Frage zu Grafikkarten Kühlung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

1.) Referenz = von Chiphersteller vorgegeben (AMD/nVidia), Custom = von Boardpartnern entwickelt / abgewandelt (Sapphire, MSI, EVGA, etc)

2.) Sorge für guten Airflow im Gehäuse / saubere Karte, dann steht die Chance gut dass sie nicht zu heiß wird. WaKü wäre hier sehr hilfreich und sinnvoll. Ein wechseln der Wärmeleitpaste der Karte kann ebenfalls hilfreich sein, vor allem bei älteren Karten. Doch Vorsicht! Hier muss man ggf. spezielle, nicht-leitende Paste verwenden, die richtige Menge und in einer geeigneten Verteilung, da der Grafikchip manchmal "offenliegt". Der hat dann keinen Heatspreader wie ein Prozessor.

3.) In Multi-GPU-Systemen sollte man die Karten in Slots installieren die dafür geeignet sind (s. Handbuch) und möglichst weit voneinander entfernt aus genau den Gründen um die du dich sorgst. Wenn man nicht gerade auf der X99 Platform ist hat man meist keine Wahl was die Slots angeht und die liegen teilweise sehr eng. Das beste was man hier machen kann ist eine Wasserkühlung - also die Hitze aus diesem engen Raum wegtransportieren und sich woanders um die Abfuhr kümmern. Egal ob du einen Kühler mit Radiallüfter (die die Luft aus dem Gehäuse blasen) oder Axiallüftern (die die Luft innen verteilen) hast wirst du Einschnitte in der Kühlleistung bei der "ge-sandwich-ten" Karte haben und es wird teils deutlich lauter. Deswegen, wenn es eine Anwendung für Wasserkühlungen gibt, dann hier. Radiallüfter sind tendenziell lauter

4.)

  • 1 Karte, großes Gehäuse = Luftkühlung, Axiallüfter (Semi-passiv)
  • 1 Karte, kleines Gehäuse (Barebone, Mini ITX) = Luftkühlung, Radialkühler
  • 2 Karten, Platz dazwischen = WaKü oder Axial
  • 2 Karten, eng = WaKü
  • mehr als 2 Karten = WaKü
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sotnu
06.11.2015, 10:29

Auch hier danke für deine, wie immer, super Antwort :)

Zu 1: Kann es sein, dass Referenzkühler grundsätzlich lauter sind ? Oder ist das jetzt nur bei mit der Fall ? Da die neuere in dem Fall ein Customkühler hat.

Zu 2: Was ist ein Heatspreader ? Und sind denn die CPU Leitpasten nicht leitend (ich nehme an du meinst elektrisch leitend)?

Zu 3: Wie meinst du das mit den Slots? Du meinst bezogen auf den Abstand zwischen den Schnittstellen ?

Zu 4: Hört sich vernünftig an. Kann mir irgendwie auch nciht vorstellen, dass man sonst die volle Leistung rausholen kann.

Noch zu Wasserkühlungen: Habe gehört, dass solche "Fertig-Wasserkühlungen" eher nicht so effizient sein sollen, bzw. nicht viel besser als Lüfter.  Stimmt das ?

Und Wasserkühlungen sind ja ziemlich teuer und wie sdeluxe64 schon sagt, sind Grafikkarten schnell aus der Mode. Also muss man dann wieder alles neu kaufen, oder zumindest neue, teuere Aufsätze.

Und können Wasserkühlungen denn auch wirklich alles Kühlen ? Also auch Spannungswandler ect. ?
Noch eine Zusatzfrage :): Welche Komponenten sollten alle gekühlt werden im ganzen Gehäuse ? Also ich meine jetzt nicht die Grafikkarte, sondern die einzelnen Chips usw. Das müsste man bei einer Wasserkühlung ja schon beachten, sonst wirds heiss ;)

Was denkst du (ihr) wie teuer eine wirklich gute Wasserkühlung werden kann, wenn man auch wirklich alles damit kühlen will ? So in etwa.

Ihr anderen dürft natürlich auch gern euren Senf dazu geben, wenn ihr wollt :)

0

Frage 1 hat FaronWeissAlles, bereits perfekt beantwortet. Zu den rest der Fragen hätte ich nach meiner Erfahrung nur eine Antwort Wasserkühlung. Ist Super leise bleibt sogar im sommer immer unter 40°(je nach Setup), somit bleibt die Hardware verschleiß arm und du kannst sie noch lange benutzen. Grafikkarten kommen allerdings schnell aus der Mode! ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sotnu
06.11.2015, 10:32

Danke erstmal für die Antwort.

Ja das ist so das Problem, wo ich mich frage, ob es sich überhaupt lohnt viel Geld für Grafikkarten auszugeben. Eigentlich würde es finanziell ja besser sein, wenn man immer nur sowas wie eine GTX970 kaufen würde. Der Rest ist ja ziemlich teuer und spätestens 2 Generationen später nicht mehr so der Hit.

0

Was möchtest Du wissen?