Externe USB Festplatte mit Passwort sichern - wie geht das?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1) Möglichkeit:
Wenn du nur die Datein sichern möchtest, dann kannst du alle in einen Ordner packen und die ZIPEN.
.
2) Möglichkeit:
Probier doch mal "HideFolders XP" das löscht bestimmte Ordner aus der Filetable, solange bis man das richtige Passwort eingibt, dann sind sie wieder sichtbar.
.
3) Möglichkeit:
Auch wenn Du nichts verschlüsseln willst, würde ich Dir für deine externe HD "TrueCrypt" empfehlen.
.
http://www.truecrypt.org/
.
Ich benutzt es für meine externe HD und bin sehr zufrieden. Besonders ist die Platte auch geschützt, wenn sie an einen anderen Rechner angeschlossen wird.

Sehr guter Tip. Danke Dir. Gleich gezogen.

Ich mache es sonst immer mit Lavasoft ...

0
@Pinky

EIN FEEDBACK WÄRE NET SCHLECHT GEWESEN ....

0

Naja, Stegano kostet zwar etwas, aber dafür bedienerfreundlicher. Bei den Kunden, die es einsetzen, hat es mir gezeigt, das die damit besser klarkommen.

0

Irgendwie fand ich es immer etwas befremdlich, dass ich alle Daten, die ich auf meinen USB-Sticks transportiere, völlig ungeschützt lassen mußte: Wenn jemand meinen USB-Stick auch nur kurz in die Finger bekäme, so könnte er sofort auf alle daraufliegenden Daten zugreifen :-(

Bei meiner Suche die Daten auf meinem USB Stick passwortgeschütz zu speichern bin ich auf ein Tool gestossen, das doch recht vielversprechend aussieht: Rohos Mini - ein USB-Verschlüsselungstool.http://rohos.net/produkte/rohos-mini-drive/

Ich habe mit Steganos Safe sehr gute Erfahrungen gemacht, lohnt sich das mal anzusehen. Ich kann auch angeben, was angezeigt werden soll wenn das Passwort falsch eingegeben wurde. Könnte ja sein, das mich einer zwingt das Passwort einzugeben ;-). Es bringt auch einen Shredder mit, der Daten, die man da drauf zieht, unwiederbringlich löscht. Allerdings sollte man sich im klaren sein, das die Daten niemals wieder hergestellt werden können wenn die Platte verschlüsselt wird und im Notfall wieder hergestellt werden müssen.

http://www.chip.de/downloads/Steganos-Safe_15300649.html

Deinen letzten Satz "Allerdings .... müssen" habe ich nicht verstanden. Bitte, was meinst Du damit?

0
@LittleArrow

hmmm...Wenn die Daten auf der Festplatte oder die ganze Festplatte oder Partition verschlüsselt wird, sind die Daten ohne das sie wieder entschlüsselt werden nicht mehr lesbar. Dann kommt man im Notfall nicht mehr an die Daten heran. Ein Notfall wäre, Platte defekt, Windows bootet nicht mehr. Man kann ja dann von einer NotBootCD booten um die Daten sichern zu können, was aber nicht möglich ist, weil die Daten verschlüsselt sind.

Auch wenn man die Platte zu Spezialisten wie O&O einschicken würde, kämen auch die nicht mehr an die Daten heran. Die Daten sind im verschlüsselten Zustand nicht mehr nutzbar.

Wenn man ein Programm benutzt, z,B, Steganos Safe, dieses stellt das verschlüsselte Laufwerk als ein verschlüsseltes File auf der Festplatte dar, was man kopieren kann, auf USB Stick oder einer externen Festplatte. Man kann also dieses File sichern und z.B. nach einer Neuinstallation oder Einbau einer neuen Festplatte dieses File wieder zurück kopieren, das Programm installieren und mit dem Passwort kommt man wieder an die Daten heran. Es entschlüsselt die Daten dann wieder.

Das geht bei einer komplett verschlüsselten Festplatte oder Partition nicht.

0

Was möchtest Du wissen?