Festplattenrecorder - Wie funktioniert das?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vorteile der Nutzung einer Festplatte gegenüber einem reinem DVD-Rekorder:

  • Nutzung höchster Bildqualität auch bei überlangen Sendungen mit geringer Wichtigkeit (also solche, die man nach einmaligem Schauen wieder löscht). Z. B. eine Themennacht, die man nicht "live" gucken kann. Beim reinen DVD-Rekorder müsste man nun die Aufnahmegeschwindigkeit so stark drosseln, dass die Bildqualität zur Zumutung mutiert!

  • Kein unnötiger Medienverbrauch. Zwar kann man theoretisch DVD-RW verwenden, um unwichtige Aufnahmen nach einmaliger Betrachtung wieder zu löschen und die Scheibe(n) danach wieder verwenden, meiner persönlichen Erfahrung nach bleibt das aber leider Wunschdenken! In der Praxis verweigern wiederbeschreibbare DVDs in DVD-Rekordern schnell den Dienst. Via Festplatte aufgenommene Sendungen lassen sich aber je nach Wichtigkeit ganz gezielt auf "richtige" DVDs kopieren oder eben löschen. Der freigegebene Speicherplatz auf der HDD lässt sich dann tatsächlich hunderte Mal neu nutzen.

  • Mehr Aufnahmen vorprogrammierbar. DVDs sind nach zwei Spielfilmen voll, will man gute Bildqualität nach einem! Geht man auf mehrtägige Sauftour und will dann die zehn verpassten Sendungen beim Ausnüchtern angucken, wird das mit einer DVD im Rekorder mehr als eng! Mit einem Festplattenrekorder kein Problem!

Wer Internetfernsehen nutzt, kann dieses mit jedem Aufnahmemedium speichern - das Problem ist nicht das Speichermedium an sich (CD, DVD, USB-Stick, Festplatte etc.), sondern die Anschlussmöglichkeit des Aufnahmegeräts (irgendwie muss ja das Internetfernsehsignal im Aufnahmegerät ankommen, damit es auf das Speichermedium gebannt werden kann). Die allermeisten werden daher gleich den Computer (oder eben das spezielle Gerät ...) zur Aufnahme verwenden, mit dem sie Internetfernsehen gucken.

Ein Festplattenrekorder kann Sendungen aufzeichnen und wieder abspielen. Das kann der auch zeitgesteuert machen wenn du nicht da bist oder im Bett schnarchst. Außerdem kann man damit ein laufendes Programm zeitversetzt schauen. Das ist praktisch wenn du beim Schauen deiner Lieblingsserie einen Anruf bekommst, oder der Paketpote klingelt, oder du musst wegen Durchfall aufs Klo (und so weiter und so weiter)... dann kannst du auf PAUSE drücken und was anderes machen, während das Gerät aufzeichnet. Kommst du dann wieder (ggf. Händewaschen nicht vergessen!), dann kannst du einfach weiterschauen. Das ist praktisch. Praktisch ist auch, einfach später mit dem Anschauen zu beginnen, dann kannst du nämlich Werbepausen weiterspulen (wenn es kein HD-Fernsehen ist - da geht das nämlich nicht mehr).

Was möchtest Du wissen?