Feste ip Adressen vergeben?

5 Antworten

In einem Heimnetzwerk hast du eigentlich keine Vorteile bei einer vergabe von festen IP-Adresse. Feste IP's sind wie Avita schon sagte für Server sinnvoll. In einem Netzwerk ohne DHCP-Server (z.B. ein DSL-Router) musst du natürlich feste IP-Adressen vergeben.

Ein weitere Vorteil für eine feste IP: Wenn Du ein kleines Heimnetzwerk hast, und die totale Sicherheit möchtest, kannst Du Deinen Geräten eine feste IP zuordnen, und dem Router sagen, dass er keine weiteren vergeben darf. So kann sich kein weiteres Gerät in dein Netz einwählen.

Mein Onkel macht das immer, da er große Angst hat :)

Sehr falsch! Es kann ja trotzdem jedes Gerät mit fixer IP-Adresse arbeiten....

0

Eine dynamische (wechselnde) IP ist für den Betrieb eines Webservers, FTP-Servers, VPN Zugangs usw. ungeeignet. Nur dafür wäre eine statische (feste) IP sinnvoll. Ansonsten hast Du mit einer statischen (festen) IP keine Vor-, nur Nachteile.

Der Vorteil einer FESTEN IP ist die immer selbe Adresse. Falls du also per Remote Software von außerhalb auf Deinen Rechner zu hause zugreifen möchtest, brauchst du keine anderen Dienste oder besondere Software zu nutzen, welche diese Remote-Möglichkeiten sonst erst bieten. Der Nachteil einer FESTEN IP ist, dass man sie IMMER hat, was den PC leichter angreifbar macht. Angenommen, jemand möchte eine Attacke auf Deinen Rechner starten. Die IP in Erfahrung zu bringen ist für solche Leute nicht schwer und falls die sich in Dein System hacken wollen, haben sie bei einer FESTEN IP die besseren Möglichkeiten, da sie immer den selben Bezugspunkt haben, auf den sie zurückgreifen können. Bei einer DYNAMISCHEN IP des DSL-Anbieters hätte ein Angreifer das Problem, erst wieder die neue IP Deines Rechners suchen zu müssen, um wieder dort anzufangen, wo er aufgehört hat. Wie schon gesagt, eine IP ausfindig zu machen ist das kleinere Problem, allerdings hat man bei einer DYNAMISCHEN IP und einer Zwangstrennung den VORTEIL, dass man es bei solchen Angriffen dem Angreifer erstmal schwerer macht, wieder den Rechner mit der IP zu finden und eben auch ein Zeitfenster besitzt, in dem sich diese Attacke bewegen muss. FESTE IP ist also Fluch und Segen zugleich. Einerseits kannst Du Deinen Rechner immer unter einer FESTEN IP erreichen, andererseits können alle Anderen das auch. Die einzigen Vorteile FESTER IP sehe ich in der Remote-Möglichkeit, falls man die braucht (mal ehrlich: wer braucht sie?), und evtl. schnellerer Herstellung der Internetverbindung. Dafür geht man aber ein nicht zu unterschätzendes höheres Angriffsrisiko ein. Für Privatanwender halte ich eine FESTE IP für eher nachteilig. Erst recht, wenn Du die einem Notebook zuteilst. Du kommst dann in keine öffentlichen Netze mehr rein.

0

IP-Adressen für verschiedene Benutzer

Guten Morgen, kann man unter Win 7 jedem Benutzer eine eigene IP-Adresse zuweisen? Da ich einen Firmenlaptop habe und fürs Netzwerk im Büro eine feste IP-Adresse benötige. Zuhause funzt diese Adresse aber nicht, so dass ich diese dann immer entfernen muss. Wenn ich dann wieder morgens im Büro bin, muss ich die feste wieder reinsetzten... das nervt auf Dauer... ;-)

Gibt es dafür eine einfache, frauenfreundliche Lösung?

LG Manuela

...zur Frage

Wozu benötigt man eigentlich eine IP Adresse?

Man hört ja hier und da das bei jedem neustart des routers eine neue IP adresse vergeben wird. Anhand dieser adresse ist es ja ein leichtes jemanden auswendig zu machen. Aber warum gibt es denn solche adressen und dienen diese nur der datensicherheit oder was hat es damit aufsich?

...zur Frage

Nach Routertausch Netzwerk Problem und Internet ist langsam - was tun?

Hallo, ich habe meinen Internetzugang von 16.000 auf 50.000 umgestellt (1&1). mein alter Roter war AVM 7312 neuer Router ist AVM 7560. Was habe ich gemacht: Alle Gerät von LAN stromlos gemacht. Backup vom alten Router Neuen Router installiert Backup aufgespielt Netzwerk soweit ok. Alle Geräte, Switches Access Points usw. einzeln am neuen Router angemeldet. Alle Computer und Smarthome Geräte wieder angemeldet. Alle Drucker im LAN wieder installiert.

Mein Netzwerk im IP Scanner geprüft und es ist soweit ok. Ich kann auf alle Geräte zugreifen und das Netzwerk scheint zu gehen. Alle Gerät haben, soweit möglich, im AVM Router eine feste IP-Adresse. Computer und 2 der 5 Drucker auch. Firmwareupdates von AVM bei allen Geräten gemacht. Telephon und Fax gehen.

Mein Problem: Der Seitenaufbau von Seiten im Internet ist sehr langsam. Bilder werden nicht geladen bzw dauern ewig. Netflix braucht lange bis das Bild ok ist.

Habe DSL Speedtest gemacht: Da das 50.000 Internet noch nicht freigeschaltet ist läuft bei mir alle noch mit nominell 16.000. Real ist es ca. 11000 .

Hat jemand eine Idee?

...zur Frage

Kann man irgendwie anhand der MAC-Adresse die IP-Adresse herausfinden?

Ich habe hier einen kleinen Switch stehen, dem ich über das Web-Interface eine neue IP-Adresse geben möchte. Die aktuelle IP-Adresse weiß ich nicht. Auf dem Gerät ist allerdings die MAC-Adresse gedruckt. Kann ich irgendwie die IP-Adresse mit Hilfe der MAC-Adresse herrausfinden? Oder hätte da jemmand einen anderen Vorschlag wie ich auf das Web-Interface gelange?

...zur Frage

Rechte in meinem Heimnetzwerk vergeben.

Hallo

Ich möchte gerne um Rat bitten wie ich in meinem Heimnetzwerk Rechte an Personen bzw. Computer vergeben kann. Also in meinem Netzwerk hängen ein haufen geräte nähmlich Drucker, 6 PC´s, ein paar Laptops und Smartphones und Tablets außerdem ist dort eine Telefonanlage, 6 Siemens Logo´s 8, Haussteuerung, Zutrittskontrolle. Wir leben in einem 2 Familienhaus mit 6 Kids und 2 Teenies. Unser System im Haus ist sehr komplex da eine Hausautomatisierung inkl. Alarmanlage, Brandmeldeanlage, Beleuchtungssteuerung und Zutrittskontrolle vorhanden ist. Wir haben ebenso eine Telefonanlage für das Gebäude. Zusätzlich haben wir noch Siemens Logo`s 8 wo steuerungen übernehmen. Alle genannten Geräte sind an das Ethernet im Haus an eine Fritzbox angeschlossen. Ich möchte nun, dass die Kinder und Teenies nicht irgendwas am Netzwerk verstellen (kennen sich aus) da die Geräte entweder über eine Weboberflkäche oder über ein Programm gesteuert werden. Wie und was benötige ich um Rechte zu vergeben dass keiner außer mir auf die Programm und Webserver zugreiffen kann. Denn nicht alle haben einen Paswortschutz wie z.b. Drucker.

Würde mich freuen wenn mir jemand Rat geben kann der sich mit der Materie auskennt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?