Frage wegen Problem mit "Company of Heroes: Opposing Fronts"

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

Neue Grafikkarte (ATI Radeon HD 4650) 80%
Arbeitsspeicher aufrüsten (Von 1GB auf 2GB) 20%
Die Ruckler haben einen anderen Grund: ............... 0%

3 Antworten

Neue Grafikkarte (ATI Radeon HD 4650)

Schon mehr Arbeitsspeicher AUF der Grafikkarte bringen dir eine Menge - also die GraKa nachrüsten. Eine mit mehr Ram und eben höherwertig als deine bisherige.

Arbeitsspeicher aufrüsten (Von 1GB auf 2GB)

Die Angaben deuten auf einen sehr betagten PC. In Deine Überlegungen sollte auch einbezogen werden, dass XP von Microsoft bald nicht mehr unterstützt wird, die gefolgten Betriebssysteme (Vista, Windows 7) mit 1 GB Arbeitsspeicher aber nicht zurecht kommen. Wenn Du noch investieren willst, statt absehbar die Neuanschaffung eines preisgünstigen Gerätes ins Auge zu fassen, dann wäre - auch wegen Deines Spieles - eine Erweiterung des Arbeitsspeichers am wichtigsten.

Arbeitsspeicher würde definitiv nicht am meisten bringen

0
Neue Grafikkarte (ATI Radeon HD 4650)

Kann ich suessf zustimmen. Mit der neuen Grafikkarte wirst du das beste Ergebnis erzielen!! Aber auf lange Sicht solltest du dir dann eher einen neuen PC zulegen.

Wie kann ich die genaue Ursache für Framedrops beim Spielen an einem PC mit starker Gaming-Ausstattung finden und korrigieren?

Hallo zusammen!

Habe für einen Kumpel seinen PC modernisiert und jetzt ist er recht frustriert, weil er in Spielen (insbesondere GTAV) massive FPS-Drops erhält. Auffällig ist dabei, dass die Framedrops bei niedrigen und starken Grafikeinstellungen im Spiel auftauchen.

Hier eine kurze Nennung der eingebauten Teile:

Grafikkarte: Sapphire 11244-00-20G AMD Radeon R9 390 Nitro Grafikkarte (2x PCI-e, 8GB GDDR5 Speicher, DVI, HDMI, DisplayPort,)

CPU: AMD FX 8350 Octa-Core Prozessor (4GHz, Socket AM3+, 16MB Cache, 125 Watt)

Arbeitsspeicher: HyperX Savage HX316C9SRK2/16 Arbeitsspeicher 16GB (1600MHz, CL9) DDR3-RAM Kit (2x8GB)

Mainboard: Gigabyte GA-970A-DS3P Mainboard Sockel AM3+ (ATX, AMD 970/SB950, 6x SATA III, 4x DDR3-Speicher, RJ-45, 2x USB 3.0)

Netzteil: RHOMBUTECH® 800 Watt PC-Netzteil ATX | Gaming-Netzteil | Saving Power | Effizient bis zu 84% | AKTIV PFC | Ultra Silent | 140mm kugelgelagerter Lüfter

Prozessorkühler: ARCTIC Freezer XTREME Rev. 2 - Prozessorkühler für Power-User - kompatibel mit Intel- bis zu 160 Watt Kühlleistung durch 120 mm PWM-Lüfter

Trotz der starken Ausrüstung kam es leider bei Spielen wie GTAV regelmäßig zu starken Framedrops von weit unter 30FPS. Das einzig Auffällige, was er mir bisher berichten konnte, ist dass seine Festplatte oft zu 100% ausgelastet ist und dass der Prozessor im Spiel oft nur zu 8% ausgelastet ist.

Als Festplatte verwendet er folgendes Modell: 1000GB Hitachi HDT721010SLA360 16MB 7200 U/min SATA

Aktuell bin ich über jeden Rat dankbar, egal wie abgedreht er ist! Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Neue Grafikkarte --> Monitor zeigt manchmal kein Bild bei Systemstart!

Hallo :) Ich habe ein großes Problem mit meinem PC. Meine vorherige Grafikkarte war eine NVIDIA GeForce GTX 580. Vor ungefähr 3 Wochen hing sich mein PC beim Spielen plötzlich auf. Ich konnte also den PC nur noch über den Einschaltknopf neu starten. Als erstes kam halt wie gewohnt dann der Startbildschirm, wo der Name des Herstellers gezeigt wurde. Danach kommt der Bildschirm, wo steht: ''Press F11 to run Recovery''. Und oben rechts am Bildschirmrand waren mehrere Dollarzeichen $ zu sehen. Als dann der Willkommensbildschirm kam, war die Auflösung des Bildschirms nur auf 640x480 und der ganze Bildschirm war von komischen Farbflecken verseht, weiße Flecken unter anderem. Genauso war es dann nachdem Windows komplett hochgefahren war. Nur komische Farbfehler zu sehen und die Schriften waren so verpixelt auf dem Desktop, sodass man kaum etwas lesen konnte. Die NVIDIA Systemsteuerung erkannte die Grafikkarte nicht mehr. Unter Anzeige in der Systemsteuerung stand: ''Sie können diese Einstellung nicht ändern, da die Höhe der Anzeige kleiner als 600 Pixel ist''

Im Geräte-Manager war bei der Grafikkarte ein Warndreieck zu sehen und wenn man die Grafikkarte dort anklickte, stand unter Gerätestatus folgendes: ''Dieses Gerät wurde angehalten, weil es Fehler gemeldet hat.(Code 43)''

So dann habe ich natürlich dem Support eine E-Mail gesendet und habe das Problem geschildert und als ein Mitarbeiter dann einen Tag später bei mir anrief, hat er gesagt, dass sie mir ein ATI Radeon HD 5870 schicken und ich die GTX 580 mit dem gleichen Paket zurücksenden muss. Jetzt fragt ihr euch vielleicht, warum die mir eine schlechtere Grafikkarte zusenden... Das ist so weil der PC nach dem Einkauf defekt zu mir geliefert wurde und die mir halt die GTX 580 gegeben hatten und jetzt habe ich eine HD 5870 bekommen, weil sie von Anfang an eigentlich im PC sein sollte.

Als dann die Grafikkarte ankam, habe ich die GTX 580 ausgebaut und dann halt die HD 5870 eingebaut, jedoch habe ich vorher meinen PC von Staub befreit und neue Wärmeleitpaste auf den Prozessor getan. Habe dann die Treiber von ATI bzw. AMD runtergeladen und installiert. Am Anfang war alles in Ordnung, jedoch als ich einmal ein Spiel startete hing sich der PC komplett auf und der Bildschirm war komplett grün gefärbt und mit schwarzen Strichen verseht und aus den Kopfhörern waren laute Motorgeräusche zu hören, so ähnlich wie ein Rasierer oder so... Hab den PC neugestartet und alles lief wieder normal und als ich dann das 2. mal das Spiel startete passierte das Gleiche noch einmal. Manchmal wenn ich den PC starte zeigt der TFT Bildschirm ''Kein Signal'' an und der Bildschirm bleibt schwarz, jedoch fährt sich der PC normal hoch, ich habe aber halt kein Bild, alle Lüfter drehen ganz normal, auch der der Grafikkarte. Nach 1-2 Neustarts per Reset-Knopf funktioniert der PC wieder ordnungsgemäß. Aber während dem ''Booten'' flackert 1-2 mal kurz der Bildschirm.

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Vielen Dank!

...zur Frage

CPU Grafikkarte Freezes BITTE UM HILFE!

Ich leide an starken Rucklern und pc Abstürzen beim spielen von Sc2. Vor 1 1/2 jahren lief das spiel ein jahr lang einbahnfrei!

Ich hab windows 7 neu aufgesetzt, hatte ich davor auch schon. Mein Cd laufwerk is leider defekt deswegen kann ich die Treiber cd nicht einlegen.

Ich hab die Treiber über die herstellerseiten aktuallisiert, aber vllt liegt es auch daran. ich hab ein paar tests gemacht und informationen gesammelt:

DxDiag:

System Information

Time of this report: 2/28/2012, 21:31:17 Machine name: HEXOR-PC Operating System: Windows 7 Home Premium 64-bit (6.1, Build 7600) (7600.win7_gdr.110408-1633) Language: German (Regional Setting: German) System Manufacturer: Dell Inc. System Model: Studio 1745 BIOS: Ver 1.00 A02 Processor: Pentium(R) Dual-Core CPU T4300 @ 2.10GHz (2 CPUs), ~2.1GHz Memory: 4096MB RAM Available OS Memory: 4090MB RAM Page File: 2962MB used, 5217MB available Windows Dir: C:\Windows DirectX Version: DirectX 11 DX Setup Parameters: Not found User DPI Setting: Using System DPI System DPI Setting: 96 DPI (100 percent) DWM DPI Scaling: Disabled DxDiag Version: 6.01.7600.16385 32bit Unicode


DxDiag Notes

  Display Tab 1: No problems found.
    Sound Tab 1: No problems found.
      Input Tab: No problems found.

DirectX Debug Levels

Direct3D: 0/4 (retail) DirectDraw: 0/4 (retail) DirectInput: 0/5 (retail) DirectMusic: 0/5 (retail) DirectPlay: 0/9 (retail) DirectSound: 0/5 (retail) DirectShow: 0/6 (retail)


Display Devices

      Card name: ATI Mobility Radeon HD 4500/5100 Series
   Manufacturer: Advanced Micro Devices, Inc.
      Chip type: ATI display adapter (0x9553)
       DAC type: Internal DAC(400MHz)
     Device Key: Enum\PCI\VEN_1002&DEV_9553&SUBSYS_02EA1028&REV_00
 Display Memory: 2294 MB

Dedicated Memory: 504 MB Shared Memory: 1789 MB Current Mode: 1600 x 900 (32 bit) (60Hz) Monitor Name: PnP-Monitor (Standard) Monitor Model: unknown Monitor Id: LGD021D Native Mode: 1600 x 900(p) (60.085Hz) Output Type: Internal Driver Name: aticfx64.dll,aticfx64.dll,aticfx32,aticfx32,atiumd64.dll,atidxx64.dll,atiumdag,atidxx32,atiumdva,atiumd6a.cap,atitmm64.dll Driver File Version: 8.17.0010.1114 (English) Driver Version: 8.930.0.0 DDI Version: 10.1 Driver Model: WDDM 1.1 Driver Attributes: Final Retail Driver Date/Size: 12/6/2011 04:16:00, 933888 bytes WHQL Logo'd: Yes WHQL Date Stamp: Device Identifier: {D7B71EE2-D613-11CF-C277-E022BEC2C535} Vendor ID: 0x1002 Device ID: 0x9553 SubSys ID: 0x02EA1028 Revision ID: 0x0000 Driver Strong Name: oem15.inf:ATI.Mfg.NTamd64.6.1:ati2mtagM9x:8.930.0.0:pci\ven1002&dev_9553

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?