gerade hier...), zeigt das Symbol an, dass keine Verbindung bestehen würde. Gehe ich dann auf das Symbol, steht wieder "Internetzugriff" da...

Ein anderes Problem könnte sich darauf ergeben: Ich bin scheinbar gleichzeitig per Kabel verbunden wie auch im Wlan! Heißt: Meine Internetverbindung zeigt sowohl "Wlan verbunden" an wie auch eine funktionierende Lan-Verbindung. Wenn ich das eine oder andere testweise ausstelle, läuft das andere einfach ohne Probleme weiter. Im "Netzwerk-und Freigabecenter" ist unter "Verbindungen" sowohl die Wlan- wie auch Lan-Verbindung aufgeführt...

Eigentlich alles halb so wild, es funktioniert ja alles. Allerdings stört es mich, dass ich nie auf den ersten Blick in der Taskleiste ersehen kann, wie ich verbunden bin und zweitens bin ich verwundert darüber, sowohl parallel eine Wlan- wie auch Lan-Verbindung zu haben (sollte ja eigentlich nicht möglich sein, oder?).

...zur Frage

Wlan (D-LINK DI-524): Netzwerkkabel angeschlossen / nicht angeschlossen | Router defekt?

Hallo alle !

Ich habe einen Wlan Router von Dlink (DI-524) und im Moment kein Internet mehr! Gestern nach dem Versenden mehrerer Emails mit vielen Fotos als Anlage, ging plötzlich gar nichts mehr und das Internet war weg. Das passierte aber öfters mal und dann wurde kurz der Strom gekappt und alles war wieder in Ordnung. Jetzt aber, passierte nichts nachdem ich den Router kurz vom Strom abgeschnitten hatte! Es leuchtete lediglich die Power-LED und erst nach ca. 3 Minuten fingen alle LED's an zu flackern und schließlich leuchteten und blinkten alle LED's wie verrückt.. Erste blinkte die "4", dann die "3"; "2" und "1". Wie eine Leiter nach unten. Die "Status", "WAN" und "WLAN" LED's blinkten auch nur. Unser Versatel Router lässt die "DSL" - LED durchgehend leuchten dass steht für "Alles in Ordnung" und heißt für mich dass es an Versatel nicht liegen kann sondern am WLAN - Modem. Die Leuchte für "WLAN" blinkt nämlich immer 4 Sekunden und bleibt dann für 3 Sekunden aus. So als ob sich der WLAN - Router wie bei einem Wackelkontakt immer wieder ein- und ausklinken würde und 4 Sekunden lang Internetzugang hat und dann nicht mehr... Am PC (Windows XP) erscheint GENAU IN DEM ABSTAND die Meldung "Ein Netzwerkkabel wurde gezogen" und ein paar Sekunden später "Ein Netzwerkkabel wurde eingesteckt". Ein paar Sekunden später dann "ist der Netzwerkkabel wieder gezogen". Das bestätigt mein Gedanke dass der Router sich ständig ein- und ausloggt.. An dem Router sind über Kabel 2 Computer angeschlossen. 1 Laptop geht über WLAN rein und 2 iPods sind auch durchgehend verbunden. Ich weiß nicht ob das WLAN - Modem einfach überlastet seinen Geist aufgegeben hat oder ob es ein anderes Problem gibt.

Hat jemand eine Ahnung WAS das Prolem sein könnte / was hier los ist ? Hoffe auf schnelle Antworten.. Danke im Vorraus !!!!

...zur Frage

WLAN-Verbindung funktioniert nicht mehr

Hallo, es geht um einen relativ neuen PC, der unter Win7 läuft und über WLAN mit einer Vodafone-Easy-Box 803A verbunden war. Vorgestern ist aus unerfindlichen Gründen die Internet-Verbindung abgebrochen. Sowohl der PC als auch ein Laptop kommen seitdem nicht mehr ins Web. Die Inhaberin der Computer hat mit der Vodafone-Hotline telefoniert. Ergebnis: es würde weder am Netz, noch an der Box liegen, sondern angeblich irgendwo an Ihren Computern. Ein Neustart der Easy-Box hätte auch nichts gebracht, der Telefon-Support verlief erfolglos. Mit einem LAN-Kabel kommt man aber problemlos ins Internet. Nun hab ich mir das Ganze angeschaut: an der Easy-Box sind 3 Lampen an, nichts blinkt.Wenn ich am PC rechts unten auf die Internetverbindung klicke, will er den NETZWERKSICHERHEITSSCHLÜSSEL haben. Meine Bekannte gab mir: - einen WLAN-Schlüssel (13 Zahlen bzw. Buchstaben), den sie sich irgendwann notiert hatte, der aber anscheinend nicht der gesuchte Netzwerksicherheitsschlüssel ist - auf der Rückseite der Box gibt es einen 9stelligen Wlan-Schlüssel. Aber auch der scheint nicht der oben gemeinte Netzwerk... zu sein - ebenfalls auf der Rückseite der Box ist eine 8stellige Netzwerk-PIN notiert. Auch die hat nichts gebracht. Dummerweise gibt es nach der Eingabe der falschen(?) Schlüssel auch keine konkrete Fehlermeldung, sondern es geht nur weiter in der Problembehandlung, die nichts bringt. Frage: a) ist der NETZWERKSICHERHEITSSCHLÜSSEL bei der Vodafone Easy-Box identisch mit Wlan-Schlüssel, Netzwerk-Pin oder noch etwas anderem? b) hat jemand einen Tipp, wie man das Problem lösen könnte? (Wie gesagt, der PC ist neu, das Laptop auch noch nicht alt und es wurde auch nichts daran geändert. Andrerseits behauptet die Vodafone-Hotline, dass es nicht an deren Netz und auch nicht an der Easy-Box läge.) danke im Voraus !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?