Firefox Verlauf löschen, ist dann wirklich sicher alles weg?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du bei Firefox nur den Verlauf löscht, dann werden die Seiten die du besucht hast, nicht mehr in der Adressleiste angezeit. Aber Firefox (und jeder andere Browser auch) speichert immer Informationen über die Website, auf der du gerade bist, auf deinem Rechner ab. Das sind die sogenannten Cookies. Und jeder der weiß, wo sich der Ordner mit den Cookies befindet, kann dann nachschauen auf welchen Seiten du unterwegs warst. Deswegen solltest du auch deine Cookies löschen. Dafür gibt es tolles Programm, dass ich wirklich nur empfehlen kann: CCleaner. Das ist kostenlos und du kannst es hier (http://www.ccleaner.de/) downloaden.

.
Falls dir das ständige Löschend der Cookies irgendwann zu nervig wird, kannst du bei Firefox auch einstellen, dass die Cookies jedesmal gelöscht werden, wenn du Firefox schließt. Das machst du so: Firefox öffnen und dann klickst du Extras - Einstellungen - Datenschutz Im Bereich Private Daten klickst du auf Einstellungen und aktivierst alle Kästchen, außer Offline-Website-Daten und Gespeicherte Passwörter. Dann auf OK. Dann aktivierst du im Bereich Private Daten das Kästchen Private Daten löschen, wenn Firefox beendet wird und deaktivierst das Kästchen Vor dem Löschen von Privaten Daten fragen. Dann klickst du auf OK und fertig.

Soweit ich weiß ist Firefox sicherer als der Internet Explorer. Wenn du also den Verlauf beim Firefox löscht, sollten die Daten im Browser (!) wirklich gelöscht sein. Aber der Rechner speichert im Hintergrund ständig Informationen, die wir nicht mitbekommen. So könnte man deinen Verlauf sicherlich anhand der Cookies nachverfolgen können. Oder aber auch an den temporären Dateien, die irgendwo auf deinem Rechner gespeichert werden, ohne dass du es mitbekommst.

Also ich würde mich niemals zu 100% darauf verlassen, dass der Verlauf gelöscht ist, nur weil ich die Chronik meines Browsers gelöscht habe.

Für einen nicht Spezialisten ist dann alles gelöscht. Kennt sich jemand da richtig gut mit aus, findet er auch eine Möglichkeit es rauszufinden und zu sehen, welche Seite besucht wurden.

PC wird total langsam durch FireFox

Hallo zusammen, ich benutze derzeit noch Windows XP. Kann leider nicht umsteigen auf Windows 7, Linux oder ähnliches da mein CD-Rom-Laufwerk kaputt ist. Ich habe einen Intel HP550 der 1 GB Arbeitsspeicher und ne 2 gHz CPU hat. Ich habe den Browser Firefox und wollte gerne ein Browserspiel spielen. Wenn ich das Spiel spielen möchte brauche ich unbedingt den Firefox & den Adobe Flashplayer. Auf dem Internet Explorer läuft das Spiel irgendwie nicht. nun zu meinem eigentlichen Problem: In diesem Spiel gibts eine Map und wenn ich den Firefox öffne und mich dann beim Spiel anmelde &die Map öffne dann läuft der PC teilweise ganz langsam. Wenn ich dann den Firefox neuinstalliere läuft das Spiel aber wie geschmiert. Je mehr ich den Firefox benutze desto mehr Arbeitsspeicher wird belegt und desto langsamer wird der PC. Ich gehe dann öfters mit dem Programm CCleaner über den Firefox und lösche die Caches, Cookies und so. Zusätzlich gehe ich noch in die Systemeinstellungen und lösche alle Daten von dem Adobe Flashplayer weil es mir so in einem anderen Forum empfohlen wurde. Wie bekomme ich das hin dass ich den Firefox nicht alle paar Tage neuinstallieren muss und er nicht so oft hängen bleibt? Wie sich das bei Google Chrome oder ähnlichem verhält weiß ich nicht. Ein Freund von mir sagte aber das Chrome noch mehr Ressourcen braucht.

Was mache ich jetzt am besten? Ich bekomme evtl in den nächsten 3-4 Monaten meinen nächsten Laptop und so lange möchte ich natürlich nicht auf das Spielen verzichten...

Könnt ihr mir da helfen?

Ich hoffe auf ein paar konstruktive Antworten

Danke im Voraus und Viele Grüße

IceAgeFan

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?